Acura-Honda-ZDX-Elektroauto

Erstes E-Auto von Acura wird der SUV ZDX

Copyright Abbildung(en): Acura

Die Honda-Performancemarke Acura hat ihr erstes vollelektrisches Modell angekündigt. Es handelt sich dabei um einen E-SUV, der Acura ZDX heißen und im Jahr 2024 auf den Markt kommen soll. Einen Vorgeschmack auf das Design des E-Autos hat Acura in Gestalt des Precision EV Concept gegeben. Der Acura ZDX soll ebenso wie der Prologue von Honda die Ultium-Plattform von General Motors nutzen. Erst ab 2026 sollen weitere E-Modelle von Honda und Acura auf einer konzerneigenen Plattform, genannt e:Architecture, aufbauen.

Der ZDX soll auch in einer besonders leistungsstarken Type S-Variante auf den Markt kommen, da sich die Marke weiterhin darauf konzentriere, das Fahrererlebnis an die erste Stelle zu setzen. Der ZDX werde das erste Modell sein, das viele der Styling-Themen der neuen Acura-Designrichtung aufgreift, welche die Marke während der Monterey Car Week in Form des Acura Precision EV Concept erstmals gezeigt hat.

Acura-Honda-ZDX-Elektroauto-Nase
Acura

Der Acura ZDX stellt den Beginn eines beschleunigten Wegs zur Elektrifizierung bis Ende des Jahrzehnts dar“, sagt Emile Korkor, stellvertretender Vizepräsident von Acura National Sales. Der ZDX wird Acuras erster emissionsfreier SUV sein. Dass Honda bzw. die Acura die Ultium-Plattform für ihre kommenden E-Autos nutzen wollen, teilten die Japaner bereits Anfang 2021 mit. Honda will bis 2030 ein Volumen von zwei Millionen Elektroautos pro Jahr erreichen. Konkret sind gut 30 neue Modelle geplant, welche auf mehreren E-Auto-Plattformen aufbauen sollen. Weltweit soll ab 2040 jeder neue Honda ein Elektroauto sein.

Acura-Honda-ZDX-Elektroauto-Seite
Acura

Der Name ZDX ist eine Hommage an ein früheres Acura-Modell mit dem gleichen Namen, welches das erste Fahrzeug war, das von Grund auf im Acura Design Studio gestaltet wurde, das 2007 in Los Angeles eröffnet wurde. Der neue ZDX wird jetzt im selben Acura Design Studio gestaltet. Zu technischen Details hat Acura bislang noch keine Angaben gemacht.

Quelle: Acura – Pressemitteilungen vom 18. und 19.08.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Erstes E-Auto von Acura wird der SUV ZDX“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Erinnert mich an Schwimmfahrzeuge aka Landungspanzer diverser Armeen.

Die Frontpartie von TEsla ist zwar grottenhässlich aber dem Ziel eines geringen Luftwiderstandes gut angepasst.
design follows function

viel andere hersteller versuchen leider und offenkundig zwanghaft, ihr Design dem Primat: „wer hat den längsten und dicksten“ (Frontpartie+Kühlergrill??) unterzuordnen.
Leider hat sich noch kein Hersteller gefunden, der eine cw-freundliche Frontpartie mit einem Design zu kombinieren, der diese Instinkte bedient und trotzdem gut aussieht.
Am ehesten schaffen das noch Renault und VW wobei erster durchaus ihr Raute etwas dezenter machen könnten.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).