Lightyear-Koenigsegg-Entwicklung

Lightyear kooperiert mit Hypercar-Hersteller Koenigsegg

Copyright Abbildung(en): Lightyear

Das Solar-Elektroauto-Unternehmen Lightyear aus den Niederlanden ist eine Partnerschaft mit dem schwedischen Megacar-Hersteller Koenigsegg eingegangen. Mit der Investition und der neuen Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen Automobiltechnologien in neue Höhen treiben und ihr Wissen und Ressourcen teilen, um gemeinsam Spitzeninnovationen zu entwickeln. In ihrer „umfassenden Technologiepartnerschaft“ wollen die beiden Autohersteller proprietäre und patentierte Informationen und Entwicklungen teilen. Der Wissensaustausch soll die Entwicklung hocheffizienter Fahrzeuge unterstützen, so Lightyear in einer aktuellen Mitteilung.

Koenigsegg ist bekannt für seine kompromisslose Philosophie in Sachen leistungsstarker Hypercars. Das Unternehmen hat aber auch Erfahrungen und der Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätstechnologien und soll nun dazu beitragen, umweltfreundliche Technologien für das zweite Modell von Lightyear zu entwickeln. Mit dem Lightyear 2 will das Unternehmen in den Massenmarkt vordringen, der Marktstart ist für spätestens 2025 vorgesehen.

Koenigsegg ist führend im Bereich der Hochleistungssportwagen“, sagt Lex Hoefsloot, CEO und Mitbegründer von Lightyear. Er habe schon immer „die Mischung aus unglaublicher Leistung, Design und nachhaltiger Technologie bewundert“, sagt der Lightyear-Chef. Hoefsloot freue sich, „die jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und dem Bau von Autos nutzen zu können, um gemeinsam echte Veränderungen in der Branche voranzutreiben“.

Die neue Zusammenarbeit folgt unmittelbar auf die Einführung des Lightyear 0, dem weltweit ersten Solar-Elektroauto in Serienproduktion. Der Lightyear 0 ist wie kein anderes Auto konzipiert – nicht nur wegen seiner integrierten Solarzellen, sondern auch wegen seines radikalen Fokus auf Effizienz und auf maximale Reichweite.

Die Automobilindustrie durchläuft einen tiefgreifenden Übergang zu nachhaltigen Kraftstoffen und Technologien“, sagt Christian Koenigsegg, CEO und Gründer von Koenigsegg. Die Partnerschaft mit Lightyear soll sicherstellen, dass die Produkte von Koenigsegg „auf dem neuesten Stand bleiben“ in Sachen nachhaltiger Technologien.

Quelle: Lightyear – Pressemitteilung vom 28.07.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Lightyear kooperiert mit Hypercar-Hersteller Koenigsegg“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wie ausgerechnet von der Verbindung des 200.000-€-Lightyear-Herstellers und eines Extrem-Fahrzeug-Herstellers mit absolut bedeutungslosen Stückzahlen (wie Koenigsegg) ein wirtschaftlich herstellbares und ökologisch sinnvolles 30’000-€-Solar-Lightyear-Auto profitieren soll, erschließt sich mir ja nicht!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).