Lexus-Elektrofahrzeuge-CO2

Lexus feiert zwei Millionen verkaufte Elektrofahrzeuge

Copyright Abbildung(en): Lexus

Toyotas Premium-Ableger Lexus hat einen Meilenstein erreicht und jetzt weltweit mehr als zwei Millionen elektrifizierte Fahrzeuge verkauft. Dadurch konnten kumulativ laut eigener Aussage rund 19 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Mit der Markteinführung des Hybrid-SUV RX400h im Jahr 2005 nahm Lexus eine Vorreiterrolle bei der Elektrifizierung ein. Inzwischen hat die Premium-Marke neun elektrifizierte Modelle in rund 90 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt im Angebot.

Für das Jahr 2020 machten Elektrofahrzeuge ein Drittel des weltweiten Gesamtabsatzes von Lexus aus. In West- und Mitteleuropa entscheidet sich mit 96 Prozent und in Deutschland mit mehr als 90 Prozent die große Mehrheit der Kunden für einen elektrifizierten Lexus. Neben Hybridmodellen in jeder Baureihe wird in Deutschland seit Januar 2021 auch das erste reine Elektroauto angeboten: der Lexus UX300e.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität des Unternehmens und im Einklang mit den eigenen Nachhaltigkeitszielen bis 2050 arbeitet Lexus daran, über den gesamten Lebenszyklus hinweg emissionsfreie Fahrzeuge zu entwickeln. Dazu gehören alle Materialien und Teile, von der Produktion über Logistik und Betrieb bis hin zur Entsorgung bzw. zum Recycling.

Elektrifizierte Modelloffensive bis 2025

Bis 2025 sollen insgesamt 20 neue oder grundlegend überarbeitete Modelle auf den Markt rollen, darunter mehr als zehn elektrifizierte Fahrzeuge. Unter dem Label „Lexus Electrified“ entwickelt die japanische Premiummarke die nächste Generation von Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektroautos. Noch in diesem Jahr wird der erste Plug-in-Hybrid vorgestellt, 2022 soll ein weiteres, komplett neues Elektroauto folgen. Ab 2025 soll in jeder Baureihe künftig mindestens eine elektrifizierte Antriebsvariante angeboten werden, sodass deren Anteil am weltweiten Gesamtabsatz auf voraussichtlich mehr als 50 Prozent steigt.

Lexus profitiert dabei von der jahrelangen Erfahrung bei E-Technologien wie Motoren, Wechselrichter und Batterien, die in den Hybridmodellen zum Einsatz kommen. Zukünftige elektrifizierte Lexus Modelle werden mit dem DIRECT4 Allradsystem und Steer-by-Wire-System ausgestattet: Die präzise Drehmomentverteilung auf alle vier Räder soll in Kombination mit dem reaktionsschnellen Steer-by-Wire für eine dynamische Leistung und ein Fahrerlebnis sorgen, das alle fünf Sinne anspricht – ein Alleinstellungsmerkmal, das nur elektrifizierte Fahrzeuge bieten können.

Damit fördert Lexus weiterhin alle möglichen Initiativen zur Verwirklichung einer nachhaltigen Gesellschaft und will gleichzeitig Fahrspaß garantieren, um weiterhin Fahrzeuge zu entwickeln, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Quelle: Lexus – Pressemitteilung vom 18.05.2021

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Lexus feiert zwei Millionen verkaufte Elektrofahrzeuge“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nur zur Klarstellung: Lexus hat kein einziges Elektrofahrzeug, sondern nur Teilelektrische Hybrid-Modelle, die auf der Basis des Toyota Prius Antriebs arbeiten. Als Hybride sind sie 1A, die beste Symbiose von speziellem Verbrenner (Atkinson) und zwei Emotoren in Verbindung mit genialem schaltfreiem Planetengetriebe. Dagegen sind die deutschen Hybride nur lächerliche SteuersparTrickser. Aber wie alles hat auch ein Hybridmotor seine Zeit und Berechtigung gehabt, und die ist in der heutigen Zeit nicht mehr so recht gegeben.
Insofern wäre es wünschenswert, wenn man nicht einfach ne Headline unüberlegt übernimmt, sondern auch hinterfrägt wo denn Lexus auf einmal eAutos gefunden hat.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).