Plug-in-Hybrid Lexus NX: Das nächste Puzzlestück Richtung vollelektrisch

Lexus-NX-450h-Plug-in-Hybrid

Copyright Abbildung(en): Toyota/ Lexus

Mit dem neuen NX öffnet Lexus ein neues Kapitel in seiner Geschichte: Die zweite Generation des SUV-Modells zeigt ein weiterentwickeltes Karosseriedesign und treibt mit dem ersten Plug-in-Hybrid von Lexus die Elektrifizierung weiter voran. Zugleich biete der neue NX fahrdynamische Verbesserungen für ein aktives und vernetztes Fahrerlebnis, Multimedia und Konnektivität der nächsten Generation sowie neue Technologien für mehr Sicherheit und Komfort, wie der Hersteller mitteilt

Der neue NX ersetzt ein für Toyotas Premium-Ableger Lexus in Europa sehr erfolgreiches Modell. Seit der Einführung 2014 wurden mehr als 170.000 Einheiten verkauft – vorwiegend an Kunden, die erstmals einen Lexus fahren. Damit habe der NX auch in Deutschland wesentlich zum Wachstum der Marke beigetragen. Für die zweite Modellgeneration hat Lexus den NX laut eigener Aussage komplett neu erfunden. Bei Leistung, Handling und Effizienz wurden signifikante Fortschritte erzielt, 95 Prozent der Fahrzeugteile sind neu.

Der neue NX besitze das Potenzial, die Marktposition von Lexus weiter auszubauen. Dieser Anspruch spiegelt sich auch in der erweiterten Antriebspalette wider: Der neue NX ist das erste Lexus Modell mit einem Plug-in-Hybrid-System. Das neue Modell rollt im November 2021 auf deutsche Straßen. Im nächsten Jahr will Lexus darüber hinaus sein erstes Modell einführen, das ausschließlich auf Elektroantrieb ausgelegt ist.

Lexus NX 450h+: Der erste Lexus Plug-in Hybrid

Im ersten Lexus Plug-in-Hybridfahrzeug, dem neuen NX 450h+, stecken mehr als 15 Jahre Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Hybridtechnik. Das neue Topmodell der NX Baureihe verfügt über einen 2,5-Liter-Vierzylinder-Verbrennungsmotor und eine Lithium-Ionen-Batterie mit 18,1 kWh. Ein zusätzlicher Elektromotor an der Hinterachse sorgt für Allradantrieb. Das Plug-in-System stellt eine Gesamtleistung von 225 kW (306 PS) auf die Räder und beschleunigt den NX 450h+ in kaum mehr als sechs Sekunden von null auf 100 km/h. Gleichzeitig liegen die CO2-Emissionen bei unter 40 g/km (kombinierter WLTP-Zyklus) und der Kraftstoffverbrauch bei unter drei Litern je 100 km, sofern die Batterie so oft wie möglich geladen wird. Die Kapazität des Akkus ermöglicht eine in diesem Segment führende elektrische Reichweite von bis zu 63 Kilometern pro Batterieladung und ein rein elektrisches Fahren mit bis zu 135 km/h.

Lexus-NX-450h-Plug-in-Hybrid
Toyota/ Lexus

Das Alleinstellungsmerkmal: Der Plug-in-Hybrid von Lexus bewahre auch dann seine hohe Effizienz, wenn die Batterie leer ist. Bei vielen Wettbewerbern übernimmt in diesen Fällen der Verbrennungsmotor, beim NX 450h+ hingegen ein selbstladendes Hybridsystem. Der NX soll damit unter diesen Bedingungen rund 20 Prozent effizienter als der Wettbewerb sein.

Die Praxistauglichkeit des NX werde durch eine clevere Unterbringung der Systemkomponenten nicht eingeschränkt: Der Kofferraum besitzt wie auch das herkömmliche Hybridmodell ein Ladevolumen von 500 Litern. Unter dem Kofferraumboden gibt es ein kleines 21-Liter-Fach, in dem das Ladekabel aufbewahrt werden kann – ohne störende Kante im Kofferraum. Das Tankvolumen von 55 Liter bleibt ebenfalls unverändert; Lexus trägt damit dem Umstand Rechnung, dass Kunden in diesem Segment ihr Fahrzeug häufig für längere Fahrten benutzen.

Mehr als zehn neue E-Autos, Plug-in-Hybride und Hybride von Lexus bis 2025

Bis heute haben wir mehr als zwei Millionen Hybrid- und Elektroautos in rund 90 Ländern und Regionen der Welt verkauft und damit die Verbreitung der Elektrifizierung vorangetrieben“, sagt Takashi Watanabe, Chefingenieur und verantwortlich für die Zukunftsstrategie ‚Lexus Electrified‘. „Schon 2025 wird Lexus in allen Modellreihen eine elektrifizierte Variante anbieten und will dann mehr Elektroautos als Verbrennerfahrzeuge verkaufen. Außerdem werden wir bis 2025 mehr als zehn neue und verbesserte elektrifizierte Fahrzeuge einführen, darunter reine E-Autos, Plug-in-Hybride und Hybride.“

Lexus setzt damit konsequent auf Technologievielfalt: Das Unternehmen will Kunden in allen Ländern und Regionen der Welt Optionen anbieten, die am besten zu ihren Bedürfnissen, der herrschenden Infrastruktur, den geltenden Regelungen und Energiebedingungen passen. Daher arbeitet das Unternehmen an einer fließenden Einführung der Elektrifizierung und will die Produktentwicklung aller Antriebsarten weiter vorantreiben, um jeweils das richtige Produkt zur richtigen Zeit am richtigen Ort anbieten zu können.

Der Premiumhersteller möchte den Spaß am Autofahren mit dem gesellschaftlichen Ziel der CO2-Neutralität verbinden. Lexus will daher Fahrzeuge entwickeln, die über ihren gesamten Lebenszyklus CO2-neutral sind – von der Herstellung der Materialien, Teile und Fahrzeuge bis hin zu Vertrieb, Entsorgung und Recycling. Und das bis 2050 in allen Modellreihen.

Hybridfahrzeuge sind Chefingenieur Watanabe zufolge derzeit ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität, auch in Anbetracht der aktuellen Infrastruktur-Entwicklung. „Wir sind davon überzeugt, dass wir das Ziel der CO2-Neutralität schneller erreichen können, wenn wir uns die Fähigkeit von Hybriden und Plug-in-Hybriden zunutze machen, die Batterien während der Fahrt aufladen.

Quelle: Lexus – Pressemitteilung vom 14.07.2021

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Plug-in-Hybrid Lexus NX: Das nächste Puzzlestück Richtung vollelektrisch“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

PHEV bis 2025? Schade, was ist bloss aus Lexus und Toyota geworden. Sie waren einst führend in der Elektrifizierung. Prius, LX 400 waren Meilensteine. Und jetzt? PHEV bis 2025…

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lightyear testet neuesten Prototyp des Solar-E-Autos One auf Herz und Nieren
BMW: Günstigere KFZ-Versicherung für iX und i4 dank Fahrassistenten
Nikola findet Abnehmer für 100 Wasserstoff-LKWs
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).