Renault Twingo Urban Night: „Alter“ Stromer in neuem Gewand

Copyright Abbildung(en): Renault

Bestellstart des Renault Twingo Z.E. Vibes war bereits Mitte August vergangenen Jahres. Mit einem Einstiegspreis ab 25.666,21 Euro. Ende Februar 2021 ging der Twingo Electric mit der Ausstattungsversion „Zen” und „Intens” in den Verkauf. Auf Basis der Intens-Ausstattung baut nun die exklusive „Urban Night“-Variante auf. Sowohl für Verbrenner-Twingo als auch den vollelektrischen Twingo Electric.

Wie Renault zu verstehen gibt wartet der Twingo Urban Night mit asymmetrisch verzierten Fahrzeugflanken auf. Diese bietet der französische Automobilhersteller in zwei Versionen an:  In der „Light-Version“ findet sich das „Urban Night“-Emblem auf der Beifahrerseite dezent an der C-Säule. Zusätzlich ist ein „Premium-Paket“ verfügbar, bei dem sich das Emblem großflächig über das Dach und über die hintere Tür der Fahrerseite erstreckt.

Beiden Versionen gleich sind, dass die Dekorelemente in heller oder dunkler Ausführung gewählt werden können. In der Kombination unterstreichen sie entweder die eigentliche Karosseriefarbe oder sorgen für einen besonders prägnanten Farbkontrast. Abgerundet wird der Urban-Night-Look durch weitere Details: schwarze, glanzgedrehte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, weiße Akzente auf dem Kühlergrill sowie „Urban Night X“-Schriftzüge auf den Außenspiegeln. Darüber hinaus wird der Look durch stark getönte Scheiben hinten ergänzt.

Renault

Neben den angesprochenen Dekor-Elementen kommt der Twingo Urban Night in vier Farb-Varianten daher: Pyrénées-Weiß, Quarz-Weiß, Lunaire-Grau und Black Pearl-Schwarz. Verzichten muss man beim Stromer im exklusiven Design nicht auf Komfortdetails wie Klimaautomatik, das Online-Multimediasystem EASY LINK mit 7-Zoll-Touchscreen und Smartphone-Integration. Der neue Twingo Urban Night ist in der Electric Version ab 26.490 Euro und als Benziner SCe 65 ab 17.150 Euro erhältlich.

Schlußendlich gilt: Egal in welcher Ausstattung man sich für den Stromer entscheidet, bekommt man einen kompakten Fünftürer mit einem 60 kW/82 PS starken Elektromotor im Heck. Aufgrund seiner Größe ist er der ideale Stadtflitzer, der dennoch einiges von A nach B bewegen kann.

Quelle: Renault – Pressemitteilung

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault Twingo Urban Night: „Alter“ Stromer in neuem Gewand“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ah, hat der jetzt endlich nen 45er Akku? Oh, nein. Immer noch 100 km Reichweite im Winter, aber ne neue Farbe, schwarz. Wie beim T-Modell, nur dass das ein Erfolg war.

Ein schönes Beispiel dafür, dass Elektroautos oftmals sogar BILLIGER sind als das Verbrenner-Pendant. Und zu Ihrem unqualifizierten Beitrag: als Stadtauto ist der Twingo Electric PERFEKT, nicht zuletzt wegen seines rekordverdächtigen Wendekreises und der 22 kW Ladeleistung (wirklich außergewöhnlich!). Zwar hatte ich mich letztlich für den VW e-Up entschieden, aber den gibt’s ja jetzt nicht mehr (nicht mehr bestellbar).

Verglichen mit dem Dacia Spring ist der Twingo GIGANTISCH besser! Und mangels Alternativen in dieser Preisklasse wirklich definitiv ein guter Kauf.

„Stadtautos“ sind sehr oft legiglich Nahverkehrs-„Zweitwagen“ und damit dann oft ressourcenverschwendende Dekadenz.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Sono Motors zieht es an die Börse
Ford Mach-E GT: Der zügellose Mustang – Unsere Eindrücke
Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).