SVOLT plant 2025 mit 600 GWh Produktionskapazität

SVOLT plant 2025 mit 600 GWh Produktionskapazität

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1902951301

Ursprünglich aus dem chinesischen Automobilhersteller Great Wall Motors herausgegründet im Jahr 2012, hat sich das Unternehmen 2018 vom OEM abgekapselt und bedient seitdem selbständig zum Markt. Im August 2021 kommunizierte Maxim Hantsch-Kramskoj Vice President Sales & Marketing der SVOLT Energy Technology Europe GmbH, noch eine jährliche Produktionskapazität von 200 GWh pro Jahr ab 2025. Mittlerweile ist SVOLT bei 600 GWH angelangt. Eine Ansage.

Nach dem geplanten Standort in Suining mit einer Kapazität von 20 GWh, wird der Chengdu-Standort das größte Einzelinvestitionsprojekt sowie der Standort mit der höchsten geplanten Kapazität von SVOLT in der Provinz Sichuan (60 GWh). Damit spielt Chengdu eine entscheidende strategische Rolle in der globalen Kapazitätsplanung von SVOLT.  Die erste europäische Batteriefabrik wird in Deutschland, im Saarland errichtetFür diesen Standort habe man sich entschieden, da unter anderem der Platz vorhanden ist, die eigenen Kunden in der Nähe sind sowie entsprechende, qualifizierte Mitarbeiter vor Ort eingestellt werden können.

Die Steigerung auf mittlerweile 600 GWh pro Jahr gehen aus einer Strategiepräsentation von SVOLT hervor, welche von verschiedenen chinesischen Medien aufgegriffen wurde. Getauft auf SV-600-Roadmap, zeigt diese einen Entwicklungsplan mit einem Zeithorizont bis 2025. Im Fokus stehe dabei die Tatsache, dass SVOLT zu einer globalen Marke entwickelt werden soll. Des Weiteren peile man einen Anteil von 25 Prozent am Weltmarkt an.

SVOLT selbst wurde im Rahmen der Präsentation ein wenig konkreter. So peile man nicht nur die Produktionskapazität von 600 GWh ab 2025 an, sondern könne hierfür schon einen Auftragsbestand von 400 GWh vorweisen. Des Weiteren wurde berichtet, dass SVOLT derzeit acht Produktionsstandorte mit einer Gesamtkapazität von 297 GWh pro Jahr errichte. Verschiedene Standorte und deren Ausrichtung, hatte ich bereits im zweiten Abschnitt des Artikels aufgegriffen.

Zudem hatte der chinesische Batteriehersteller SVOLT Energy Mitte Mai 2020 den Start seiner kobaltfreien Batterielinie bekannt gegeben. Die Batterietechnologie soll eine Reichweite von mehr als 800 Kilometer und bis zu 880 Kilometer pro Batterieladung ermöglichen, bei einer Lebensdauer von mehr als 15 Jahren bzw. eine Millionen Kilometer. Mitte Juli 2021 ist die Serienproduktion der Nickel-Mangan-Batteriezellen (NMX) gestartet.

Quelle: cnevpost – Svolt Energy nearly doubles its battery capacity target to 600 GWh by 2025

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „SVOLT plant 2025 mit 600 GWh Produktionskapazität“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Renault: Mehr Effizienz bei E-Auto-Produktion im Werk Douai
VW arbeitet „intensiv“ an günstigen E-Autos wie ID.2 und ID.1
So nachhaltig ist der Mercedes EQE

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).