MG5-Electric-dynamic-front-driving-01

Elektro-Kombi MG5 Electric startet ab 25.920 Euro

Copyright Abbildung(en): MG

Ein Elektroauto, auf das viele bereits seit langer Zeit warten, ist der MG5 Electric des britischen Herstellers MG Motors. Der Grund dafür: Es handelt sich um den weltweit ersten reinen Elektro-Kombi. Der MG5 Electric vereint laut dem Hersteller alle praktischen Tugenden eines Kombis im Einsatz für Familie, Freizeit und Beruf, eine hohe Sicherheit mit einer umfangreichen Serienausstattung – und das ab einem Einstiegspreis von 25.920 Euro nach Abzug des Umweltbonus. Ab März wird der MG5 Electric bei den deutschlandweit über 100 Vertriebspartnern seinen Marktstart feiern, wie der Hersteller mitteilt.

„Mit dem MG5 Electric bringt MG Motor den weltweit ersten rein elektrischen Kombi. Die Kombination aus innovativer Antriebstechnologie und der beliebten Fahrzeuggattung Kombi könnte ein wahrer Gamechanger werden. Der MG5 Electric ist üppig ausgestattet, sicher und dennoch günstig – und hat aus unserer Sicht das Potenzial, für Familie, Freizeit und Beruf ein attraktives und bislang einzigartiges Angebot zu sein.“ – Philipp Hempel, Sales- & Network Director MG Motor Deutschland

Im deutschen Markt wird der MG5 Electric mit Preisen zwischen 25.920 und 30.420 Euro angeboten – jeweils bereits unter Berücksichtigung der aktuellen Förderungen für Elektroautos für Endverbraucher und Hersteller. Je nach Farbwahl fallen gegebenenfalls Aufpreise von 650 Euro an, ein graues Interieur ist für die Luxus-Variante für zusätzliche 1000 Euro zu haben.

Der MG5 Electric soll alles bieten, was man von einem Kombi im C-Segment an Praktikabilität und Funktionalität erwarten kann. Mit einer Länge von 4.600 mm, einer Breite von 1.818 mm und einer Höhe von 1.543 mm bietet der Kombi einen geräumigen Innenraum für die ganze Familie, mit insgesamt 27 Ablagefächern vorn und hinten. Gleichzeitig bietet der MG5 Electric viel Nutzwert – dank seines großzügigen Gepäckraums von 479 Litern, der sich bei umgeklappten Rücksitzen (60/40) auf 1367 Liter erweitern lässt.

MG5-Electric-Seite-Laden
MG

Der praktische und funktionelle Charakter des MG5 Electric wird bei einem Leergewicht von gut 1,6 Tonnen durch seine maximale Anhängelast von 500 kg, die maximale Stützlast von 50 kg und die Dachlast von 75 kg weiter unterstrichen. Damit eignet er sich zum Beispiel für einen Fahrradträger und eine Dachbox.

Bis zu 400 Kilometer Reichweite

Ab der Markteinführung im März 2022 ist der MG5 Electric mit einer 61,1-kWh-Batterie und einer Reichweite von 400 km laut WLTP-Messung erhältlich. Die Vorderräder werden von einem Elektromotor angetrieben, der 115 kW (156 PS) und 280 Nm Drehmoment leistet. Die Standard-Version mit einer 50,3-kWh-Batterie und 320 km Reichweite (WLTP) folgt zu einem späteren Zeitpunkt. In diesem Fall leistet der Elektromotor 130 kW (177 PS) und 280 Nm.

Beide Batterievarianten sollen ansprechende Fahrleistungen bieten und eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Der Spurt auf 100 km/h erfolgt in 8,3 Sekunden. Darüber hinaus bieten die Standard- und die Maximal-Version die Möglichkeit, an einer öffentlichen Ladesäule (AC) mit bis zu 11 kW dreiphasig zu laden. Beide sind auch in der Lage, mit bis zu 87 kW Gleichstrom-Schnellladung die Batterie in etwa 40 Minuten von fünf auf 80 Prozent aufzuladen.

Vier Farben und zwei Ausstattungsvarianten

Der neue MG5 Electric wird in vier Karosseriefarben (Dover White, Pebble Black, Diamond Red und Medal Silver) und zwei Ausstattungsvarianten angeboten: Comfort und Luxury. Bereits die Comfort-Version bietet eine umfangreiche Serienausstattung, darunter eine Klimaanlage mit 2,5-µm-Partikelfilter, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, beheizbare Vordersitze, Einparkhilfe, ein digitales 7-Zoll-Display, ein lederbezogenes Multifunktionslenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Keyless Entry und vieles mehr.

Die Luxury-Version kombiniert die gesamte Ausstattung der Comfort-Version mit weiteren Features wie Klimaautomatik, 360-Grad-Parkkamera, abblendbare Innenspiegel, elektrisch verstellbarer Fahrersitz inklusive Lendenwirbelstütze, Kunstlederpolsterung und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

MG5-Electric-Cockpit
MG

Ebenfalls serienmäßig ist das hohe Sicherheitsniveau mit neun fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS), die unter dem Namen MG Pilot zusammengefasst sind. Dazu gehören unter anderem der adaptive Tempomat, der Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsung, der Spurhalteassistent und der Stauassistent.

Quelle: MG Motor – Pressemitteilung vom 16.02.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Elektro-Kombi MG5 Electric startet ab 25.920 Euro“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

MG hat sich bisher vor allem durch sehr fragwürdige Langzeitqualität eine Namen gemacht. Man suche mal unter dem Stichwort „MG die braune Pest“ bei einer Suchmaschine des eigenen Vertrauens.
Schon diverse yt-videos wiesen bei schon nach einem Jahr beim ZS massive Korrosionsmängel nach und ich vermute dass es beim MG5 nicht besser sein wird.

Hauptsache aus China …

„britischern Hersteller“ haha

Bei einer 61 kWh-Batterie würde ich schon eine etwas höhere Ladeleistung als 87 kW erwarten.
Aber es scheitert sowieso an der Silhouette. Das sieht ja wirklich fürchterlich fehlproportioniert aus.

„…we will offer the MG5 electric at a starting price below 30000 €“ O-Ton von Matt von MG im Video der Präsentation.

Leeres Versprechen – Nun kostet er vor Förderung mindestens 35500.- in der Grundausstattung – ohne Ladekabel! Damit nicht mehr interessant für mich, da suche ich dann woanders. Schade.

Begrüßungswert!
Die Familien-Allrounder sind doch noch nicht ausgestorben.. :).

Endlich mal ein Kombi
das er zum marktstart jetzt nicht gleich als Schnäppchen angeboten wird ist ja klar.
je nach Nachfrage wird’s den Wagen sicher irgendwann aber zu einer sehr sehr attraktiven Preis geben und damit dann für viele interessant

Das Auto ist NICHT familientauglich.
Die 50 kg ‚Hakenlast‘ erlauben nichtmal die Mitnahme zweier E-Bikes. Die von den meisten Autoherstellern angebotene Teilung der Rücksitzlehne im Verhältnis 60:40 zeugt ebenfalls von erheblicher cerebraler Insuffizienz der Entwickler. Das Auto wird, wenn man eine Lehne umklappen will/muss, zum Dreisitzer gemacht, weil auf Langstrecke allemal Erwachsene nicht auf 60 % Sitzfläche bequem reisen können.
ICH begreife die Autofritzen nicht.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektrifizierter Luxus um wenig Geld: Cadillac LYRIQ
Plug-in-SUV BMW XM geht in die finale Entwicklungsphase
Tesla-Dominanz: Fast jedes fünfte E-Auto ein Tesla in Europa

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).