Sono Motors: SION Marktstart durch NEVS Restrukturierung nicht betroffen

Sono Motors: SION Marktstart durch NEVS Restrukturierung nicht betroffen

Copyright Abbildung(en): Sono Motors

Die Evergrande Group, ein Fortune Global 500-Unternehmen mit Sitz in China, hat sich im Juni 2020 die letzten Anteile am schwedischen Elektroautohersteller National Electric Vehicle Sweden AB (NEVS) gesichert, dem Nachfolger der legendären Marke Saab. Dem Unternehmen, welches als Auftragsfertiger für den Sion von Sono Motors fungieren soll. Doch aktuell steht es um die schwedischen Auftragsfertiger alles andere als gut. Auf die Pläne von Sono Motors hätte dies aber keine Auswirkung.

Schwedischen Zeitungsberichten nach kündigt NEVS nun im Rahmen eines neuen Unternehmensplan fast der Hälfte seiner Belegschaft. Gleichzeitig steckt der Haupteigentümer, das chinesische Immobilienunternehmen Evergrande, in einer tiefen Schuldenkrise. Von Seiten NEVS hörte man nur, dass diese selbst ein wenig in der Schwebe schienen, wie es nun weitergehen soll. Aus China heißt es derweilen, dass die Evergrande Group derzeit Gespräche mit mehreren Unternehmen führt, darunter NIOXPeng Motors und Xiaomi, um sein Elektrofahrzeuggeschäft zu verkaufen. Bisher sind die Ergebnisse der Gespräche noch nicht endgültig.

Für das Münchner Start-Up Sono Motors scheint es allerdings positive Nachrichten zu geben. So sei das Unternehmen von der Restrukturierung nicht betroffen und könne an seinen Plänen festhalten. Christian Scheckenbach, Pressesprecher des Unternehmens gab Elektroauto-News.net gegenüber auf Twitter zu verstehen: „Good News: Die Produktion des Sono Motors Sion ist von der Restrukturierung unseres Partners NEVS nicht betroffen. Die Vorbereitungen der Produktionsanlagen für die Vorserienproduktion in 2022 und die Sion Serienproduktion im ersten Halbjahr 2023 laufen bereits planmäßig.“

Sprich, Fans des Solar-Elektrofahrzeugs dürfen sich weiterhin auf dieses führen. Zuletzt gab Sono Motors, im Rahmen der Pressetour im Sommer 2021 bekannt, dass der Sion mit einer 54 kWh-Batterie, statt einem 35 kWh-Akku vom Band fahren wird. Dieser Akku wird neben gesteigerter Kapazität zudem auf eine andere chemische Komposition setzen. Hierdurch sei eine Reichweite von bis zu 305 Kilometer für den Sion erreichbar. Gepaart mit den Solarpaneele, die nicht nur auf dem Dach, sondern der „Motorhaube“ und den Fahrzeugseiten sitzen, seien bis zu 417 Kilometer statt bisher 367 Kilometer möglich.

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Sono Motors: SION Marktstart durch NEVS Restrukturierung nicht betroffen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ich warte immer noch auf die Erklärung wie die ab 2022 verpflichtenden Assistenzsysteme integriert werden.
Aber vermutlich warte ich auf die Erklärung auch noch bis 2024…

Mit Kleinserien-Typengenehmigung bis 1.000 Stück wäre das möglich. Aber das kommt ja wohl nicht in Frage. Denn sie wollen ja die Welt erobern.

Auch kann man die Frage stellen, wie denn der Preis möglich ist, wenn man einen Auftragsfertiger beauftragt, was teuer ist? Wissend, dass nach Informationen von VW der e-up intern offenbar Kosten verursacht, die eigentlich einen Verkaufspreis von 25k erfordert hätten, und es werden davon 50k pro Jahr gebaut.

Aber diese Fragen machen nur Sinn, wenn man glaubt, dass sie ernsthaft vorhaben, den Wagen zu bauen. Ich glaube das nicht.

Die Welt erobern, wird zum Teil auch klappen. Ich hatte die Chance, den Sion in Hilden bei Seed & Greet zu testen. Er ist genau das, was ich will. Momentan habe ich einen 25 Jahre alten Toyota Picnic. Im Prinzip de Vorläufer des Sion nur als Verbrenner. Ein Fahrzeug, welches ich universell nutzen kann und welches zuverlässig und langlebig ist. Leider fängt die Boden Gruppe langsam an zu gammeln. Das kann mir beim Sion mit seinem profilierten Alu Rahmen und Polyaufbau nicht passieren. Ein Fahrzeug, für ein langes Auto-und Menschen Leben. Also für Pragmatiker, ohne Neuwagen Fetisch.

Last edited 24 Tage zuvor by Stefan

Ich warte immer noch auf die Erklärung wie die ab 2022 verpflichtenden Assistenzsysteme integriert werden.

Statt da in deinem stillen Kämmerlein vergrämt zu warten, zu warten und zu warten, solltest du die dich offenbar quälende Frage doch einfach mal bei einem der vielen Termine bei der Community-Sommer-Tour seit dem 20. Juli 2021 durch zehn deutsche Städte stellen/gestellt haben.
Allle mit denen ich bisher gesprochen habe, gehen nämlich davon aus, dass die rechtlichen Anforderungen in Zusammenarbeit mit Zulieferern abgedeckt werden können … 😛

Werte E-Auto-News,

man könnte auf die Idee kommen, Artikel wie https://www.elektroauto-news.net/2021/steht-sion-sono-motors-vor-dem-aus-wegen-evergrande zu updaten.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Vitesco: Mit 800 Volt auf den chinesischen Markt
Polestar 3: Neue Details zum Elektro-Performance-SUV
Sono Motors stellt SION zum bidirektionalen Laden im Megawattbereich zur Verfügung
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).