Tesla Cybertruck im Einsatz als Elektro-Sondereinsatzfahrzeug

Tesla Cybertruck im Einsatz als Elektro-Sondereinsatzfahrzeug

Copyright Abbildung(en): LeaseFetcher

Die Enthüllung des Tesla Cybertruck hat für Aufsehen gesorgt. Sprachlosigkeit machte sich teilweise aufgrund des sagen doch sehr ausgefallenen Designs breit. Ein Design, welches allerdings auch zu gefallen weiß. Wie sonst sollte man sich erklären, dass Dubai den Cybertruck in die eigene Polizeiflotte aufnehmen möchte? Wie es aussehen könnte, wenn der Tesla Cybertruck auch im Dienste des New York Police-Department unterwegs ist, haben die Designer von LeaseFetcher aufgezeigt.

Das britische Leasing-Vergleichs-Portal hat mehrere digitale Entwürfe für die Gestaltung des Tesla Cybertrucks publiziert. (Fast) Kugelsicheres Glas und eine solide Unibody-Konstruktion aus kaltgewalztem Stahl machen dieses Fahrzeug zu einer Kraft, mit der man rechnen muss. Die atemberaubende Beschleunigung, die man von E-Autos kennt, dürften die Verbrecher-Verfolgung ebenso einfach gestalten. Wobei es dies natürlich zu beweisen gilt. Mit der leistungsstärksten Variante des Cybertruck erscheint dies gar nicht so abwegig.  Tri-Motor AWD-Antrieb, über 800 km Reichweite, und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter 2,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird von Tesla derzeit mit 209 km/h Spitze angegeben. Spricht alles für den Einsatz des NYPD-Cybertrucks.

LeaseFetcher

Neben dem Einsatz als Polizeifahrzeug könnte sich LeaseFetcher aber auch vorstellen, dass der Stromer als Taxi, Krankenwagen oder UPS-Lieferfahrzeug unterwegs ist. Vollelektrisch versteht sich. Weitere Elektro-Sondereinsatzfahrzeuge hat man sich ebenfalls genauer angesehen, welche auf Basis des Cybertruck umgesetzt werden könnten. Wobei dies aufgrund der Kosten eher unwahrscheinlich ist.

LeaseFetcher

Für den Einsatz in Europa spricht derzeit leider nicht allzu viel. Denn Tesla will den Cybertruck – zur Enttäuschung einiger Fans des äußerst ungewöhnlichen Elektro-SUVs – zunächst nicht in Europa anbieten. Tesla-Chef Elon Musk begründet dies damit, dass der Cybertruck grundlegend auf den US-amerikanischen Markt zugeschnitten und nicht für den globalen Markt geeignet sei. Solange erfreuen wir uns hier einfach an den Design-Entwürfen.

LeaseFetcher

Quelle: LeaseFetcher – Tesla Cybertruck reporting for public service duty

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Cybertruck im Einsatz als Elektro-Sondereinsatzfahrzeug“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ja, da frohlocken die Tesla Herzen
Die Zukunft bleibt spannend :-)

Nach Millionen von großen SUV-Stadtpanzern jetzt auch noch Panzerwagen auf unseren Strassen?

Hoffentlich begrenzt der Gesetzgeber diese Aufrüstung im Strassenverkehr und verbannt „Groß-Kampfwagen“ aus der Stadt, sonst können wir das mit den menschenfreundlichen Städten vergessen.

Die Aggressivität verstärkt sich mit der Größe der Autos oder ist es umgekehrt?

Was für schlechte Fotomontagen! Durfte das der Praktikant machen? Vielleicht sollte ihm mal jemand sagen, dass man bei so etwas keine Siku Autos abfotografiert.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Citroën fördert Elektromobilität auf italienischer Insel La Maddalena
Kia preist den EV6 GT bei 69.990 Euro ein
Volcon Stag: Elektro-Offroader mit General Motor-Technik

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).