Audi Neckarsulm will A8 e-tron: "Muss zu uns, ohne Wenn und Aber"

Audi Neckarsulm will A8 e-tron: „Muss zu uns, ohne Wenn und Aber“

Copyright Abbildung(en): Audi

Im Oktober 2021 wurde bekannt, dass das Audi Werk Neckarsulm zu einem Kompetenzzentrum für eine Schlüsseltechnologie der Elektromobilität – der Batterie-Entwicklung – werden soll. Vor 2.000 Mitarbeiter äußerten sich Betriebsratsvorsitzender Rainer Schirmer sowie Vorstandsvorsitzender Markus Duesmann, in einer Betriebsversammlung, zu aktuellen Themen wie der Elektrifizierung des Standorts.

Ab 2031 soll die Nachfolgegeneration der elektrischen A 6-e-tron-Fahrzeugreihe am Standort Neckarsulm produziert werden. Bis in 2026 sei man durch den Anlauf der Fertigung der jeweils nächsten Generation der Audi A 4/A 5- und A 6/A 7-Reihe ausgelastet. Danach gelte es aber gut fünf Jahre zu überbrücken. „Wir brauchen ein passendes E-Fahrzeug für den Übergang, mit dem wir eine Beschäftigungsbrücke bis zum Anlauf des A 6-e-tron bilden können. Und wer nun denkt, bis 2026 sei noch genügend Zeit, dem kann ich sagen: Wir müssen jetzt entscheiden, um 2026 loslegen zu können“, so Schirmer zu den notwendigen Schritten des Automobilherstellers.

Hinsichtlich des potenziellen elektrischen A 8-Nachfolgers ließ der Betriebsratsvorsitzende keinen Zweifel über die Verortung des Fahrzeuges in Neckarsulm: „Wir können Premium. Das Auto muss zu uns, ohne Wenn und Aber“, so seine Forderung. Duesmann nahm in seiner Rede auf diese Forderung von Schirmer keinen Bezug. Stattdessen betonte er, dass das Team in Neckarsulm mit der jeweils nächsten Generation der A 4/A 5- und A 6/A 7-Modelle sehr wichtige Anläufe zu stemmen habe. Dazu sei die Expertise am Standort, insbesondere in der Entwicklung und Produktion von Verbrennern, unverzichtbar.

Gab aber zu verstehen, dass das Unternehmen auf Qualifizierungsprogramme, um insbesondere die Transformation von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus der Dieselmotorenentwicklung zu fördern, setze. „Die Entwicklung von Hochvolt-Batterien macht Neckarsulm zu einem Kompetenzzentrum für die Schlüsseltechnologie der Elektromobilität.“ Dies sei ein Baustein, der den Mitarbeitenden eine gute und zukunftssichere Perspektive gebe: „Der Standort ist für die Zukunft gewappnet“, so der Vorstandsvorsitzender abschließend.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung – Weitere E-Modelle zur Beschäftigungssicherung gefordert

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Audi Neckarsulm will A8 e-tron: „Muss zu uns, ohne Wenn und Aber““ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Und dann bitte auch noch einen AUDI A 9 e-tron mit 3,6 Tonnen Leergewicht für die Senorien, die mit ihrem alten Klasse 3 Führerschein damit auf der Autobahn dahinschleichen können.
Passt.

Diese News könnten dich auch interessieren:

BMW startet Fertigung der Elektro-Luxuslimousine i7
Tesla Q2/2022: 254.695 Auslieferungen – bleibt hinter Erwartungen zurück
VW hat „keine Angst“ vor europaweiten Verbrenner-Ende

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).