SVOLT: 14,6-GWh-Batteriefertigung im Lishui-Bezirk in Nanjing, China

SVOLT: 14,6-GWh-Batteriefertigung im Lishui-Bezirk in Nanjing, China

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 224897038

SVOLT, ein globales Hightech-Unternehmen aus China, kündigt dieses Jahr bereits den Ausbau der eigenen Produktionskapazitäten in China an. 200 GWh globale Produktionskapazität bis 2025 sollen zur Verfügung stehen. Anfang Juli 2021 wurde nun eine entsprechende Vereinbarung mit der chinesischen Lishui Development Zone in Nanjing unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist der Bau einer Batteriefertigung mit einer Gesamtkapazität von 14,6 GWh und einer Investitionssumme von umgerechnet circa 730 Millionen Euro.

In zwei Phasen will SVOLT vor Ort die Gesamtkapazität von 14,6 GWh erreichen. So sollen zunächst circa 340 Millionen Euro investiert werden, um eine Produktionskapazität von 6,6 GWh zu erreichen. In der zweiten Phase soll eine Investition von etwa 390 Millionen Euro folgen, mit einem Zuwachs an Produktionskapazität in Höhe von 8 GWh. In dieser Phase soll die Produktionsfläche um circa 23 Hektar wachsen.

„Ich freue mich zu sehen, wie erfolgreich sich SVOLT von einem florierenden Hightech-Unternehmen zu einem bedeutenden Global Player der Branche entwickelt.“ – Kai-Uwe Wollenhaupt, President SVOLT Europe & Vice President SVOLT Energy Technology

Des Weiteren beabsichtige das Unternehmen zudem die Fertigung von Batterien für Hybridfahrzeuge im Pouch-Format in der Region Lishui anzusiedeln. Die angestrebten 14,6 GWh Gesamtkapazität seien zudem ein wichtiger Schritt für SVOLT, um bis 2025 eine weltweit installierte Gesamtkapazität von 200 GWh zu erreichen. Hongxin Yang, SVOLT President und General Manager, ordnet das Ganze wie folgt ein: „SVOLT befindet sich gerade in einer entscheidenden Phase: Wir bauen unsere Produktionskapazitäten aus und beschleunigen die Lieferungen. Die Unterzeichnung des Vertrages mit dem Bezirk Lishui in Nanjing wird die Produktionskapazität von SVOLT weiter erhöhen, die steigende Nachfrage der Kunden befriedigen und auch einen Beitrag zur Entwicklung der neuen Energieindustrie sowie der Wirtschaft und Gesellschaft vor Ort leisten.“

Zum Hintergrund: Der chinesische Batteriehersteller SVOLT Energy hat Mitte Mai 2020 den Start seiner kobaltfreien Batterielinie bekannt gegeben. Die Batterietechnologie soll eine Reichweite von mehr als 800 Kilometer und bis zu 880 Kilometer pro Batterieladung ermöglichen, bei einer Lebensdauer von mehr als 15 Jahren bzw. 1,2 Millionen Kilometer. Mitte Januar 2021 die offizielle Mitteilung, dass die SVOLT kobaltfreien Batteriezellen ab sofort weltweit bestellt werden können.

Quelle: SVOLT – Pressemitteilung per Mail

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „SVOLT: 14,6-GWh-Batteriefertigung im Lishui-Bezirk in Nanjing, China“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lightyear testet neuesten Prototyp des Solar-E-Autos One auf Herz und Nieren
BMW: Günstigere KFZ-Versicherung für iX und i4 dank Fahrassistenten
Nikola findet Abnehmer für 100 Wasserstoff-LKWs
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).