EQ-Modelle: Mercedes eröffnet Batteriewerk in den USA

EQ-Modelle: Mercedes eröffnet Batteriewerk in den USA

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Wenige Monate vor dem Produktionsstart neuer EQ-Modelle in den USA eröffnet Mercedes-Benz ein Batteriewerk in Bibb County (Alabama). Das hat das Unternehmen mitgeteilt. Die Marke treffe damit Vorbereitungen, die Produktion von Elektroautos auf drei Kontinenten hochzufahren, heißt es. Die neue Batteriefabrik unterstreiche auch im Elektrozeitalter die Bedeutung der USA bei Mercedes-Benz.

In Alabama wird Mercedes-Benz demnach zu den konventionell angetriebenen Modellen GLE, GLE Coupé, GLS und Mercedes-Maybach GLS künftig auch den EQS SUV und den EQE SUV produzieren – als Teil einer weltweiten Offensive zur Produktion von acht vollelektrischen Fahrzeugen an sieben Standorten auf drei Kontinenten. Mercedes-Chef Ola Källenius sprach von einem „wichtigen Meilenstein auf unserem Weg zur vollelektrischen Zukunft“.

Das Mercedes-Benz Werk in Tuscaloosa (Alabama) ist seit 1997 die Produktionsstätte für große SUVs mit dem Stern. Jetzt startet das Werk mit dem Anlauf des EQS SUV auch in die Produktion von elektrischen Fahrzeugen. Seit den 1990er Jahren hat Mercedes-Benz nach eigenen Angaben mehr als sieben Milliarden Dollar in Alabama investiert. Rund vier Millionen Fahrzeuge seien dort mittlerweile vom Band gerollt.

Mit dem neuen Werk soll Bibb County Teil des globalen Mercedes-Netzwerks zur Batterieproduktion werden. Dazu gehören die Standorte in Kamenz und Stuttgart, Peking, Bangkok sowie Jawor (Polen). Insgesamt plane das Unternehmen gemeinsam mit Partnern den Bau von acht Zellfabriken weltweit bis zum Ende der Dekade, heißt es. Die Produktion der Lithium-Ionen-Batterien für den EQS SUV und den EQE SUV läuft laut Mercedes-Benz CO2-neutral, der Kobalt-Anteil liege bei nur rund zehn Prozent.

Im Einklang mit der Strategie zum Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung in allen Werken wird der gesamte Strombedarf des Standorts Bibb County laut Mercedes-Benz ab 2024 aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt – sobald die geplanten Solarenergieprojekte genehmigt seien. Mit Blick auf die künftige Rückführung von Lithium-Ionen-Batteriesystemen aus Mercedes-EQ Fahrzeugen weite das Unternehmen seine globale Strategie für das Batterie-Recycling aus. In Deutschland beginnt Mercedes-Benz mit dem Bau einer eigenen Anlage. Analog plane das Unternehmen auch das Batterie-Recycling in China und den USA.

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 16. März 2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „EQ-Modelle: Mercedes eröffnet Batteriewerk in den USA“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

„Vollelektrische Zukunft“, „Elektrozeitalter“, „globale Strategie für Batterie-Recycling“ — das ich das noch erleben darf! Und alles bei Mercedes nahe Woodstock, Alabama! Sweet home, da fühlt man sich gut aufgehoben. FeelGood with Daimler — endlich ein Lichtblick am Horizont!

Produziert man dort auch die Zellen?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Volkswagen bestätigt Elektro-Pick-up und SUV für US-Markenikone Scout
Shell-Studie: Fahrspaß beschleunigt Umstieg auf E-Autos
BMW will mit runden Batterie-Zellen Kostensenkungen um 30 Prozent erreichen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).