Lexus LF-Z: Kunstvolle Ideen fürs Cockpit

Copyright Abbildung(en): Toyota

Nach der Weltpremiere des Lexus „LF-Z Electrified Concept“ geht die japanische Premium-Marke noch einen Schritt weiter: In Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern und Designern präsentiert Toyotas Nobel-Tochter drei neu gestaltete Interieurkonzepte für die batterieelektrische Fahrzeugstudie.

Für den Vorboten künftiger Modelle haben Schuhdesigner Salehe Bembury, Digitalkünstler Ondrej Zunka und das japanische Mode-Label Hender Scheme virtuell gerenderte Innenräume entwickelt. Sie stünden stellvertretend für die Kernprinzipien der Marke, heißt es in einer Mitteilung: zukunftsorientiertes Design, japanische Tradition und die Takumi-Handwerkskunst. „Der LF-Z Electrified verkörpert die Zukunft der Marke. Deshalb ist es ganz besonders spannend, dass diesee von so unterschiedlichen Talenten im Designbereich repräsentiert wird„, sagt Lexus-Chef Brian Bolain.

Mit seinem von der Natur inspirierten Designansatz entwickele Bembury ein virtuelles Interieur, das eine futuristische Ästhetik mit organischen Materialien und leuchtenden Farben verbinde, teilt der Autobauer mit. Das Konzept verwende Farben, die von Sandsteinlandschaften und anderen Naturtönen inspiriert seien. Futuristische Materialien würden zugunsten traditioneller Naturmaterialien wie Zeder, Kork und Granit zurückgestellt. „Ich möchte, dass sich dieses Fahrzeug wie ein nahtloses Nebeneinander von Maschine und Natur anfühlt„, so Bembury.

Das Konzeptfahrzeug von Ondrej Zunka widerspreche dem traditionellen Automobildesign und „beame“ den LF-Z Electrified in die Zukunft: Raumfahrt-Mechanismen, Sci-Fi-Materialien und multidimensionale Farbtöne prägten das Cockpit, heißt es. Durchleuchtete Silikon-Sitzkissen mit von Memory-Schaum bekannten Eigenschaften und ein Panoramadach aus gebürstetem Chrom vervollständigten die futuristische Vision. Zunks: „Das Interieur soll sich so anfühlen, als wäre es nicht von Menschenhand gemacht, sondern von einer hochentwickelten künstlichen Intelligenz entworfen worden.

Das in Tokio ansässige Mode-Label Hender Scheme beschäftigt sich konsequenterweise mit der japanischen Tradition und der Takumi-Handwerkskunst. Für das virtuelle Interieur des LF-Z Electrified habe Hender Scheme eine komplett aus Leder gefertigte Innenausstattung entworfen, heißt es bei Lexus – als harmonischen Kontrast zu den Technologien des Konzeptfahrzeugs. Das unbehandelte, organische Material entwickele mit der Zeit Patina, die sich farblich vertieft und so in jedem Fahrzeug einzigartig wird. Das Konzept spiegele den Lauf der Zeit und die Beziehung des Fahrers zu seinem Fahrzeug wider.

Quelle: Lexus – Pressemitteilung vom 23. April 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Lexus LF-Z: Kunstvolle Ideen fürs Cockpit“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektro-Audi für die Dakar-Rallye: Die Wüste ruft
Aston Martin erwartet höhere Verkaufszahlen mit Elektroautos
Polestar Servicenetzwerk wächst um weitere Partner
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).