Elektroautos legen in China um 189 Prozent zu

Elektroautos legen in China um 189 Prozent zu

Copyright Abbildung(en): Jenson / Shutterstock.com

In China, dem weltweit größten Automobilmarkt, wurden im Februar 317.000 New Energy Vehicles verkauft, was reine Elektroautos, Plug-in-Hybride und Wasserstoffautos umfasst. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 189 Prozent. Insgesamt wurden in China im Februar gut 1,45 Millionen Autos verkauft, somit beträgt der Anteil von E-Fahrzeugen gut 22 Prozent, ein Plus von gut 12 Prozentpunkten gegenüber den 9,6 Prozent im Februar 2021. Auch der Januar verlief mit 412.000 verkauften E-Fahrzeugen stark, vor allem im Vergleich zum Januar des (wenn auch Corona-bedingt besonders schwachen) Vorjahres mit nur 165.000 NEV-Fahrzeugen.

Innerhalb der NEV wurden im Januar 245.000 reine Elektroautos verkauft, ein Anteil von gut 77 Prozent, und 72.000 Plug-in-Hybride. Wasserstoffautos spielen in der Statistik kaum eine Rolle. Bei den beliebtesten Marken liegt der chinesische Hersteller BYD in den Monaten Januar und Februar mit gut 180.000 verkauften E-Autos vorne, gefolgt von der ebenfalls chinesischen Marke SAIC mit 117.000 Einheiten. BYD und SAIC unterscheiden in der Statistik allerdings nicht zwischen reinen E-Autos und Plug-in-Hybriden. Auf Rang drei liegt der einzige Hersteller, der von außerhalb Chinas stammt: Tesla kommt in den ersten beiden Monaten des Jahres auf 116.000 Fahrzeuge, allesamt rein elektrische Autos.

Ansonsten dominieren auf dem chinesischen markt vor allem heimische Hersteller wie Geely, GAC Aion, Great Wall Ora, Xpeng und Nio mit Verkaufszahlen zwischen gut 6000 und 14.000 im Februar 2022. Hier reihen sich auch die Joint Ventures von Volkswagen in China ein, mit gut 12.000 verkauften NEV in diesem Zeitraum.

Interessant wird die Statistik, wenn man die Durchdringungsraten von E-Fahrzeugen nach verschiedenen Kriterien aufschlüsselt. Bei den heimischen chinesischen Marken machen NEV einen Anteil von gut 42 Prozent aus. Luxusmarken kommen auf 17 Prozent. Bei den Mainstream-Joint-Venture-Marken liegt der Anteil hingegen bei nur 3,5 Prozent.

Quelle: Electrive – China: NEV-Verkäufe steigen um 189 Prozent / CnEVPost – China’s wholesale sales of passenger NEVs at 317,000 units in Feb, up 189% year-on-year

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Elektroautos legen in China um 189 Prozent zu“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

116.000 Fahrzeuge von Tesla. VW würde mich auch mal Interessieren.

Anders gesagt – auf 1 Million Einwohner gerechnet gab es im Februar 2022 in Deutschland etwa die 3-fache Zahl an Elektroautoneuzulassungen (BEV und PHEV) als in China – wir müssen uns nicht verstecken.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Piëch GT: In fünf Minuten von 20 auf 80 Prozent Akku-Ladung
Wie VWs Designer:innen den ID. Buzz entwickelt haben
Was der Elektroauto-Hersteller Nio in Deutschland und Europa plant

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).