Höhere Reichweite dank Sonne: E-Transporter wird zu rollender PV-Anlage

Tropos-Able-PV

Copyright Abbildung(en): Tropos Motors

Batterie leer, aber kein Strom in Sicht? Wenn es nach Tropos Motors Europe geht, gehört diese Sorge künftig endgültig der Vergangenheit an. In einem Pilotprojekt testet der Elektronutzfahrzeughersteller aus Herne fahrzeugintegrierte Photovoltaik an seinen Kofferaufbauten. Dank dieser zukunftsweisenden Technologie sollen die Tropos Able Modelle bald nahezu unabhängig von externen Stromquellen genutzt und die Reichweite damit noch einmal deutlich erhöht werden können. Das Pilotprojekt startet Ende Juni und hat eine Laufzeit von zunächst vier Monaten.

„Wir versprechen uns von dieser Lösung nicht weniger als eine Revolution auf dem Markt der Elektronutzfahrzeuge. Erste Tests lassen darauf schließen, dass es funktionieren könnte. Nun prüfen wir die Technologie im Realbetrieb eingehend auf Leistungsfähigkeit und weitere Einsatzmöglichkeiten. Wir wollen in Gänze analysieren, welchen Nutzen die Solar Panels für unsere Kunden haben können.“ – Markus Schrick, Geschäftsführer Tropos Motors Europe

Das Zukunftsweisende an der neuen Technologie ist die Art der Integration in die Konstruktion, denn die Photovoltaik-Elemente ersetzen bestehende Aufbauelemente und sind damit vollintegriert in die Aufbauten des Tropos Able, ohne dessen Gewicht zu erhöhen. Erwartet wird, dass die Eigenversorgung per Sonnenenergie die Reichweite der Elektrotransporter noch einmal deutlich steigert. Schließlich tankt der Tropos Able mit reiner Sonnenkraft permanent nach. Dies senkt die Ladekosten, macht unabhängig von Stromquellen und verbessert den positiven Klimaeffekt, da CO2-Emissionen, die bei der Nutzung des herkömmlichen Strommixes entstehen, vermieden werden.

Im Rahmen des Pilotprojekts prüft Tropos darüber hinaus Möglichkeiten, wie der zusätzliche Strom genutzt werden kann. Dazu zählt etwa eine externe Stromversorgung, mit der andere Fahrzeuge aufgeladen oder Endgeräte und Akkus für beispielsweise Motorsägen oder Heckenscheren mit Energie beliefert werden können. „Wir betrachten Tropos als Ökosystem bestehend aus Fahrzeug, Aufbauten sowie Digitalisierung. Innovative Lösungen, die unseren Kunden einen nachhaltigen Mehrwert liefern, sind zentraler Bestandteil unserer Philosophie“, sagt Tropos-Geschäftsführer Schrick.

Tropos-Able-PV-Koffer
Tropos Motors

Die Tropos Able Modelle fahren vollständig emissionsfrei. Bei einer kompakten Breite von 1,40 Meter, einer Länge von 3,70 Metern und einem kleinen Wenderadius von 3,96 Metern kann der Elektrotransporter sowohl auf der Straße als auch in geschlossenen Räumen eingesetzt werden. Auf der letzten Meile können die Elektrofahrzeuge ihre Vorteile voll ausspielen und die Lücke zwischen Cargobike und Transporter schließen. Dank der großen Ladefläche und einem Ladevolumen von bis zu 4,5 Kubikmeter bieten die Tropos Able hohe Transportkapazitäten.

Seine überzeugenden Eigenschaften schaffen vielfältige Einsatzmöglichkeiten für eine große Zielgruppe: Industrie und Intralogistik, Garten- und Landschaftsbau, Liefer- und Paketdienste, technisches Handwerk und Gebäudemanagement, Städte und Kommunen, Gastgewerbe und Tourismus, Lebensmittelhandel, Zoos, Freizeitparks und Sportstätten. So kann er den Anforderungen unterschiedlicher Branchen gerecht werden und dazu beitragen, den CO2-Fußabdruck nachhaltig zu verringern.

Quelle: Tropos – Pressemitteilung vom 22.06.2021

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Höhere Reichweite dank Sonne: E-Transporter wird zu rollender PV-Anlage“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Zuladung im Baustoffbereich wie auf der Homepage propagiert…
4 DB Paletten ist wohl wahr

bei 580-700kg Zuladung….
Naja…ne Palette Putz oder Pflaster fällt da wohl aus…

für andere Bereiche sicher ne Daseinsberechtigung…

es bleibt spannend

Die Erprobung schön und gut, ich habe auch nichts gegen kleine E-Autos, aber die E-Transporter dürften schon etwas größer sein, vor allem weil dann die PV-Fläche größer wird und die Tests realistischer sind.

Hier mal ein Auszug aus dem Datenblatt.

Tropos Able XT

Batterien: Lithium-Ionen, 13 kWh (XT1) / 26 kWh (XT2)

Betriebsspannung: 86 V

Motornennleistung: 10 KW

Reichweite**: 130 / 260 km

Antrieb: Heck

Fahrzeugmaße (L x B x H): 3,70 x 1.40 x 1,90 m

Lademaße gerundet (L x B): 2,20 x 1,35 m

Geschwindigkeit: 61 km/h

zul Gesamtgewicht: 1.581 kg

Nutzlast: bis 700 kg / bis 580 kg

Anhängerzuglast: 300 kg

Verbrauch: 10 kWh / 100 km

** Getestet unter verschiedenen klimatischen Bedingungen, unterschiedlichen Belastungszuständen, verändertem Fahrverhalten und unterschielichen Fahrmodi.

Zumindest mal ein weiterer Versuch / Test mit bei PV-Modulen auf Fahrzeugen.

Schöner wäre es, wenn auch mal die großen Automobilhersteller etwas Ähnliches machen würden, das könnte den Solarzellenkarosserien ein großen Schub verleihen und würde die Ladestationen entlasten.

„Schöner wäre es, wenn auch mal die großen Automobilhersteller etwas Ähnliches machen würden, das könnte den Solarzellenkarosserien ein großen Schub verleihen …“

Ja, aber zumindest bei MAN ist man – wohl im Gegensatz zu Tropos, die nur ebene Flächen solar testen – dabei, mit der Sion-/Valoe-Technik auch gekrümmte Flächen solar zu nutzen/testen:

comment image
https://www.elektroauto-news.net/elektroautos/sono-motors-man-truck-bus-transporter-solar-energie
  • MAN eTGE Kastenwagen
  • MAN eTGE mit Kühlausbau
  • MAN eTGE Kombi mit Dach-Klimaanlage

Das kenne ich doch schon – Solar-Intetration von sonomotors – https://sonomotors.com/de/solar-integration/

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lightyear testet neuesten Prototyp des Solar-E-Autos One auf Herz und Nieren
BMW: Günstigere KFZ-Versicherung für iX und i4 dank Fahrassistenten
Nikola findet Abnehmer für 100 Wasserstoff-LKWs
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).