"Electric City Rüsselsheim": Dritte Ladefarm in Betrieb

„Electric City Rüsselsheim“: Dritte Ladefarm in Betrieb

Copyright Abbildung(en): Stadt Rüsselsheim am Main

Rüsselsheim am Main hat eine weitere Ladefarm mit 190 Ladepunkten in Betrieb genommen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor. Es ist demnach die dritte und damit letzte Ladefarm, die innerhalb des vom Bund geförderten Ladeinfrastrukturaufbauprogramms „Electric City Rüsselsheim“ ans Netz geht. Der Ladepark befindet sich auf einem öffentlichen Parkplatz unmittelbar hinter dem Adam-Opel-Haus – der Unternehmenszentrale von Opel und Stellantis Deutschland – und liegt nur wenige Gehminuten von der Innenstadt und vom Bahnhof entfernt.

Der Standort weist insgesamt 96 Ladestationen mit Wechselstrom (AC) auf, die 190 Parkplätze mit dem notwendigen Ladestrom für Elektrofahrzeuge versorgen, heißt es. Mit neun barrierefreie Ladeparkplätzen, die deutlich breiter sind und eine niedrigere Bedienhöhe aufweisen, berücksichtig die Stadt auch die Bedürfnisse von Elektrofahrerinnen und -fahrern mit körperlichen Einschränkungen.

An ausgewählten Ladesäulen könne mit einer Ladeleistung von bis zu 22 Kilowatt geladen werden. Im Schnitt liege die Ladedauer dabei zwischen zwei und vier Stunden. Ein erster Test habe das bestätigt, heißt es. Die beiden dafür verwendeten Vivaro-e von Opel ergänzen den Fuhrpark der Stadt, der inzwischen zehn batteriebetriebene Elektrofahrzeuge umfasst.

Mit dem Abschluss des Aufbaus der drei Ladefarmen mit insgesamt 542 öffentlichen Ladepunkten schreite auch der flächendeckende Aufbau von Ladestationen im Stadtgebiet voran, heißt es in der Mitteilung. Von den insgesamt geplanten rund 125 Ladesäulen habe die Stadt bislang 50 (100 Ladepunkte) aufgestellt und in Betrieb genommen. Diese fänden sich vor allem in den Stadtteilen Haßloch (16 Ladesäulen in Haßloch Nord, drei in Alt-Haßloch), Bauschheim (18) und Königstädten (neun).

Bis zum Sommer sollen dann alle rund 800 öffentlichen Ladepunkte im Betrieb und verfügbar sein. „Bezogen auf die Einwohneranzahl wird Rüsselsheim am Main mit weiteren 46 öffentlichen Ladepunkten im Stadtgebiet, die nicht zum Projekt Electric City zählen, die bis dahin höchste Ladesäulendichte in Deutschland haben“, sagt Magnus Schäfer, der das Projekt für die Stadtverwaltung leitet. In absoluten Zahlen gemessen lande Rüsselsheim damit nach Berlin, München und Hamburg bundesweit auf Platz vier.

Quelle: Electric City Rüsselsheim – Pressemitteilung vom 9. Februar 2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „„Electric City Rüsselsheim“: Dritte Ladefarm in Betrieb“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Ich hoffe mal auf gute Auslastung.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Piëch GT: In fünf Minuten von 20 auf 80 Prozent Akku-Ladung
Wie VWs Designer:innen den ID. Buzz entwickelt haben
Was der Elektroauto-Hersteller Nio in Deutschland und Europa plant

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).