Copyright Abbildung(en): Volkswagen

VW Konzern blickt auf E-Offensive mit 231.600 E-Autos in 2020 zurück

VW hat volle Fahrt bei der Transformation in Richtung Elektromobilität aufgenommen – nicht viel anders lässt es sich deuten, wenn man einen Blick auf die Absatzzahlen im vergangenen Jahr riskiert. Bereits zu Beginn der Woche haben wir einen Blick auf die elektrischen Absatzzahlen der Marke Volkswagen riskiert. Nun widmen wir uns den Zahlen des gesamten VW Konzerns. IM Detail betrachten wir welche Modelle sowohl voll- als auch teilelektrifiziert am besten am Markt angekommen sind.

In Summe habe der VW Konzern 2020 weltweit 9.305.400 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Bedingt durch Covid-19 waren die Absatzzahlen im vergangenen Jahr rückläufig. Im Gegensatz hierzu hat sich der Absatz von E-Autos, als auch Plug-In-Hybriden jedoch großem Kundeninteresse erfreuen können. Der VW Konzern blickt bedingt durch diese Entwicklung auf rund 231.600 vollelektrische Fahrzeuge, welche ausgeliefert wurden. Mehr als dreimal so viele wie 2019. Auch die Plug-In-Hybride erfreuten sich mit 190.500 Fahrzeugen (+175 Prozent) großer Beliebtheit bei den Kunden. In Westeuropa stieg der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge an den Auslieferungen daher deutlich auf 10,5 Prozent (2019: 1,9 Prozent).

„2020 war durch die Covid-19-Pandemie ein extrem anspruchsvolles Jahr. Der Volkswagen Konzern hat sich in diesem Umfeld gut behauptet und seine Marktposition gefestigt. Besonders erfreulich ist, dass wir bei unserer E-Offensive trotz der Pandemie voll durchgestartet sind und damit bei der Umsetzung unserer Strategie Together 2025+ einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht haben. Dieses Momentum nehmen wir mit ins laufende Jahr und legen mit zahlreichen weiteren attraktiven E-Modellen nach.“ – Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb

VW selbst blickt auf mehr als 212.000 E-Autos (+158 Prozent versus 2019) davon rund knapp 134.000 (+197 Prozent versus 2019) rein batteriebetriebene Fahrzeuge, welche in 2020 ausgeliefert werden konnten. Für 2021 verspricht man sich weiteres Wachstum durch den ID.4. Dieser sei das erste vollelektrische Weltauto der Marke und liegt zudem als SUV voll im Trend bei den Kunden. Wie sich die Top 5 der reinen E-Modelle bzw. PHEV beim VW Konzern verteilen siehst du nachfolgend.

Die Top 5 der vollelektrischen Modelle lautete:

Volkswagen ID.3 mit 56.500 Fahrzeuge
Audi e-tron mit 47.300 Fahrzeuge
Volkswagen e-Golf mit 41.300 Fahrzeuge
Volkswagen e-up! mit 22.200 Fahrzeuge
Porsche Taycan mit 20.000 Fahrzeuge

Die Top 5-Modelle bei den Plug-In-Hybriden waren:

– Volkswagen Passat mit 27.200 Fahrzeuge
– Audi Q5 mit 23.500 Fahrzeuge
– Porsche Cayenne mit 21.500 Fahrzeuge
– ŠKODA Superb mit 16.400 Fahrzeuge
– Volkswagen Golf mit 15.200 Fahrzeuge

Quelle: VW AG – Pressemitteilung vom 13. Januar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „VW Konzern blickt auf E-Offensive mit 231.600 E-Autos in 2020 zurück“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Dem Artikel zufolge sind 2020 im VW-Konzern gerade mal 231.600 vollelektrische Fahrzeuge von insgesamt 9.305.400 Fahrzeugen an Kunden ausgeliefert!
Das macht so knapp 2,5 % reiner E-Anteil!

Dazu fällt mir nur eins ein: Das sollte aber dringend besser werden!

2021 fallen 41.000 e-Golf weg. Bei den e-up Geschwistern ist keine Steigerung zu erwarten, da ist die Produktion für 2021 schon ausverkauft. Auch beim Taycan erwarte ich keine Steigerung um mehrere 100%, alleine wegen dem Preis.
Ich hoffe der id3/4 hat genug Steigerungspotential bei der Produktionskapazität um die Einstellung des e-Golfs auszugleichen und trotzdem die Gesamtstückzahl deutlich zu steigern.
Halbsoviel verkaufte E-Autos wie Tesla ist für den Weltmarktführer kein Grund zum jubeln.

Machen Sie sich keine Sorgen um VW. Da haben es andere nötiger.

Ich würde es halt irgendwie schade finden, wenn deutsche Steuer Rettungsgelder dann nicht nur die Tourismusbranche und die Luftfahrtindustrie retten müssten, sondern plötzlich auch noch, den ein oder anderen Automobilkonzern, der sich (immer noch) über Tesla lustig macht (brennende Fahrzeuge etc.)
aber war da nicht gerade noch was mit Rückruf von brennenden Fahrzeugen……
Ah jetzt ja, ….wer baut den e-Up noch gleich……

Genau. Wer sich die e-Offensive von VW zu Gemüte führt, sieht deutlich den Innovationstreiber hierzulande. Einziger Wermutstropfen: diese PHEV-Pleite – denn Hybrid ist der zweitgrößte Betrug an der Menschheit (Fritz Indra ist gleicher Meinung).

Diese News könnten dich auch interessieren:

Nio steigert Absatz und Umsatz deutlich
BMW fertigt Cockpit des Elektroautos iX mittels künstlicher Intelligenz
Banken-Lob für E-Plattform von VW
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).