Jaguar Panthera: E-Plattform für künftige Elektroautos

Copyright Abbildung(en): Jaguar

Hinter Jaguar Panthera verbirgt sich nicht etwa der Nachfolger des I-PACE, sondern viel mehr die Grundlage für den Wandel der Marke hin zu einem reinen Elektroautohersteller. Auf Basis der Panthera-Plattform sollen künftige E-Modelle der Marke entstehen. Den I-PACE werde man dennoch weiterhin bauen. Unklar war bisweilen lediglich, ob man eine eigene Plattform aufbaut oder eine der E-Plattformen am Markt für sich adaptiert.

Dies gab Thierry Bolloré, der CEO von Jaguar Land Rover gegenüber Investoren zu verstehen. Ähnlich dem Jaguar I-PACE nimmt die britische Marke auch für die künftigen Modelle so viel wie möglich in die eigenen Hände. So arbeiten arbeiten Teams unter der Führung von JLR-Design-Chef Gerry McGovern an den Entwürfen für die kommenden Fahrzeuge. Ein eigenständiges Design sei dabei ein Muss, um auf dem Markt aufzufallen. Somit sei auch klar, dass man auf eine eigene Plattform setzen muss, um die eigenen Visionen in die Tat umzusetzen. Oder wie Bolloré zu verstehen gibt: „Beim neuen Jaguar legen wir großen Wert auf einzigartige Proportionen. Das ist der Grund, warum wir es im Moment selbst machen.“

Mit der neuen globalen Strategie „Reimagine“ will sich Jaguar Land Rover neu aufstellen. Ein Teil des Vorhabens ist, dass Jaguar bis 2025 zu einer vollelektrischen Luxusmarke werden soll. Damit will sich Jaguar Land Rover für eine nachhaltige Zukunft rüsten und sich weltweit noch stärker als agiler und flexibler Anbieter von begehrten Luxusautomobilen und außergewöhnlichen Dienstleistungen für besonders anspruchsvolle Kunden positionieren.

Wie der CEO der Marke Jaguar Land Rover ausführt wolle man E-Autos schaffen, welche „ohne Überschneidung“ auf die Straße kommen. Sprich, es sollen moderne Luxusautos werden, „die in Stil oder Design nichts kopieren, die Spitze der Technologie und Raffinesse sind, aber nicht rückwärts blicken“, so Bolloré weiter. Die Geländewagen- und SUV-Marke Land Rover soll in den kommenden vier bis fünf Jahren Zuwachs durch insgesamt sechs rein elektrisch angetriebene Modelle erhalten. Damit will Land Rover seine Position untermauern als einer der weltweit führenden Anbieter hochwertiger und luxuriöser SUVs und Geländewagen. Auch hier kommt die eigene Jaguar Panthera Plattform sehr gelegen. Bietet diese die Möglichkeit die Offroad-Fähigkeiten der eigenen E-SUV ohne Kompromisse abzubilden.

In die vollelektrische Zukunft soll wohl nur der Jaguar I-PACE mitgenommen werden, wird dort aber von der neuen E-Auto-Familie getrennt betrachtet. Sämtliche anderen Baureihen der Marke werden ersatzlos auslaufen. Des Weiteren sei es so, dass Jaguar künftig auch keine SUV mehr anbieten werde. Der Fokus liege auf Limousinen, Coupés und eventuell Cabrios. SUVs allerdings verbleiben bei Land Rover.

Quelle: Electrive.net – Jaguar entwickelt eigene E-Auto-Plattform namens Panthera

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Jaguar Panthera: E-Plattform für künftige Elektroautos“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

BMW: Herzstück der Neuen Klasse entsteht in Ungarn
Abarth 500e: Der performantere Fiat 500e
Luke EV: Retro-Stromer kurz vor Produktionsstart gestoppt

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).