Arrival-Elektrotransporter-Europa-Start

Arrival Elektrotransporter erhält EU-Typgenehmigung und startet im Herbst

Copyright Abbildung(en): Arrival

Arrival hat für seinen Elektro-Transporter Arrival Van die EU-Zertifizierung European Whole Vehicle Type Approval (EUWVTA) erhalten. Der Arrival Van habe alle erforderlichen Funktions- und Sicherheitstests erfolgreich abgeschlossen, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung, was ein entscheidender Schritt sei, in den kommenden Monaten erste Pilotprojekte mit Kunden starten zu können. Das Unternehmen werde voraussichtlich im dritten Quartal 2022 mit der Produktion des Vans in Bicester, Großbritannien, beginnen.

Unsere Kunden sind begeistert vom Arrival Van und dem einzigartigen Angebot, das er ihnen bietet. Mit einer konkurrenzlosen Benutzererfahrung und niedrigeren Gesamtbetriebskosten wird er ihnen helfen, ihren Übergang zu emissionsfreien Fahrzeugen zu beschleunigen“, sagt Denis Sverdlov, Gründer und CEO von Arrival. Der emissionsfreie Elektro-Van von Arrival wurde im Gegensatz zu herkömmlichen Vans von Grund auf als umweltfreundliches und wirtschaftlich effizientes Nutzfahrzeug konzipiert. Er wurde vom Hersteller mit intelligenten Hardware- und Softwaretechnologien ausgestattet, um den Betreibern Daten und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen, um den Betrieb einer Flotte zu optimieren.

Das Fahrzeug selbst besteht aus leichten Verbundwerkstoffen, die recycelbar, langlebig und kostengünstiger sein sollen als herkömmliche Materialien. Der Elektrotransporter soll in Mikrofabriken montiert werden, welche Arrival in Städten auf der ganzen Welt aufbauen will. Dies ermögliche geringere Montagekosten und kürzere Zeiträume bis zur Inbetriebnahme eines Werks. Zudem soll dies laut Arrival umweltfreundlicher sein als herkömmliche Produktionsmethoden.

Arrival verfolgt einen modularen und flexiblen Ansatz für die Konstruktion und Produktion seiner Fahrzeuge, was bedeutet, dass die Hard- und Software über die Lebensdauer eines Fahrzeugs austausch- und aufrüstbar ist. Das Unternehmen will seine E-Fahrzeuge kontinuierlich aktualisieren und testen, um den Kunden stets das bestmögliche Produkt und die bestmögliche Erfahrung bieten zu können.

Arrival-Elektrotransporter

ArrivalArrival hat laut eigener Aussage bereits mehr als 140.000 unverbindliche Absichtserklärungen und Bestellungen für seinen Elektrotransporter vorliegen, davon allein 20.000 Stück des Logistikunternehmens UPS, der die Fahrzeuge in den USA und Europa einsetzen will.

Je nach Modellhöhe und -länge beträgt das Frachtvolumen 10,5 bis 18 Kubikmeter. Die Gesamtbetriebskosten (TCO) sollen geringer ausfallen als bei einem Diesel-Transporter. Arrivals Elektrotransporter soll in vier Längen zwischen 5,1 m und 6,5 m erhältlich sein und in drei Höhenvarianten, in insgesamt acht verschiedenen Ausführungen. Beim Akku setzt Arrival auf modular flexible Batteriepakete zwischen 44 kWh und 133 kWh und bis zu 340 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 120 km/h, die maximale Ladeleistung DC bei 120 kW und AC bei 11 kW.

Quelle: Arrival – Pressemitteilung vom 21.06.2022

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Arrival Elektrotransporter erhält EU-Typgenehmigung und startet im Herbst“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Opel Astra soll auch in besonders sportlicher Version erscheinen
Elektro-SUV Aiways U5 will mit innovativem Leichtbau punkten
REE zeigt Elektro-Lieferwagen mit nur sechs Meter Wendekreis

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).