Škoda steigt offiziell beim elektrischen Rallye-Fabia ein

Škoda steigt offiziell beim elektrischen Rallye-Fabia ein

Copyright Abbildung(en): Skoda

Gemunkelt wurde schon seit geraumer Zeit – nun ist es offiziell: Das österreichische Rallye-Team Baumschlager Rallye & Racing (BRR) sowie das Unternehmen Kreisel Electric (Rainbach/Österreich) können bei der Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Fabia Rally2 evo auf die offizielle Unterstützung von Škoda Motorsport bauen. Der tschechische Hersteller gab bekannt, dass man das Chassis eines Fabia Rally2 evo an den Elektro-Antriebsstrang von Kreisel angepasst habe. Unter anderem musste das Fahrwerk geändert werden, um den flüssigkeitsgekühlten Akku-Pack tief im Fahrzeugboden unterzubringen, heißt es in einer Mitteilung.

Der von Kreisel Electric entwickelte Elektromotor liefert eine Spitzenleistung von 260 kW und entwickelt ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern – im Vergleich zu 214 kW und 425 Nm des 1,6-Liter-Turbobenziners im konventionellen Skoda Fabia Rally2 evo. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 52,5 kWh und liefert eine Spannung von 860 Volt. „Wir teilen nicht nur die Vision für eine nachhaltige Zukunft des Motorsports„, sagt Geschäftsführer Philipp Kreisel. „Wir verfolgen auch die gleiche Strategie, Technologien und technische Lösungen aus dem Rennsport auf Straßenfahrzeuge zu übertragen.

Der RE-X1 Kreisel ist eine spannende Kombination aus traditioneller und zukunftsweisender Technologie„, kommentiert Škoda-Motorsportchef Michal Hrabánek, Leiter ŠKODA Motorsport. „Das Konzeptfahrzeug bietet alle Setup-Möglichkeiten der neuesten Generation – aber mit einem vollelektrischen Antriebsstrang.“ Sein Debüt soll der Wagen im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft bereits bei der Rallye Weiz vom 15. bis 17. Juli feiern.

Um für Einsätze bei offiziellen Wettbewerben zugelassen zu sein, musste der Škoda RE-X1 Kreisel formell homologiert werden. Škoda Motorsport habe diesen Prozess unterstützt und werde auch bei der Weiterentwicklung durch seinen langjährigen Kunden und Projektpartner BRR mit Knowhow und technischer Beratung zur Seite stehen, heißt es in der Mitteilung aus Mladá Boleslav.

Mit mehr als 400 verkauften Exemplaren sowie zahlreichen Siegen und Titelgewinnen weltweit ist die Rallye-Version des Škoda Fabia das kommerziell und sportlich erfolgreichste Auto seiner Kategorie.Das erste Chassis für das Konzeptfahrzeug ist noch eine Asphalt-Version. Wie man hört, hat BRR die Entwicklung des Škoda RE-X1 Kreisel aber schon auf Schotter-Strecken ausgeweitet.

Quelle: Škoda Motorsport – Pressemitteilung vom 1. Juli 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Škoda steigt offiziell beim elektrischen Rallye-Fabia ein“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Werk Wörth von Mercedes-Benz wird Zentrum für emissionsfreie LKW
Fiat-500-Wettbewerb: Strom sparen lohnt sich
Neuer Plug-in-Hybrid der Mercedes S-Klasse ab sofort bestellbar
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).