Elektroauto-Schnellladestation-ElringKlinger

ElringKlinger: Batteriesysteme für netzautarke Schnellladestationen

Copyright Abbildung(en): ElringKlinger

Die neuen Elektroantriebs-Technologien leisten einen zentralen Beitrag, um eine nachhaltige Mobilität zu erreichen. Der enorme Anstieg an elektrifizierten Fahrzeugen bedeutet jedoch zwingend einen Ausbau der Ladeinfrastruktur. Schaefer-e-Solutions hat für diesen steigenden Bedarf an Lademöglichkeiten eine Schnellladestation entwickelt, die netzautark betrieben werden kann. Das System ist insbesondere für Standorte mit schwachem Netz bzw. ohne Netzanschluss eine zukunftsweisende Lösung. Dafür ist das System mit modularen Batteriepacks von ElringKlinger ausgestattet, welche auch in einer stromschwachen Netzumgebung das ultraschnelle Laden von Fahrzeugen ermöglichen. Geliefert werden für eine solche Ladestation Batteriepacks mit einer Kapazität von 35 kWh bei einer Spannung von bis zu 800 Volt.

Seit vielen Jahren ist ElringKlinger in der Batterietechnologie tätig und hat sich ein umfangreiches Know-how erworben. Das können wir jetzt in verschiedenen Anwendungsbereichen ausspielen, wie dieser Auftrag zeigt,“ kommentiert Thomas Jessulat, für den Bereich Batterietechnologie verantwortlicher Vorstand der ElringKlinger AG. „Wir haben mit Schaefer-e-Solutions einen innovativen Anbieter von Schnellladelösungen als Kunden gewonnen. Neben der Leistungsfähigkeit ist der modulare Ansatz unserer EK-X-Module dabei ein entscheidender Vorteil und ermöglicht vielfältige Anwendungen in unterschiedlichen Speichergrößen“.

Die modulare Hochleistungsladestation von Schaefer-e-Solutions ist aufgrund der optionalen Energiequelle durch eine mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzelle netzunabhängig und damit ideal für kritische Infrastrukturen bei nicht vorhandenem oder zu schwachem Stromnetz. Damit kann ein kostenintensiver und aufwendiger Netzausbau vermieden werden. Das System ist als netzautarke Ladestation konzipiert und ermöglicht dadurch paralleles Schnellladen von zwei Pkw oder einem Bus. Das System von Schaefer-e-Solutions wird vollständig in Deutschland entwickelt und gefertigt.

ElringKlinger ist in der Batterietechnologie bereits seit zehn Jahren Serienlieferant und bietet sowohl Komponenten als auch komplette Systeme an. Das Portfolio umfasst Batteriesysteme, Batteriemodule sowie Komponenten für Batterien, wie z.B. Zellkontaktiersysteme, Modulverbinder, Zelldeckel, Abdichtsysteme oder Druckausgleichssysteme. Die kontinuerlich aufgebaute Simulations-, Werkzeug- und Prozessexpertise in der Batterietechnologie überzeugt jetzt auch zunehmend Kunden außerhalb der Automotive-Branche.

Quelle: ElringKlinger – Pressemitteilung vom 30.05.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „ElringKlinger: Batteriesysteme für netzautarke Schnellladestationen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).