BMW-Mini-Elektroauto-Design-Concept

Charismatic Simplicity, die neue Designsprache für die zukünftige Mini-Familie

Copyright Abbildung(en): BMW

Elektrisch, digital, nachhaltig und unverwechselbar: Die neue Modellgeneration des Mini soll den Fahrspaß, das Nutzererlebnis und die verantwortungsbewusste Haltung der Marke in eine neue Ära führen. Auf Anhieb sichtbar werde diese Transformation durch eine zukunftsweisende Designsprache, so der Mini-Mutterkonzern BMW in einer aktuellen Mitteilung. Sie vereine die traditionellen Werte der Marke mit fortschrittlicher Technologie und berücksichtige die elementaren Prinzipien der Fahrzeuggestaltung ebenso wie den urbanen Charakter des Mini und die Innovationsfreude seiner Community.

Das Prinzip der Charismatic Simplicity bezeichnet ein Design, das jedem neuen Modell von Mini zu einem starken individuellen Charakter verhelfen und durch eine klare, reduzierte Formensprache den Blick intuitiv auf die Essenz der Marke lenken soll. Ein weiterer zentraler Faktor der neuen Designsprache sei die konsequent an Nachhaltigkeit ausgerichtete Materialauswahl. Die nächste Mini Modellgeneration verfügt über ein lederfreies Interieur und verzichtet nahezu vollständig auf Chromelemente.

Die Mini Modelle der Zukunft verbinde ein modernes und puristisches Exterieur- und Interieurdesign, das sich dem Hersteller zufolge auf das Wesentliche konzentriert. Darin spiegelt sich das bereits beim Classic Mini verwirklichte Prinzip der kreativen Raumnutzung wider. Außerdem nutzt die neue Designsprache die mit der Elektrifizierung des Antriebs verbundene Möglichkeit, Mini typischen Fahrspaß ganz ohne lokale Emissionen zu erzeugen. „Rein elektrisch angetriebene Modelle von Mini bieten uns die Möglichkeit, unser Design neu zu denken. Dabei behalten wir die Mini typische Kombination aus Liebe zum Detail, Traditionsbewusstsein und Leidenschaft für Innovationen bei“, sagt Oliver Heilmer, Leiter Mini Design.

Die von Beginn an für rein elektrische Mobilität entwickelte Fahrzeugarchitektur für die neue Mini Modellgeneration biete die Voraussetzungen dafür, den verfügbaren Bauraum noch effizienter für den Komfort, das Wohlbefinden, das emotionale Erlebnis und den Fahrspaß der Insassen zu nutzen. So biete auch in Zukunft jedes Mini Modell, unabhängig von seinen Außenabmessungen, eine optimale Relation zwischen Grundfläche und Platzangebot im Innenraum.

BMW-Mini-Elektroauto-Design-LED
BMW

Den Kern der Marke soll auch in der künftigen Modellgeneration der Mini 3-Türer verkörpern – rein elektrisch und konsequent auf urbanen Fahrspaß ausgerichtet. Und auch der Nachfolger des aktuellen Mini Countryman kommt mit einem rein elektrischen Antrieb auf die Straße. Darüber hinaus präsentiert Mini bereits in Kürze die Konzeptstudie eines – ebenfalls vollelektrisch angetriebenen – Crossover-Modells für das Premium-Segment der Kleinwagen. „Die Mini Design DNA wird in jedem Modell der neuen Generation klar zum Ausdruck kommen und an seiner Zugehörigkeit zur Marke keinen Zweifel aufkommen lassen“, kündigt Oliver Heilmer an. „Gleichzeitig ist es dem Mini Design Team gelungen, mit individuellen Akzentuierungen starke Produktcharaktere zu formen, die mehr denn je ihre Eigenständigkeit signalisieren.“

Das Herausbilden eigenständiger Fahrzeug-Persönlichkeiten sei eine zentrale Fähigkeit der neuen Designsprache. Charismatic Simplicity gebe jedem Mitglied der zukünftigen Mini Modellfamilie eine individuelle Ausstrahlung, die unverkennbar auf dem Kern der Marke basieren und diesen selbstbewusst und auf jeweils eigene Weise neu interpretieren soll. Der authentische Bezug zu den essenziellen Werten von Mini komme in einer sehr modernen Formensprache mit klar und sauber modellierten Oberflächen zum Ausdruck. Durch eine Reduzierung von Bauteilen und die Konzentration auf wesentliche Elemente soll Charismatic Simplicity dem Design zukünftiger Mini Modelle zu einer emotionsstarken, intuitiv wahrnehmbaren Identität verhelfen.

In unserer neuen Formensprache verbinden wir den Kern der Mini DNA mit innovativen, ästhetischen und technologischen Impulsen“, sagt Oliver Heilmer. So erhält beispielsweise das typische Union-Jack-Design der Mini Heckleuchten mithilfe von innovativer LED-Technologie vielfältige Ausprägungen, um für jedes Modell eine individuelle Lichtsignatur zu kreieren.

BMW-Mini-Elektroauto-Design-Union-Jack
BMW

Im Innenraum künftiger Mini Modelle soll die Verbindung aus Tradition und Fortschritt zu einem immersiven Nutzererlebnis führen, das die bei Mini traditionell starke Verbindung zwischen Mensch und Automobil weiter intensivieren soll. Der Schlüssel dazu liege sowohl in der Digitalisierung in den Bereichen Bedienung und Vernetzung als auch in einem klar gestalteten Interieur mit intuitiver Funktionalität.

Dabei sei auch im Cockpit künftiger Mini Modelle Reduktion nicht mit einem Verzicht verbunden, so der Hersteller weiter. Die erstmals im Mini Vision Urbanaut präsentierte OLED-Technologie für die volldigitale Anzeige- und Bedieneinheit ermöglicht es, eine deutlich gesteigerte Zahl an Funktionen in einer einzigen Bedieneinheit zu vereinen – umgesetzt in der für Mini typischen Form des kreisrunden Zentralinstruments in der Mitte der Armaturentafel. Mini setzt hierbei auf ein Touch-Display mit einer vollständig nutzbaren runden Fläche. Diese Display-Technologie ebne den Weg zu einem neuen User Interface Design. Zugleich hält das Mini Design an analogen Bedieneinheiten wie den Toggle-Schaltern unterhalb des Zentralinstruments fest. Sie sollen für die Liebe zum Detail und zu den unverwechselbaren Designmerkmalen stehen, die intuitive Funktionalität zu einem emotionalen Erlebnis machen.

Eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Materialauswahl

Die Zukunft des Mini Designs basiert auf dem Mut und der Entschlossenheit, den Wandel zu gestalten, um der Marke ein unverwechselbares und unnachahmliches Profil zu geben“, sagt Heilmer. Dazu gehöre auch eine konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Materialauswahl. Die neue Mini Modellgeneration werde vollständig auf Oberflächen aus Leder verzichten und auch den Einsatz von Chrom-Bauteilen nahezu auf null reduzieren. Elektrifizierung, eine ressourcenschonende Produktion, hohe Umweltstandards und ein stetig steigender Anteil an Sekundärrohstoffen sowie an Natur- und Recycling-Materialien sind laut eigener Aussage Ausdruck einer grundsätzlichen Haltung, die von Verantwortungsbewusstsein und Zukunftsorientierung geprägt ist. Der minimale ökologische Fußabdruck sei tief in der Tradition der Marke verankert und werde vom Mini Design umfassender denn je auf die neue Modellgeneration übertragen.

Den ersten vollständigen Ausblick auf die neue Designsprache für die vollelektrische Modellfamilie der nächsten Generation vermittelt die Konzeptstudie eines Crossover-Modells der neuen, vollelektrischen Mini Generation, die Ende Juli 2022 erstmals öffentlich vorgestellt werden soll. Mit ihr zeigt das Mini Design, wie technologische Innovationen und ein fortschrittliches Verständnis von individueller Mobilität die Formensprache der Marke weit in die Zukunft führen sollen.

Quelle: BMW – Pressemitteilung vom 14.06.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Charismatic Simplicity, die neue Designsprache für die zukünftige Mini-Familie“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Mini ist ein Premium Produkt, welches zu Premium Preisen vermarktet wird. In diesem Zusammenhang ist es nicht nur unverständlich sondern auch verantwortungslos, die künftige Generation der E-Minis in China bauen zu lassen. Profit geht über alles. Da wirkt das Gerede von Tradition und Historie nur noch lächerlich. Ich werden keinen Mini „made in China“ kaufen.

Keine Ahnung, wen dieses opulente Marketinggeschwurbel überhaupt noch interessiert, aber ich würde gerne mal gerne hören, wie sich ‚Charismatic Simplicity‘ in feinem Oxford-Englisch oder gar bayerisch ausgesprochen anhört.
Da ist dann nix mehr mit Charisma und Simplificity.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).