LG investiert 3,8 Milliarden Euro in US-Batteriegeschäft

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1705758850

Der Batteriehersteller LG Energy Solution will bis Ende 2025 mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar (etwa 3,8 Milliarden Euro) in sein US-Geschäft investieren, um seine dortige Batterieproduktionskapazität massiv auszubauen. Diese neue Investition ermögliche es dem Unternehmen, mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze für LG-Mitarbeiter und Subunternehmer zu schaffen und gleichzeitig allein in den USA zusätzliche 70 GWh an Batteriezellen pro Jahr zu sichern, so LG Energy Solution in einer aktuellen Mitteilung.

Nach einem ersten, bereits begonnenen Projekt diskutieren LG Energy Solution und der Autohersteller General Motors der Mitteilung zufolge derzeit Pläne für den Bau eines zweiten Joint Venture-Werks in den USA, mit dem die Zellproduktionskapazität noch weiter erhöht werden soll. Die zweite Anlage soll Elektroauto-Batteriezellen der nächsten Generation auf der Basis fortschrittlicher Technologie herstellen. LG Energy Solution habe diese Pläne im vergangenen Jahr entwickelt, um sich eine starke Position auf dem wachsenden US-amerikanischen Markt für E-Autos zu sichern.

Die ausgegebenen Ziele des US-Präsidenten sowie der Autohersteller werden das Wachstum für Elektroautos und Energiespeichersysteme vorantreiben„, erklärte Jong Hyun Kim, CEO von LG Energy Solution. Das Unternehmen gründete bereits im Jahr 2000 seine erste US-amerikanische Forschungseinrichtung und investierte 600 Millionen Dollar (505 Millionen Euro) in den Aufbau einer Produktionskapazität von 5 GWh in seinem ersten, im Jahr 2012 errichteten US-Werk in Michigan. 2019 ging das Unternehmen ein Joint Venture mit General Motors ein, um ein 2,3 Milliarden Dollar (etwa 1,9 Milliarden Euro) teures Batteriewerk in Ohio mit einer jährlichen Kapazität von 35 GWh zu errichten, dessen Fertigstellung für 2022 geplant ist. Mit dem zweiten Joint-Venture-Projekt will LG in den USA eine Gesamtproduktionskapazität von mehr als 110 GWh erreichen.

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2021 will LG Energy Solution mindestens zwei Standortkandidaten für sein neues Werk auswählen. Anschließend soll eine sorgfältige Überprüfung durch das Board durchgeführt werden, bevor endgültige Entscheidungen getroffen werden.

In der neuen Anlage von LG Energy Solution sollen Batteriezellen im Pouch-Format für Elektroautos und Energiespeichersysteme sowie zylindrische Zellen für E-Autos hergestellt werden. Für beide Formate nehme die Nachfrage derzeit rapide zu. Alle neuen LG Energy Solution-Anlagen in den USA sollen zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Das 2012 errichtete Batteriewerk in Michigan werde bereits seit einigen Monaten vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben, teilt das Unternehmen mit.

Quelle: LG Energy Solution – Pressemitteilung vom 11.03.2021

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „LG investiert 3,8 Milliarden Euro in US-Batteriegeschäft“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
Analyst: Untere Mittelklasse (VW ID.3) verliert an Marktanteil im ersten Halbjahr
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).