Kostenloses Webinar zu innovativen Ladenetzwerktechnologien

Werbung

Die jüngsten Herausforderungen bezüglich fossiler Energieträger zeigen einmal mehr, dass ein rascher Umstieg auf erneuerbare Energien unausweichlich ist. Die Verkehrswende als integraler Bestandteil der Energiewende wird in diesem Zuge in den kommenden Jahren ebenfalls rasant an Fahrt aufnehmen. Dafür sind neben der Entwicklung neuer Mobilitätssysteme auch die Weiterentwicklung und der Ausbau der bestehenden Alternativen, so vor allem der E-Mobilität, von herausgehobener Bedeutung.

Smarte Netzwerklösungen erleichtern Umstieg auf E-Mobilität

Hierzu gehört nicht nur die Entwicklung neuer, umweltschonender Batterien und Fahrzeugmodelle, sondern auch der Auf- und Ausbau der Ladeinfrastruktur im privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereich. Deutschland liegt im EU-Vergleich noch deutlich hinter Ländern wie zum Beispiel den Niederlanden zurück. Im August 2022 verzeichnete die Bundesnetzagentur mit ca. 66.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten jedoch einen deutlichen Anstieg zum Vormonat. Auch in den privaten und halböffentlichen Bereichen steigen die Zahlen immer rasanter an.

Genau auf letztere hat sich die taiwanische Noodoe Corporation spezialisiert. Sie hat für Unternehmen aller Art verschiedene Ladestationen wie den AC7P, den A22i und den DC180P entwickelt. Diese bieten vor allem auf Parkplätzen und in Parkhäusern die Möglichkeit, das Auto aufzuladen, während es ohnehin steht. Das Unternehmen ist darüber hinaus aber insbesondere mit seinem Noodoe EV OS hervorgetreten, einem cloud-basierten, smarten Lademanagement-System, das heute weltweit als eines der fortschrittlichsten Betriebssysteme gilt. Mit dessen Hilfe können Unternehmen Komplettlösungen angeboten werden, die den gesamten Betrieb ihres Ladenetzwerkes automatisieren und damit effizienter gestalten. Die Lösungen werden dabei unternehmensspezifisch angepasst und garantieren auf diese Weise einen individuell-optimalen Betrieb, der Energie und Kosten einspart.

Die Noodoe Corporation wird vom taiwanischen Wirtschaftsministerium mit Innovationssiegel prämiert

Zur Ehrung von Unternehmen, die sich mit besonderen Innovationen und Technologien hervortun, verleiht das taiwanische Wirtschaftsministerium das “Taiwan Excellence”-Siegel, so dieses Jahr auch an die Noodoe Corporation. Die nominierten Hersteller werden nach Produktdesign, Produktqualität, Marketing, R&D (Research and Development) sowie Produktherstellung bewertet.

Die diesjährigen Gewinner stellen im Webinar “2022 Taiwan Excellence E-Mobility” ihre innovativen Technologien vor. C.K. Wu, Vice Secretary General of the Taiwan Transportation Vehicle Manufacturers Association, und M. Emmert, Vorstandsmitglied Bundesverband eMobilität e.V., geben darüber hinaus Einblicke in die taiwanische und deutsche Elektromobilitätsbranche. Das Webinar richtet sich v.a. an Medien und Unternehmen, die sich einen Überblick über die neuesten Innovationen und Kooperationsmöglichkeiten in diesem Bereich verschaffen wollen.

Die Anmeldung zur Teilnahme ist kostenlos: https://www.eventbrite.de/e/2022-e-mobility-webinar-tickets-417948434017

Wann: 6. Oktober 2022, 10:00 bis 11:00 Uhr
Wo: Youtube-Kanal der Taiwan Excellence (Registrierung erforderlich)

Werbung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Kostenloses Webinar zu innovativen Ladenetzwerktechnologien“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).