Stellantis-Konzern treibt E-Mobilität voran

Stellantis-Konzern treibt E-Mobilität voran

Copyright Abbildung(en): Stellantis

Der Autokonzern Stellantis und das Energie-Unternehmen Engie EPS haben heute das gemeinsame Joint Venture „Free2Move eSolutions“ vorgestellt. Das geht aus einer Mitteilung der beteiligten Akteure hervor. Ziel des neu formierten Unternehmens ist es demnach, durch das Angebot maßgeschneiderter Lösungen für Privat- und Firmenkunden den Übergang zur E-Mobilität zu unterstützen und zu erleichtern.

Nach Firmenangaben reicht das Angebot von „Free2Move eSolutions“ von der easyWallbox, einer einfach zu installierenden Plug-and-Play-Ladestation für Privatwohnungen, bis zur eProWallbox, einer intelligenten, flexiblen und vernetzten Ladestation, die mit Ladeströmen bis zu 22 Kilowatt arbeitet und professionellen Nutzern sowie Flottenmanagern eine Fernsteuerung über eine digitale Plattform ermöglicht.

Das Modell ePublic wiederum sei ideal für die Installation im Freien sowie im öffentlichen oder halböffentlichen Umfeld, heißt es, während eFleet eine optimale Flexibilität bietet, indem Schnelllade-Systeme und V2G-Dienste für elektrisch betriebene Autos, Busse und LKW in einem einzigen Produkt gebündelt würden.

Die Dienstleistung eFast wiederum ermögliche schnelles Laden – innerhalb von weniger als 30 Minuten genügend Energie für eine Fahrstrecke von bis zu 100 Kilometern – und vereine dabei technologische Innovation und Nachhaltigkeit bei der Verwendung von wiederverwerteten Batterien aus der Automobilindustrie. Diese „Second-Life-Batterien“ seien die ideale Lösung für Tankstellen, Hotels, Geschäftsgebäude und kleine Flotten von Elektrofahrzeugen, geht aus der Mitteilung hervor. Ebenso innovativ sei ePost CityWay – eine Schnelllade-Lösung, die bestehende Infrastrukturen etwa von Straßenbahnen und Oberleitungsbussen nutzt.

Das Angebot von „Free2Move eSolutions“ umfasst nach Angaben des Unternehmens auch monatliche All-inclusive-Abonnements zum Aufladen von Elektrofahrzeugen zu Hause und unterwegs. Alle Varianten ermöglichten die Nutzung von zu 100 Prozent nachhaltigen Energiequellen und erlaubten zudem, bestehende staatliche Förderprogramme zu nutzen.

Free2Move eSolutions steht am Schnittpunkt zwischen dem Bereich Energie und der Welt des Automobils„, sagte Firmen-Boss Carlalberto Guglielminotti. Das Unternehmen kombiniere das Fachwissen eines weltweiten Akteurs in Sachen Energiespeicher mit der Erfahrung eines führenden Automobilkonzerns. „Wir stellen uns komplexen technologischen Herausforderungen, um Elektromobilität einfach zu machen.

Quelle: Stellantis – Pressemitteilung vom 4. Mai 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Stellantis-Konzern treibt E-Mobilität voran“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

GM wird Investitionen in E-Mobilität und Autonomes Fahren auf 35 Mrd. USD erhöhen
Gerüchte um Tesla Supercharger V4 mit 350 kW Ladeleistung
Kia bietet Uber-Fahrern Elektroautos zu Sonderkonditionen an
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).