Faraday Future stellt Produktionspartner für FF 81 vor

Faraday Future stellt Produktionspartner für FF 81 vor

Copyright Abbildung(en): FaradayFuture

Das kalifornische E-Auto-Startup Faraday Future hat eine neue Partnerschaft angekündigt. Einer aktuellen Mitteilung zufolge soll das in Südkorea ansässige Unternehmen Myoung Shin als Auftragsfertiger für das zweite Modell der Marke auftreten: Den FF 81, mit dem Faraday Future gut zwei Jahre nach dem luxuriösen ersten Modell FF 91, welches noch in diesem Jahr in Produktion gehen soll, in den Massenmarkt vordringen will.

Wir freuen uns, einen Partner mit der Qualität und dem Ruf von Myoung Shin gefunden zu haben“, wird Carsten Breitfeld, CEO von Faraday Future, in einer Mitteilung des Herstellers zitiert. Demnach soll die Großserienproduktion des FF 81 im Jahr 2024 starten. Bereits in diesem Jahr soll die Produktion für den FF 91 anlaufen, das erste Modell des Startups. Der exklusive Luxusstromer wird in einem von dem Hersteller selbst betriebenen Werk in Hanford, Kalifornien, montiert.

Myoung Shin mit Sitz in der Nähe von Seoul, Südkorea, ist ein Zulieferer und Auftragsfertiger für zahlreiche First-Tier-OEMs. Das Werk in Gunsan, in dem der FF 81 hergestellt werden soll, biete ausreichend Kapazitäten, eine hohe Flexibilität und einen attraktiven Hafenzugang. Gemäß der Vereinbarung werde Myoung Shin in der Lage sein, den FF 81 in Stückzahlen gemäß den Prognosen von FF zu liefern. Angaben zum geplanten Produktionsvolumen machte der Hersteller jedoch nicht.

Die Strategie von Faraday Future basiert laut eigener Aussage auf einem Asset-Light-Geschäftsmodell mit einer globalen, hybriden Fertigungsstrategie, die zunächst aus der geleasten Produktionsstätte in Hanford besteht, die von Faraday Future betrieben wird, sowie der Zusammenarbeit mit Myoung Shin in Südkorea. Im Laufe der Zeit will Faraday Future seine geografische Reichweite mit Produktionsstätten in China weiter ausbauen, dem weltweit größten Luxusmarkt und gleichzeitig weltweit größten EV-Markt.

Quelle: Faraday Future – Pressemitteilung vom 09.02.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Faraday Future stellt Produktionspartner für FF 81 vor“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Piëch GT: In fünf Minuten von 20 auf 80 Prozent Akku-Ladung
Wie VWs Designer:innen den ID. Buzz entwickelt haben
Was der Elektroauto-Hersteller Nio in Deutschland und Europa plant

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).