MAN-Wasserstoff-Motor-Diesel

MAN setzt erste Dual Fuel-Motoren mit Wasserstoff auf Arbeitsboot ein

Copyright Abbildung(en): MAN

MAN Engines hat vor wenigen Wochen seine ersten beiden Dual Fuel-Motoren für den Betrieb mit Wasserstoff auf einem Arbeitsboot in den Serienbetrieb übergeben. Es handelt sich dabei um zwei Zwölfzylinderdieselmotoren vom Typ MAN D2862 LE448 mit jeweils 749 kW (1019 PS), die mit Diesel und Wasserstoff zugleich befeuert werden können. Die Motoren sind IMO Tier III-zertifiziert und mit einer SCR-Abgasnachbehandlungsanlage ausgestattet. Die beiden V12-Motoren wurden von MAN Engines für den Dual-Fuel-Betrieb vorbereitet und vom Entwicklungspartner CMB.TECH mit einem Wasserstoff-Einspritzsystem ergänzt. Eingesetzt wird der emissionsarme Antrieb auf dem weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Crew Transfer Vessel (CTV) „Hydrocat 48“ der Werft Windcat Workboats.

Das Besondere an unserer Technologie ist, dass wir einen konventionellen Dieselmotor verwenden, der nicht für Wasserstoff optimiert werden muss“, sagt Werner Kübler, Leiter Entwicklung bei MAN Engines. So kommt ein bewährter V12-Marinemotor zum Einsatz, in den über einen Adapter Wasserstoff in die Ladeluft eingebracht und dem Verbrennungskreislauf hinzugefügt wird. Der Verbrennungsprozess wird dabei nach dem Dieselprinzip gestartet, welches das Einspritzen von etwa 5 Prozent Dieselkraftstoff voraussetzt. Dabei wurden die Diesel-Common-Rail-Einspritzparameter für den Dual Fuel-Betrieb optimiert.

MAN Engines besitzt eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung von kraftstoffsparenden und zuverlässigen Dieselmotoren unter anderem für Arbeitsboote. Aufbauend auf diese Erfahrung konnten wir auch im Dual Fuel-Betrieb beste Verbrauchswerte erreichen und das gleiche Betriebsverhalten wie auch die Volllasteigenschaften des Dieselbetriebs sicherstellen. Gleichzeitig reduzieren wir durch den Einsatz von Wasserstoff zusätzlich die CO2-Emissionen im Mittel um ca. 50 Prozent und sogar bis zu 80 Prozent als Spitzenwert“, ergänzt Kübler.

Ein weiterer Vorteil in der Verwendung des konventionellen Dieselmotors sei die gewohnt einfache Handhabung hinsichtlich Wartung und Service. Darüber hinaus sei der reine Dieselbetrieb beispielsweise bei einem erschöpften Wasserstoffvorrat weiterhin unterbrechungsfrei möglich. Verfügbarkeit, Fahrkomfort und Betriebssicherheit seien damit jederzeit auf dem bekannt hohen Niveau eines herkömmlichen Dieselantriebs gewährleistet.

MAN Engines bietet seinen Kunden und Partnern Lösungen wie das Hybrid-System „MAN Smart HYBRID Experience“ oder auch Motoren für gas-elektrische Antriebe, um zur CO2-Reduzierung und einer nachhaltigen Schifffahrt beizutragen. Mit den serienreifen Dual Fuel-Motoren MAN D2862 LE448 für Arbeitsboote sei dahingehend ein weiterer Meilenstein erreicht, so das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung. „Indem wir mit Dual Fuel-Verbrennungsmotoren starten, können wir die Wasserstofftechnologie in der Industrie einsatzfähig machen und die weitere Entwicklung von Technologie, Regulierung, Lieferketten und weiteren effektiv voranbringen“, sagt Willem van der Wel, Managing Director von Windcat Workboats.

Quelle: MAN – Pressemitteilung vom 01.06.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „MAN setzt erste Dual Fuel-Motoren mit Wasserstoff auf Arbeitsboot ein“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).