Tesla Stromtarif für Kunden in Deutschland eingeführt

Tesla Stromtarif für Kunden in Deutschland eingeführt

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1096195550

Deutschlandweit gibt es fortan einen Tesla Stromtarif, welcher vom Ökostromanbieter Octopus Energy an den Start gebracht wird. Dabei richtet sich der Tesla Stromtarif vor allem an diejenigen Verbraucher, welche eine Tesla Powerwall und eine Solaranlage besitzen. Denn Octopus Energy hat einen speziell auf dieses Szenario abgestimmten Tarif an den Start gebracht, welcher die Nutzer davon profitieren lässt.

Andrew Mack, Geschäftsführer von Octopus Energy Germany, äußert sich wie folgt dazu, warum man sich für einen eigenen Tesla Stromtarif entschieden habe: „Deutschland treibt die Energiewende zwar offensiv voran, hat aber nach wie vor die höchsten Strompreise in Europa. Häufig zögern Verbraucher deshalb immer noch, E-Autos und andere saubere Technologien wie Smart Meter oder Wallboxen einzusetzen. Der neue Tesla Stromtarif powered by Octopus Energy ermöglicht deutschen Powerwall-Besitzern reibungslosen und noch günstigeren Zugang zu Ökostrom, und das 24 Stunden am Tag.“

Aus der Mitteilung des Unternehmens wird ersichtlich, dass Kunden, welche sich für den Tarif entscheiden lediglich die direkten Energie- und Netzkosten sowie den geringen Octopus-Anteil von 3 Euro pro Monat bezahlen müssen. Dann aber durch den 100-Prozent-Ökostromtarif zum Klimaschutz beitragen. Im Vergleich zum günstigsten alternativen Octopus-Energy-Tarif (OctopusFixed) können sich Kunden beim Umstieg auf den Tesla Stromtarif über zusätzliche Ersparnisse von circa 90 Euro pro Jahr freuen.

Gerade in einer Zeit, in der Energiepreise stetig steigen schützt das Unternehmen seine Kunden durch eine Preisgarantie von zwei Jahren und den Vertrag der monatlich kündbar ist. Beziehen könne jeder den Tesla Stromtarif, der an der registrierten Adresse bereits eine Solaranlage sowie eine Tesla Powerwall besitzt. Die Tesla Powerwall speichert den lokal generierten, überschüssigen Solarstrom und gibt ihn wieder ab, wenn er benötigt wird, z.B. auch bei einem Stromausfall oder nachts. Wenn die Sonne nicht scheint, oder zu Randzeiten, liefert Octopus Energy wie immer 100 Prozent Ökostrom aus dem Netz. Den Tesla Stromtarif kann man mit und ohne E-Auto nutzen. Benötigt wird lediglich eine Solaranlage und eine Tesla Powerwall.

Quelle: Octopus Energy – Pressemitteilung per Mail

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Stromtarif für Kunden in Deutschland eingeführt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Da ich die Daten hier vermisst habe, habe ich mich da mal durchgeklickt. Bei uns ergibt der Tarif 9,15€ Grundgebühr und 27,98ct/kWh Arbeitspreis. Im Vergleich zu unserem aktuellen Stromtarif nicht berauschend (ich weiß aber noch nicht, wie der Preis nächstes Jahr aussehen wird). Wenn der Anbieter nach heutigem Stand die 27,98ct/kWh wirklich zwei Jahre garantieren will, muss das wohl auch kräftig durch Tesla subventioniert werden. Es gibt ja jetzt schon diverse Anbieter, die ihre Preisgarantien nicht mehr halten können, weil der Strompreis durch die Decke gegangen ist.

Klar – Tesla ist ja „nur ein Autohersteller“
Da wird einigen Leuten aber noch ein ganzer „Elektrotannenbaum“ aufgehen
Time will tell 😉

ich sollte Orakel werden 😉

Tesla denkt weiter und über das Auto hinaus. Das ist gut so. Die Vernetzung ist unabdingbar für den Erfolg. Wer die Hausaufgaben macht, hatte schon immer bessere Chancen. Wer nur Autos baut steht künftig vor grossen Problemen in einem hochdynamischen und bidirektionalen Elektrozeitalter. Ich ziehe meinen Hut vor jedem Unternehmen das so weitsichtig handelt.

Hier fehlen leider die Zahlen, Daten und Fakten. Der Artikel ist somit nicht klar und deutlich und wenig hilfreich.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Skoda testet Elektro-Lkw in der internen Logistik
Mercedes-Benz: 60 Mrd. € Zukunftsplan stellt E-Mobilität in Fokus
Polestar 3: So sieht das Elektro-Performance-SUV aus
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).