Citroën My Ami Buggy Concept: Mehr Freiheit für den Sommer

Citroën My Ami Buggy Concept: Mehr Freiheit für den Sommer

Copyright Abbildung(en): Citroën

Mit dem neuen Ami präsentiert Citroën Anfang März 2020 ein urbanes, rein-elektrisches Modell, das sich durch ein kompaktes Design und hohen Komfort auszeichnet sowie Platz für zwei Personen bietet. 2022 sollte er dann seinen Weg nach Deutschland finden. Doch soweit kam es nie. Ähnlich wird es dem Citroën My Ami Buggy Concept ergehen. Auch, wenn dies sicher auch seine Anhänger finden würde.

Denn pünktlich zum Sommer kommt der My Ami Buggy mit abnehmbarem Stoffdach, Metallstangen anstelle von Türen und weiteren coolen Neuerungen daher. Nach Deutschland kommt der My Ami nicht, da Opel ein eigenes E-Fahrzeug an den Start gebracht hat. Opel hat im Sommer 2021 mit dem Opel Rocks-e eine leicht modifizierte Variante des Stromers der Franzosen vorgestellt. Opel präsentiert mit dem Rocks-e sein erstes SUM. Das Kürzel steht für Sustainable Urban Mobility, auf Deutsch nachhaltige städtische Mobilität.

Zurück zur Buggy-Variante des Elektro-Fahrzeugs. Der Citroën My Ami Buggy ist eine streng limitierte Auflage von nur 50 nummerierten Exemplaren, die auf der Webseite des Autoherstellers erhältlich waren. Dabei verfügt der My Ami Buggy über Metallrohre anstelle der Türen, ein abnehmbares Stoffdach, eine khakifarbene Karosserie mit leuchtend gelben Akzenten und spezielle 14-Zoll-Goldfelgen mit schwarzen Zierkappen.

Citroën

Citroën spielt mit dem abnehmbaren Stoffdach auf den Méhari oder den 2CV an. Dabei kommt dieses wasserdicht und UV-behandelt daher und wird rund um die Dachöffnung mit Druckknöpfen befestigt. Es kann aufgerollt und einfach hinter den Sitzen verstaut werden.

„Die Öffentlichkeit hat begeistert reagiert, als wir das My Ami Buggy Concept vorgestellt haben, und viele Kunden haben danach gefragt. Heute freuen wir uns, den Geist dieses Konzepts mit dieser exklusiven My Ami Buggy-Serie zum Leben erwecken zu können und einmal mehr die Möglichkeiten der Individualisierung des Ami zu veranschaulichen. Ohne Türen und mit einem Cabrio-Dach ermöglicht der My Ami Buggy dem Fahrer und dem Beifahrer, sich freier zu fühlen und das geräuschlose Fahren im Elektromodus zu genießen.“ – Laurence Hansen, Direktorin für Strategie und Produkte bei Citroën

Darüber hinaus greift das Konzept-Fahrzeug Elemente der Serienvariante auf, wie z.B. die Verstärkung des vorderen und hinteren Stoßfängers, die Frontblende und die Leuchtenverkleidungen, die Radkästen und Schweller an den Seiten sowie den Heckspoiler. Im Innenraum setzt der limitierte Citroën Ami gelbe Akzente, die mit denen des Exterieurs übereinstimmen. Die Sitze sind mit einem schwarz beschichteten technischen Stoff bezogen, der durch gelbe Nähte hervorgehoben wird, und die Fußmatten weisen gelbe Details an den Nähten und der doppelten Innenverkleidung auf. Ob es ein entsprechendes Pendant für den baugleichen Opel Rocks-e gibt, steht noch nicht fest.

Quelle: InsideEVs – Citroën My Ami Buggy Concept Spawns Limited-Run Production Model

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Citroën My Ami Buggy Concept: Mehr Freiheit für den Sommer“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).