Cross Turismo: E-Porsche mit Luft nach unten

Porsche Cross Turismo: E-Porsche mit Luft nach unten

Copyright Abbildung(en): Porsche

Porsche setzt seinen Weg Richtung nachhaltige Mobilität fort. Bei einer virtuellen Weltpremiere in München präsentierte der Sportwagenhersteller heute den Taycan Cross Turismo und erweitert damit das Portfolio seiner ersten vollelektrischen Modellreihe. Der Cross Turismo verfügt wie die Limousine Taycan über eine 800-Volt-Architektur. Allrad-Antrieb und adaptive Luftfederung bei allen Modellen sorgen auch abseits befestigter Straßen für kompromisslose Dynamik, heißt es aus Stuttgart. Knapp fünf Zentimeter mehr Kopffreiheit für Fond-Passagiere und gut 1,2 Kubikmeter Stauraum hinter der großen Heckklappe sollen ihn zum Allrounder machen.

Mit dem Debüt unseres ersten vollelektrischen Sportwagens im Jahr 2019 haben wir ein Zeichen gesetzt„, sagt Porsche-Chef Oliver Blume. Bis 2025 werde das Unternehmen jedes zweite Neufahrzeug mit elektrifiziertem Antrieb ausliefern – vollelektrisch oder als Plug-in-Hybrid. „Die Zukunft gehört der Elektromobilität. Mit dem Taycan Cross Turismo machen wir einen weiteren großen Schritt in diese Richtung.

Der Taycan Cross Turismo kommt im Sommer auf den Markt. Die Preise beginnen bei 93.635 Euro.Vom Start weg stehen vier Versionen zur Verfügung. Stets serienmäßig ist die Performance-Batterie Plus mit einer Gesamtkapazität von 93,4 kWh. Das Basismodell 4 Cross Turismo verfügt über 280 kW (380 PS), im Overboost sind es 350 kW (476 PS). Für den Spurt auf Tempo 100 vergehen in 5,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 Stundenkilometern. Die Reichweite gibt Porsche mit maximal 456 Kilometern (WLTP) an.

Porsche

Der 4S Cross Turismo wartet mit 360 kW (490 PS) auf, im Overboost sind es 420 kW (571 PS). Tempo 100 erreicht man in 4,1 Sekunden und rauf geht’s bis 240. Der Radius liegt bei 452 Kilometern. Im Turbo Cross Turismo stecken 460 kW (625 PS), im Overboost 500 kW (680 PS). Von 0 auf 100 vergehen 3,3 Sekunden, abgeriegelt wird bei Tempo 250. Die maximale Reichweite auch hier 452 Kilometer.

Top-Modell ist der Taycan Turbo S Cross Turismo. Er mobilisiert ebenfalls 460 kW (625 PS), im Overboost allerdings 560 kW (761 PS). Der Standard-Sprint gelingt in 2,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt auch hier bei 250. Den Radius gibt Porsche mit 419 Kilometern an.

Optisch lehnt sich der Taycan Cross Turismo eng an die 2018 vorgestellte Konzeptstudie Mission E Cross Turismo an: Die Silhouette wird von der sportlichen, nach hinten abfallenden Dachlinie bestimmt – von den Porsche-Designern „Flyline“ genannt. Zu den Offroad-Design-Elementen zählen Radlaufblenden, eigenständige Bug- und Heckunterteile sowie Seitenschweller. In Kombination mit dem Offroad Design-Paket hat der Cross Turismo spezielle Flaps an den Ecken der Stoßfänger vorne und hinten sowie an den Enden der Schweller, die vor Steinschlag schützen. Ein optionales Off-Road-Paket erhöht die Bodenfreiheit um bis zu 30 Millimeter, das serienmäßige Fahrprogramm „Gravel Mode“ verbessert die Schlechtwege-Tauglichkeit.

Speziell für den Taycan Cross Turismo hat Porsche zudem einen Heckträger für bis zu drei Fahrräder entwickelt. Die Heckklappe lässt sich auch mit beladenem Träger öffnen. Mit dem eBike Sport und dem eBike Cross präsentiert Porsche zeitgleich zwei hochwertige E-Bikes.

Quelle: Porsche – Pressemitteilung vom 4. März 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Cross Turismo: E-Porsche mit Luft nach unten“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ganzheitlich nachhaltig: BMW legt neue Umwelterklärung für Werk Landshut vor
Hyundai plant wohl Performance-Version IONIQ 5 N
Topmodell des DS 9 mit Plug-in-Antrieb ab sofort bestellbar
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).