Sono Motors will MAN Truck & Bus-Transporter mit Solar-Energie versorgen

Sono Motors will MAN Truck & Bus-Transporter mit Solar-Energie versorgen

Copyright Abbildung(en): Sono Motors

Der Münchner Anbieter für Solarmobilität Sono Motors plant die Übertragung seiner flexiblen Solarmodule auf eine Vielzahl von Plattformen, darunter nun auch auf Transporter von MAN Truck & Bus. Dies könnte eine neue Art von energieeffizienter Mobilität ermöglichen, die der immer noch schwachen Verbreitung von Ladestationen für E-Fahrzeuge entgegenwirken könnte.

MAN Truck & Bus und Sono Motors haben einen Letter of Intent unterzeichnet. Die beiden Unternehmen haben sich darauf verständigt, die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der Integration der Sono Solar Technologie auf dem elektrischen Transporter eTGE von MAN zu untersuchen.

„Es ist eine großartige Gelegenheit für Sono Motors, sich mit einem so angesehenen Industriepartner wie MAN zusammenzutun und für eine nachhaltigere Zukunft zu kooperieren. Unsere Solartechnologie bietet eine leichte und anpassungsfähige Plattform, die sich hervorragend für leichte Nutzfahrzeuge, wie den batteriebetriebenen eTGE von MAN, eignet.“ – Jona Christians, Mitbegründer und CEO von Sono Motors

Derzeit habe man drei Anwendungen ins Auge gefasst, welche mit der Sono Solar Technologie ausgerüstet und von den Unternehmen untersucht werden sollen:

  • MAN eTGE Kastenwagen
  • MAN eTGE Kombi mit leistungsstarker Dach-Klimaanlage
  • MAN eTGE mit einem Kühlausbau

Wie das Münchner Start-Up zu verstehen gibt, lege man bei allen drei Konzepten den Fokus entweder auf zusätzlich zu erzielender Reichweite oder auf einer autarken Versorgung der Nebenverbraucher, bspw. der Klimaanlage, durch die gewonnene Sonnenenergie.

Dennis Affeld, Senior Vice President & Head of Sales Truck & Van bei MAN Truck & Bus, ordnet das Ganze wie folgt ein: „Wir werden unser gemeinsames Know-how und unsere Expertise bündeln, um verschiedene Prototypen mit der fahrzeugintegrierten Photovoltaiktechnik zu testen. Ziel ist es, zu erfahren, wie viel Energie durch die PV-Technik über das Jahr gewonnen werden kann. Mit dieser Erkenntnis können wir anschließend bewerten, ob sich die Technologie für unsere Kunden rechnet und gleichzeitig die Umwelt schont.“

Sono Motors

Mit dem eTGE von MAN und der Solar-Technik von Sono Motors trifft scheinbar das aufeinander, was aufeinandertreffen soll. Denn der eTGE verursacht keine lokalen Emissionen und ist im Betrieb im Vergleich zu einem verbrennungsmotorischen Antrieb deutlich leiser. Nach ca. vier Jahren ist dieser einem vergleichbaren Diesel-TGE hinsichtlich der Kosten überlegen.

Durch die Sono Solar Technologie wird dieser weiter aufgewertet. Denn Sono Motors bietet eine leichte, robuste und kosteneffiziente Solarlösung, die dank ihrer polymerbasierten Konstruktion auch komplexe Karosserie-Geometrien abbilden kann. Aufgrund der großen Oberflächen auf Bussen, LKW und Transportern eignen sich die Paneele besonders gut für kommerzielle Anwendungen, wie Last-Mile-Delivery.

Quelle: Sono Motors – Pressemitteilung vom 07. April 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Sono Motors will MAN Truck & Bus-Transporter mit Solar-Energie versorgen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Sono-Motors als Spezialist für Oberflächen-Solarzellenveredlungen hat auf diesem Gebiet riesige Chancen, vermutlich mehr als Entwickler für eMobile zu sein.
Eigentlich sollte jedes Fahrzeug mit einer gewissen Fläche an PV ausgerüstet sein.
Viele Fahrzeuge stehen im Freien und könnten darüber einiges an Energie gewinnen.

„Die beiden Unternehmen haben sich darauf verständigt, die…Machbarkeit der Integration der Sono Solar Technologie auf dem…eTGE von MAN zu untersuchen.“

Es handelt sich also um die Fortsetzung wichtig klingender Meldungen, wie dem Thema Börsengang in den USA, die beim näheren Hinsehen allesamt de facto nichts sind, was der Firma real Geld bringt. Sehr schlau gemacht.

Lustig, der Unterhaltungswert dieser Joggel-Gruppe. Bei denen feht nur noch einer wie der Daniel.

„H. Schlaumacher“ hätte – außer dem obigen Satz herauszuquolschen – auch diesen aus dem Artikel lesen, verstehen und quoten sollen:

Dennis Affeld, Senior Vice President & Head of Sales Truck & Van bei MAN Truck & Bus, ordnet das Ganze wie folgt ein: „Wir werden unser gemeinsames Know-how und unsere Expertise bündeln […] Ziel ist es, zu erfahren, wie viel Energie durch die PV-Technik über das Jahr gewonnen werden kann. Mit dieser Erkenntnis können wir anschließend bewerten, ob sich die Technologie für unsere Kunden rechnet und gleichzeitig die Umwelt schont.“

dann hätte er nämlich einsehen können, dass eine solche Vereinbarung zwischen einem gestandenen Hersteller und einem kleinen StartUp eine zumindest für Sono tatsächlich bedeutsame Meldung ist!

Ich denke eher, dass du mal lesen lernen musst. Es ist nur die Bereitschaft zu prüfen, ob sich das lohnt. Mehr nicht. Das ist nichts. Noch nicht einmal ein Prototyp ist vereinbart worden. Und erst Recht nicht irgendetwas Handfestes wie eine Entwicklungspartnerschaft oder gar ein Liefervertrag.

„… [nichts] …“

Was im Einzelnen hast Du an dem Satz:
» … dass eine solche Vereinbarung zwischen einem gestandenen Hersteller und einem kleinen StartUp eine zumindest für Sono tatsächlich bedeutsame Meldung ist
nicht verstanden?

Last edited 4 Monate zuvor by Wolfbrecht Gösebert

Richtig effizient wird so etwas erst mit einem auf dem Dach montierten Windgenerator. Je schneller das Fahrzeug fährt, desto mehr Energie wird produziert.

Die negativen Kommentare über Sono, finde Ich mittlerweile putzig, zeugt von kindlichkeit, Sandkasten spielchen. Auch genau, da gibt es Kinder die halten nix von einer PV Anlage, da die ja nachts nix bringt.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ford stellt Mustang Mach-E für Polizei in USA und Großbritannien vor
Volvo: XC40 Recharge jetzt auch mit Frontantrieb
Fiat 500: Mehr Ausstattung für den Elektro-Flitzer
8
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).