Start für den Cupra Formentor VZ e-Hybrid

Copyright Abbildung(en): Cupra / Seat

Mit dem Formentor VZ e-Hybrid erweitert Cupra sein Portfolio um ein besonders sportliches Plug-In-Modell. Die Ambitionen stecken im Kürzel „VZ“, das im Spanischen für „veloz“ steht und „schnell“ bedeutet. Mit einer Systemleistung von 180 kW (245 PS) und 400 Nm Drehmoment vergehen beim Spurt aus dem Stand nur sieben Sekunden bis Tempo 100. Sechs-Gang-DSG sowie Sportfahrwerk sorgen dafür, dass die geballte Kraft aus 1,4-Liter-TSI und einem 85 kW starken E-Motor auch auf die Straße kommt. Die Preise beginnen bei 43.230 Euro

Wer es langsamer angehen lässt, kann die Energie der 12,8 kWh großen Batterie auch zu rein elektrischer und Fahrt einsetzen. Emissionsfrei sind dann maximal 58 Kilometer (NEFZ) möglich. Der Antrieb ist so programmiert, dass der Formentor VZ e-Hybrid automatisch im E-Modus startet. Voraussetzung hierfür ist eine ausreichend geladene Batterie sowie eine Außentemperatur von über -10 Grad.

Geladen wird – neben Rekuperation – per Kabel. Bei 2,3 kW Wechselstrom dauert die komplette Füllung fünf Stunden, bei 3,6 kW sind des dreieinhalb. Sehr komfortabel dabei: Der Fahrer kann via Infotainment-System nicht nur den Zeitpunkt bestimmen und so etwa günstigen Nachtstrom nutzen, Ladevorgang und Klimaanlage lassen sich auch bequem mit der Cupra Connect App planen und steuern.

„Cupra zeigt mit dem Formentor VZ e-Hybrid einmal mehr, dass sich hohe Fahrdynamik und nachhaltige Mobilität perfekt ergänzen“, sagt Johannes Fleck, verantwortlich für Produkt, Planung & Strategie bei Seat Deutschland. „Er macht einfach Spaß und sieht spektakulär aus.“

Serienmäßig verfügt der Cupra Formentor e-Hybrid über ein hohes Maß an Sicherheits- und Komfort-Systemen. So sind etwa automatische Distanzregelung, Fahrprofilauswahl, Multifunktionslenkrad, Sportsitze, Fernlichtassistent, schlüsselloser Zugang, das 10,25 Zoll große Multimediasystem sowie das virtuelle Cockpit ab Werk verbaut. In der Ausstattungsvariante „VZ“ sind – neben glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallrädern – unter anderem die Adaptive Fahrwerksregelung DCC, Cupra Sportschalensitze, das Fahrassistenz-Paket XL, ein 12-Zoll-Navi und eine Rückfahrkamera serienmäßig an Bord.

Quelle: Seat – Pressemitteilung vom 4. Februar 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Start für den Cupra Formentor VZ e-Hybrid“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

e-Hybrid: Eine Antwort auf eine nie gestellte Frage.

Was soll man zu so einer Lösung bloss sagen. Am besten den Kopfschütteln und weitergehen.

Sie geben es nicht auf zu versuchen, dem Leichtgläubigen ihren alten Mist zu verkaufen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Was Alfa Romeo in Sachen Elektroautos plant
Wie Polestar bis 2030 ein klimaneutrales Elektroauto bauen will
Wie ein deutscher Ingenieur das Luxus-E-Auto FF91 auf die Spur gebracht hat
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).