Renault verzeichnet stärksten Rückgang beim CO2-Ausstoß von -23,6%

Copyright Abbildung(en): Renault

Deutschlandweit blickt Renault auf den stärksten Rückgang beim CO2-Ausstoß im vergangenen Jahr zurück. Minus 23,6 Prozent im Vergleich fällt der Rückgang des CO2-Ausstoß bei Renault aus. Der durchschnittliche Rückgang aller Marken der Neuzulassungen wurde 2020 nur mit um 11 Prozent im Vergleich zu 2019 vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) angegeben. Einen starken Beitrag zum hohen Rückgang der CO2-Emissionen leistete der vollelektrische Renault ZOE.

Der Renault ZOE war im Jahr 2020 erneut Deutschlands Elektroauto Nummer eins. So bracht es der erfolgreiche Stromer Ende 2020 auf insgesamt 30.381 Zulassungen. Der Renault ZOE konnte somit seine Verkäufe auf dem deutschen Markt um mehr als das Dreifache steigern. Lag man 2019 noch bei 9.431 Zulassungen, konnte man 2020 plus 222 Prozent Zulassungen verzeichnen. Auch bei Flottenkunden sei der Renault ZOE die Nummer eins der Elektroautos, so zumindest die Aussage des französischen Automobilherstellers. Dabei sei es egal ob Lieferdienste, Pflegeeinrichtungen oder Stadtwerke – mit 7.108 Zulassungen und einem Elektro-Marktanteil von 17,3 Prozent war der ZOE per Ende November der mit Abstand meistgekaufte Elektro-Pkw im deutschen Flottenmarkt. Mag auch daran liegen, dass am Renault ZOE derzeit alles stimmt. 

„Unsere neu zugelassenen Modelle haben im letzten Jahr fast ein Viertel weniger CO2 emittiert. Damit haben wir auf Basis unserer Elektrooffensive einen überdurchschnittlichen Beitrag zu weniger Emissionen in Deutschland geleistet. In den kommenden Jahren werden wir weiter signifikante Fortschritte machen. Bis 2025 will Renault den grünsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa anbieten.“ – Uwe-Hochgeschurtz, Renault Deutschland-Chef

2021 setzt Renault seine Elektro-Offensive fort. Den Auftakt macht der neue vollelektrische Twingo Electric. Ein Schwerpunkt der Marke ist auch die schrittweise Hybridisierung der Modellpalette. Nach den bereits gestarteten Modellen Captur Plug-in-Hybrid, Mégane Plug-in-Hybrid und Clio Hybrid rollen in den nächsten Monaten der neue Arkana Hybrid und der neue Mégane 5-Türer Plug-in Hybrid in die Schauräume der Händler.

Wohin die Elektro-Reise bei Renault in den kommenden Jahren geht, präsentierte Luca de Meo, CEO der Groupe Renault, vor rund einer Woche mit dem Strategieplan „Renaulution”. Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch. Exemplarisch für die neue Ausrichtung steht der ikonische Renault 5 Prototype.

Quelle: Renault – Pressemitteilung vom 25. Januar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault verzeichnet stärksten Rückgang beim CO2-Ausstoß von -23,6%“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Aus dem Artikel:

Minus 23,6 Prozent im Vergleich fällt der Rückgang des CO2-Ausstoß bei Renault aus.

„Hypsch“ dargestellt, doch leider sind solche Zahlen bei den erheblichen Hybridanteilen erkennbar zusammengelogen!

Siehe auch: „… Plug-In-Hybride deutlich umweltschädlicher als behauptet“:
https://www.elektroauto-news.net/automobilindustrie/beliebte-plug-in-hybride-deutlich-umweltschaedlicher-als-behauptet

Renault [setzt] seine Elektro-Offensive fort. Den Auftakt macht der neue vollelektrische Twingo Electric […]

Nur leider wieder ein „verkrampfter“ Verbrenner-Umbau mit (in der Folge) jämmerlichem Platzangebot auf den Hintersitzen und künstlich niedriggehaltener Akkukapazität – die Effizienz (kWh/100km) bleibt ja auch noch abzuwarten …

Zitat Renault Deutschland-Chef:

Bis 2025 will Renault den grünsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa anbieten.

Sorry!: Bewustseinstrübung oder Wunschdenken?
Bereits ab 2021 wird ein „bekannter Hersteller“ in Grünheide den „grünsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa“ anbieten!

Last edited 4 Monate zuvor by Wolfbrecht Gösebert

„Hersteller in Europa“ sind in diesem Zusammenhang solche, die ihren Hauptsitz in Europa haben. Auf Ebene einzelner Werke in einzelnen Ländern das zuzuordnen, wäre verfehlt.

Wolfbrecht, Tesla hat keinen Antriebsmix. Die treiben nur elektrisch an. So weit so gut.
Alle anderen kommen mit einem Antriebsmix etwas langsamer dorthin. Renault ist aber am weitesten voraus, sodass sie keine Strafsteuern bezahlen müssen wegen zu viel CO2 Ausstoss. Man kann es eben auch mit Hybridmotoren tun, dies zeigt Toyota schon seit vielen Jahren. Dazu reichen auch normale HEV s ohne Stecker………

Diese News könnten dich auch interessieren:

Was Alfa Romeo in Sachen Elektroautos plant
Wie Polestar bis 2030 ein klimaneutrales Elektroauto bauen will
Wie ein deutscher Ingenieur das Luxus-E-Auto FF91 auf die Spur gebracht hat
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).