SVOLT: 200 GWh globale Produktionskapazität bis 2025 geplant

SVOLT: 200 GWh globale Produktionskapazität bis 2025

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 150349577

SVOLT, ein globales Hightech-Unternehmen aus China, kündigt Ende vergangener Woche den Ausbau der eigenen Produktionskapazitäten in China an. 200 GWh globale Produktionskapazität bis 2025 sollen zur Verfügung stehen. Unter anderem aus den zwei neuen Batteriezellenfabriken in Suining in der Provinz Sichuan im Westen Chinas sowie in Huzhou in der Provinz Zhejiang. Jede der Batteriefabriken hat eine geplante jährliche Produktionskapazität von 20 GWh.

Das Werk in Huzhou wird zu 100 Prozent im Besitz von SVOLT sein. Der Bau der Anlage soll im Oktober 2021 beginnen und wird in zwei Phasen erfolgen. Während der Bau der ersten Phase im Oktober diesen Jahres beginnt, wird die zweite Bauphase im März 2022 starten. Beide Industrialisierungsphasen werden sechs Produktionslinien umfassen. Der Produktionsstart für die erste Phase ist für Oktober 2022 geplant.

„SVOLT hat seine erste Zellfabrik in Jintan, Changzhou, drei Stunden von Shanghai entfernt, im November 2019 eröffnet. Heute hat das Werk in Jintan bereits eine Produktionskapazität von 12 GWh. Ich freue mich zu sehen, wie erfolgreich sich SVOLT von einem florierenden Hightech-Unternehmen zu einem der wichtigen Global Player der Branche entwickelt.“ – Kai-Uwe Wollenhaupt, President SVOLT Europe & Vice President SVOLT Energy Technology

Mittlerweile ist es so, dass SVOLT seine angestrebte globale Produktionskapazität von ursprünglich 100 GWh auf 200 GWh installierte Kapazität bis 2025 verdoppelt hat. Möglich wird dies durch folgende Produktionskapazitäten aus China: 20 GWh in Suining, 18 GWh in Jintan, 40 GWh in den Provinzen Hunan und Hubei, und 20 GWh in Huzhou geplant. 90 GWh befinden sich derzeit noch in der Evaluierungsphase. Die dafür notwendigen Mittel hat man sich unter anderem durch eine A-Finanzierungsrunde in Höhe von rund 450 Millionen Euro gesichert. Angeführt wurde die Runde von BOCGI (Bank of China Group Insurance) und SDIC (State Development & Investment Corporation).

Zu den Investoren gehören Beijing Financial Street Capital Center, Changzhou Venture Capital Group Co., LTD, ZJU Jiuzhi Investment Management Co., Ltd, IDG, Cathay Capital Private Equity, HT Capital, Virtue Capital und Great Wall Holdings Limited. Die Finanzierungsrunde wird für die Forschung und Entwicklung neuer Technologien und die Kapazitätserweiterung der Produktion verwendet. Vonseiten SVOLT hat Hongxin Yang, SVOLT President und General Manager, das Ganze wie folgt kommentiert: „SVOLT hat die Investitionen in Produkt-R&D und den Bau neuer Produktionslinien energisch vorangetrieben. Die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der South Taihu New Area ist ein wichtiger Schritt für die Kapazitätserweiterung von SVOLT und die Umsetzung des strategischen Ziels.“

Zum Hintergrund: Der chinesische Batteriehersteller SVOLT Energy hat Mitte Mai 2020 den Start seiner kobaltfreien Batterielinie bekannt gegeben. Die Batterietechnologie soll eine Reichweite von mehr als 800 Kilometer und bis zu 880 Kilometer pro Batterieladung ermöglichen, bei einer Lebensdauer von mehr als 15 Jahren bzw. 1,2 Millionen Kilometer. Mitte Januar 2021 die offizielle Mitteilung, dass die SVOLT kobaltfreien Batteriezellen ab sofort weltweit bestellt werden können.

Quelle: SVOLT – Per Mail

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „SVOLT: 200 GWh globale Produktionskapazität bis 2025 geplant“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).