Cupra-Born-Leistung

Cupra stattet den Born mit mehr Leistung aus

Copyright Abbildung(en): Cupra

Cupra hat den Born mit mehr Power ausgestattet: Ab sofort ist das sportliche E-Modell der spanischen VW-Marke in zwei unterschiedlichen Ausführungen mit einer maximalen Leistung von jeweils 170 kW (231 PS) bestellbar. Die beiden Versionen sind mit der bereits bekannten 58-kWh-Batterie sowie mit der größeren 77-kWh-Batterie erhältlich. Für den sportlichen Kick per Knopfdruck sorgt der e-Boost Activator am Lenkrad. Die zusätzliche Leistung von 20 kW (27 PS) kann außerdem per Kickdown mit dem Gaspedal aktiviert werden.

Bei den Topmotorisierungen haben die Kund*innen somit die Wahl zwischen maximaler Performance oder maximaler Reichweite, denn: Mit der leichteren 58-kWh-Batterie beträgt die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h nur 6,6 Sekunden und damit 0,4 Sekunden weniger als mit dem etwas schwereren 77-kWh-Akku. Dafür sorgt Letzterer für eine Reichweite nach WLTP von bis zu 548 Kilometern – über 100 Kilometer mehr als die 58-kWh-Variante. Darüber hinaus bieten beide Versionen ein zusätzliches Fahrprofil: Neben „Range“, „Comfort“, „Performance“ und „Individual“ gibt es den dynamischen „Cupra“-Modus.

Einstiegspreis unter 40.000 Euro

Der Einstiegspreis für den Cupra Born mit 170 kW (231 PS) liegt bei 38.600 Euro für die Version mit der 58-kWh-Batterie. Das Modell mit der größeren 77-kWh-Batterie beginnt bei einem Preis von 44.300 Euro. Beide Varianten verfügen serienmäßig über das beheizbare Cupra Supersport-Multifunktionslenkrad in Leder mit Cupra Mode Selector und Cupra e-Boost Activator sowie über die glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallräder „TYPHOON Black/Silver“ und Scheibenbremsen vorne mit 340 mm Durchmesser.

Mit den beiden neuen, noch leistungsstärkeren Versionen des Cupra Born unterstreichen wir die Sportlichkeit unserer jungen Marke“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der Seat Deutschland GmbH. Cupra stehe für „Leidenschaft und Performance. Dass diese beiden Attribute auch in Verbindung mit nachhaltiger Elektromobilität vollends zur Entfaltung kommen können, werden unsere Kundinnen und Kunden spätestens jetzt noch ausgeprägter erleben dürfen.“

Quelle: Cupra – Pressemitteilung vom 25.02.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Cupra stattet den Born mit mehr Leistung aus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

beträgt die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h nur 6,6 Sekunden

ja nur – 6.6 Sekunden oder 12 ist schon egal, man sollte nicht mit Werten um sich werfen wenn andere es deutlich besser können.

@ Martin Hofstetter:

„[Beschleunigung auf 100 km/h in] 6.6 Sekunden oder 12 ist schon egal, …“

Genau:
Weder ist das erste »nötig« noch das zweite »unzumutbar« — was soll’s also?

Der Einstiegspreis für den Cupra Born mit 170 kW (231 PS) liegt bei 38.600 Euro. und dann 9000€ Förderung abgezogen. Top. ;-)

Hätte der Born eine AHK im Angebot, könnte er m.E. SEHR viel mehr Käufer finden.
Ich denke, dass die meisten von uns nicht mehr Auto bräuchten, um bequem, schnell und mit viel Gaudi von A nach B zu kommen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Volkswagen bestätigt Elektro-Pick-up und SUV für US-Markenikone Scout
Shell-Studie: Fahrspaß beschleunigt Umstieg auf E-Autos
BMW will mit runden Batterie-Zellen Kostensenkungen um 30 Prozent erreichen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).