Hyundai KONA elektrisiert Coca-Cola Fahrzeugflotte

Hyundai KONA elektrisiert Coca-Cola Fahrzeugflotte

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Schritt für Schritt soll ein Teil des Fuhrparks der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP) durch Unterstützung der Hyundai Motor Deutschland GmbH auf Elektrofahrzeuge umgestellt. Anfang Juli 2021 wurden bereits die ersten E-Fahrzeuge, in Form des Hyundai KONA Elektro, an Coca-Cola Mitarbeiter übergeben.

Wie der Automobilhersteller zu verstehen gab werden jährlich bis zu 200 Hyundai KONA Elektro an Coca-Cola Mitarbeiter übergeben, die Vereinbarung läuft zunächst bis 2024. Zur Wahl stehen sowohl die Varianten mit der 64 kWh großen Hochleistungsbatterie, die über einen 150 kW/204 PS starken Elektromotor verfügt als auch der KONA Elektro mit einer 39,2-kWh-Batterie und 100 kW/136 PS starkem Elektromotor. Tobias Krumnikl, Abteilungsleiter Gewerbekunden & Gebrauchtwagenstrategie von Hyundai Motor Deutschland, äußerte sich hierzu wie folgt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Coca-Cola European Partners Deutschland einen wichtigen Neukunden und Image-Träger für die Marke Hyundai gewinnen konnten. Vor allem mit Blick auf die Wahl des KONA Elektro sehen wir uns in unserer starken Marktposition als führender Anbieter attraktiver Elektrofahrzeuge mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und einer hervorragenden Qualität auch für den Flottenbereich bestätigt.“

Hans-Jürgen Tost, Nationaler Fuhrparkleiter bei Coca-Cola European Partners Deutschland, gibt seinerseits zu verstehen wie Coca-Cola die Entscheidung für Hyundai gefällt hat: „Wir haben derzeit verfügbare E-Modelle auf Reichweiten, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit geprüft. Dabei sind wir zu der Entscheidung gekommen, dass zum jetzigen Zeitpunkt der Hyundai KONA Elektro zu den besten Angeboten gehört.“

Insgesamt umfasst der Fuhrpark der CCEP in Deutschland 3.000 Fahrzeuge aus den Segmenten schwere Lkw, Gabelstapler, Transporter und Pkw. Bis 2025 sollen auch mit Hilfe von Hyundai Motor Deutschland rund 2.300 Dienstwagen und kleine Nutzfahrzeuge auf emissionsfreie Elektrofahrzeuge umgestellt werden. CCEP will in Europa bis zum Jahr 2040 klimaneutral sein und setzt konsequent darauf, Emissionen soweit wie möglich selbst zu reduzieren. Dabei ist die Umstellung auf Elektrofahrzeuge in Deutschland ein konsequenter und wichtiger Schritt.

Quelle: Hyundai – Pressemitteilung

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Hyundai KONA elektrisiert Coca-Cola Fahrzeugflotte“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Coca Cola wird noch viel mehr tun müssen um all Ihre Umweltsünden zu begleichen.

..und die Sünden an der Gesundheit der Weltbevölkerung, nicht zu vergessen. In den USA klagen schon die ersten Dicken. Es ist halt Mode geworden, die eigene Unfähigkeit, sich zu disziplinieren, anderen in die Schuhe zu schieben. Und als erfolgreicher Konzern hat man grundsätzlich viele Kritiker.

Ich finde es allerdings gut, dass man im Außendienst elektrisch fährt. Das wird in den nächsten Jahren Schule machen. So einem ID.3 mit 80er Akku kann nicht mehr ernsthaft mangelnde Reichweite vorgeworfen werden.

Offensichtlich wollen aber doch nicht alle Flottenbetreiber auf VW und seine Rabatte zurückgreifen – sie werden wohl ihre Gründe haben.
😉

Hyundai kann auch Rabatte und Großkunden. Renault auch. Da ist der VW Konzern also nicht alleine auf der Welt. Das ist auch gut so. Tesla ist allerdings nicht dabei, obwohl es ein amerikanischer Konzern ist…

Sollte ein Irrtum sein.
Tesla formiert sich und hat seit neustem sein eigenes Flottenprogramm unter der Bezeichnung „Flotte und Business“ zu laufen, dessen Inhalt recht erfolgreich werden könnte.

Ja, sie haben ihre Gründe. Der Kona ist ein durch und durch polarisierendes Auto, welches wie nur einige wenige andere den Zeitgeist trifft, kein Mainstreambrei ist und die idealen Gene eines Elektro(klein)wagen mitbringt.
Hohe Performance, gute Ausstattung, hohe Reichweite, Schnellladefähigkeit, viel Garantie, absoluter Alltagstauglichkeit, vereint mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi baut Batterie-Entwicklung für E-Autos am Standort Neckarsulm auf
Apple scheint sich von BYD/ CATL abzuwenden, geht auf Panasonic zu
Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien
6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).