Niederlande wollen Ladeinfrastruktur in Parkhäusern massiv ausbauen

Niederlande wollen Ladeinfrastruktur in Parkhäusern massiv ausbauen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1465347128

Die Niederlande zählen rund 400 Parkhäuser. Die meisten davon haben noch keine der insgesamt etwa 180.000 Parkplätze mit Ladestationen ausgerüstet. Das werde sich in naher Zukunft ändern: Bis 2025 sollen im Schnitt fünf Prozent aller Parkplätze in Parkhäusern mit einer Ladestation versehen sein, bis 2030 sollen es zehn Prozent sein, so die niederländische Staatssekretärin Stientje van Veldhoven für Infrastruktur und Wasserwirtschaft. Sie habe Vereinbarungen getroffen, um die Anzahl der Ladestationen für Elektroautos in niederländischen Parkhäusern innerhalb von vier Jahren um das Zehnfache zu erhöhen.

Der Bedarf an Ladestationen in den Niederlanden steigt rapide, da immer mehr Autofahrer auf Elektroautos umsteigen. Im vergangenen Jahr waren rund 20 Prozent der in den Niederlanden verkauften neuen Pkw elektrisch. Die niederländische Regierung fördert elektrisches Fahren, da E-Autos keine Treibhausgase ausstoßen und besser für das Klima sind. Das Ziel der Niederlande ist, dass ab dem Jahr 2030 alle Neuwagen elektrisch angetrieben werden.

Derzeit gibt es landesweit etwa 400 Parkhäuser mit 450 Parkplätzen im Schnitt. Zwei Drittel der Parkhäuser sind noch nicht mit Ladepunkten für Elektroautos ausgestattet. Van Veldhoven hat sich deshalb mit Vexpan, einem Zusammenschluss aus 120 Parkhausbesitzern, Kommunen und Industriepartnern, auf die Ausbaumaßnahme verständigt. Fünf Prozent elektrifizierte Stellplätze bedeuten rund 9000 neue Ladestationen bis 2025, dementsprechend bei zehn Prozent 18.000 neue Ladestationen bis 2030.

Die Niederlande liegt beim Ausbau der Infrastruktur in Europa auch aktuell bereits weit vorne. Einer Analyse des European Alternative Fuels Observatory (EAFO) zufolge gab es zu Jahresbeginn gut 287.000 öffentliche Ladepunkte in ganz Europa, davon allein 66.400 in den Niederlanden, gefolgt von Frankreich (etwa 46.000), Deutschland (rund 44.500), Großbritannien (gut 33.300) und Norwegen (etwa 18.500).

Quelle: NLTimes – Plans to install more electric car charging stations in parking garages / Electrive – Niederlande: Ladeinfrastruktur-Offensive in Parkhäusern

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Niederlande wollen Ladeinfrastruktur in Parkhäusern massiv ausbauen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das wird ihnen möglicherweise am nächsten Frauentag um die Ohren fliegen, weil in einem Land, wo zu Nikolaus der Zwarte Piet verboten wurde, sicher auffällt, dass Frauen statistisch seltener in Tiefgaragen fahren und somit zukünftig ladediskriminiert werden….

was für eine Nachricht für ein Land (DE) in dem es die Öllobby gerade geschafft hat ein paar Parkhausbetreiber dazu zu überreden EVs auszusperren.

Vor allem nach einem Brand eines Verbrenners. An Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

Wie lösen die Hollies das angebliche Brandrisiko beim Durchgehen der Akkus von EVs in Parkhäusern, welches man in D für unlösbar hält und damit von vornherein verbietet?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Kia EV6: Die pure Hochspannung – Unsere Eindrücke
Rekordfahrt im VW ID.3: Mit einer Batterieladung über 15 Pässe
VW-Konzern kann E-Auto-Absatz mehr als verdoppeln
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).