Rivian: Europa-Start ab Anfang 2022 geplant

Rivian: Europa-Start ab Anfang 2022 geplant

Copyright Abbildung(en): Rivian Motors

Das Elektroauto-Startup Rivian gilt bereits heute als eines der besten finanzierten Start-Ups in der E-Mobilitätsszene. Unter anderem wird das Start-Up von Amazon und Ford unterstützt. Anfang 2022 wolle Rivian nun seine Stromer nach Europa bringen. Dies wurde durch eine Mail an potenzielle europäischen Kunden bekannt. Über die Mail an Kunden wurde unter anderem im „Rivian Owners Forum“ berichtet.

In Europa befindet sich das E-Start-Up gerade auf der Suche nach einem passenden Standort für ein Werk, in welchem die Elektro-Transporter für den Online-Riesen vom Band laufen können. Unter anderem zieht Rivian Deutschland als Fertigungsstandort für die E-Transporter in Betracht. Andere Standorte außerhalb der Europäischen Union werden ebenfalls in Betracht gezogen. Die Immobilienfirma JLL ist derzeit mit der Suche beauftragt. Wird sich aber sputen müssen, da Rivian bereits 2022 mit der Produktion der Transporter starten möchte. Neben einem Standort für die Produktion suche JLL zudem Einzelhandelsflächen in Europa, auf denen Fahrzeuge ausgestellt werden können. Auch Stellenausschreibungen, etwa einen Senior-Analyst für die Lieferplanung in der EMEA-Region, hatten zuletzt auf die Europa-Ambitionen hingedeutet.

Aus der Mail an die Kunden geht nicht hervor über welches Vertriebsnetz die E-Modelle von Rivian verkauft werden sollen. Zudem steht noch nicht 100% fest, ob beide Modelle der Elektro-SUV R1S sowie der E-Pick-Up-Truck R1T nach Europa kommen. Gerade der Pickup stand zur Debatte und sollte wohl vorerst nur in Nordamerika veräußert werden. Rivian-CEO R.J. Scaringe gab zudem vor einiger Zeit gegenüber Reuters zu verstehen, dass man für China und Europa mit kleineren Nachfolgermodellen des E-Pick-Up und E-SUV plane.

Scaringe teilte Reuters mit, dass man die kleineren Modelle insbesondere für eine Expansion nach China und Europa in Betracht zieht. Diese sollen dann auch in einem dort ansäßigen Werk gefertigt werden. Aktuell plant das Start-Up jedoch mit dem Verkauf des Elektro SUV R1S in Europa im Jahr 2022 und in China bald danach zu beginnen.

Quelle: Electrive.net – Rivian plant Europa-Start Anfang 2022

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Rivian: Europa-Start ab Anfang 2022 geplant“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

wieder eine Firma beteiligt die richtig Pulver mitbringt…
und Amazon verfügt über ein Händlernetz dass seinesgleichen sucht…

würde mich nicht wundern wenn die den E-Klotz sogar über die eigene Plattform anbieten.
Ich find die Karre richtig geil, nur den Preis nicht.

es bleibt spannend

Rivian plant ja wohl sogar eine eigene Produktion in Europa (Deutschland, England, oder Ungarn)
Armes Deutschland – wahrscheinlich schaut sich Rivian gerade genau den Unterschied im Bauprozess zwischen Austin und Grünheide an, und kommt dann sicherlich nicht nach Deutschland – schade eigentlich.

Tja so ist das wenn Umweltschutzverbände entweder über das Ziel Umweltschutz hinausschießen, oder – noch schlimmer- sich vor eines Anderen Karren spannen lassen (ein Schelm, wer Böses dabei denkt 😉 )

Das ist leider wahr. Die Nichtleister und Querulanten in diesem Land haben leider einen zu großen Einfluss auf Bauvorhaben in Deutschland.

Da hast du recht Thorsten.
Vielleicht kommt Rivian ja dann zu uns ins kleine Großherzogtum, da gehen solche Vorhaben meist reibungslos vonstatten. Mich würds freuen und wenn die dann noch einen Womo-Aufbau fähigen Pick-up bringen noch viel mehr.

Last edited 3 Monate zuvor by Patrick

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lightyear testet neuesten Prototyp des Solar-E-Autos One auf Herz und Nieren
BMW: Günstigere KFZ-Versicherung für iX und i4 dank Fahrassistenten
Nikola findet Abnehmer für 100 Wasserstoff-LKWs
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).