Eurocell Gigafabrik für Millionen von Batteriezellen entsteht in Niederlande

Eurocell Gigafabrik für Millionen von Batteriezellen entsteht in Niederlande

Copyright Abbildung(en): Eurocell

Der britisch-koreanische Batteriehersteller Eurocell strebt den Bau einer Gigafactory in Westeuropa. Innerhalb von 12 Monaten soll dort die Produktion beginnen, wie Mitte Februar 2022 bekannt wurde. Nun wurden diese Pläne konkretisiert. Die europäische Gigafactory soll in den Niederlande entstehen. Gefertigt werden dort Milllionen von Batteriezellen für das Ökosystem der Energiespeicherung und E-Mobilität auf dem gesamten Kontinent.

Aufgebaut werden soll die Gigafactory in zwei Phasen, geplant sei, dass die volle Kapazität bereits 2025 erreicht wird. Bis Anfang 2023 sollen fortschrittliche Batteriezellen in großem Maßstab für bestehende europäische Kunden produziert werden. Die zweite Phase, möglicherweise am selben Standort, wird in der Lage sein, bis 2025 mehr als 40 Millionen Zellen pro Jahr zu produzieren. Die Anfangsinvestition bewegt sich im Bereich von um die 800 Millionen Dollar, soll aber bis 2028 auf bis zu zwei Milliarden Dollar ansteigen, um auf das Wachstum des Marktes zu reagieren.

„Angesichts der schnellen Expansionspläne in Europa ist Eurocell ermutigt durch das positive Engagement, das wir in den letzten Monaten sowohl mit der niederländischen Regierung als auch mit der Investitions- und Entwicklungsagentur NOM für die nördlichen Niederlande hatten. Da wir nun in die Endphase der Gespräche eintreten, sind wir zuversichtlich, dass wir in naher Zukunft den genauen Standort unserer ersten europäischen Gigafactory bestätigen können.“ – Nick Clay, Chief Commercial Officer, Eurocell EMEA

Eurocell wird „produktionsreife“ Technologien in nur 12 Monaten produzieren, viel schneller als andere Gigafactories, unter Verwendung seines bewährten Batterieprodukts, das für die skalierte Produktion verifiziert und validiert ist, so das Unternehmen in einer entsprechenden Mitteilung. Zur Technologie ist bekannt, dass die in Korea entwickelten Eurocell-Batterien technische Vorteile mit sich bringen sollen. So gibt das Unternehmen zu verstehen, dass diese mehr als zehnmal so lange wie herkömmliche Lithium-Ionen-Zellen halten. Hierdurch sind diese entsprechend weitaus nachhaltiger. Aufgrund ihres breiten Betriebstemperaturbereichs eignen sie sich auch ideal für Gebiete mit extremen Wetterbedingungen und ohne bestehendes Stromnetz.

Eurocell EMEA wird von seinen südkoreanischen Partnern unterstützt, die über jahrzehntelange Erfahrung in der Elektrochemie, der Herstellung von Batterien in großem Maßstab und dem Bau von Gigafactories verfügen. Das Unternehmen hat ehrgeizige Expansionspläne, die durch die Anzahl der wettbewerbsfähigen Möglichkeiten in Kontinentaleuropa, die bei der Suche nach der ersten Phase des Projekts identifiziert wurden, noch verstärkt wurden.

Quelle: Eurocell – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Eurocell Gigafabrik für Millionen von Batteriezellen entsteht in Niederlande“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Was hat dieser Artikel mit dem Skoda Enyaq zu tun??? Falsche Überschrift?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).