Harley-Davidson gründet neue Abteilung für Elektromotorräder

Copyright Abbildung(en): Alex Erofeenkov / Shutterstock.com

Die legendäre Motorradschmiede Harley-Davidson hat ihren neuen Fünfjahresplan namens The Hardwire vorgestellt. Rein elektrische Motorräder spielen darin eine große Rolle. „Elektromotorräder sind wichtig für die Zukunft von Harley-Davidson“, schreibt der Hersteller in der aktuellen Mitteilung zum neuen Plan. Das Unternehmen sei bestrebt, nach seinem laut eigener Aussage „bahnbrechenden Erfolg“ mit dem Elektromotorrad LiveWire an der Spitze der Elektromotorradtechnologie zu bleiben. Dafür werde nun eine separate Abteilung geschaffen, die sich ausschließlich Elektromotorrädern widmet

Der Schwerpunkt des neues Teams soll auf der Technologieentwicklung liegen, mit einem Ansatz für Produkt- und Markteinführungsmaßnahmen, der die Erwartungen der Zielkunden widerspiegeln soll, die begehrtesten Elektromotorräder der Welt zu besitzen.

Wir verwirklichen The Hardwire mit Fähigkeiten, Ressourcen und einem Vermächtnis, das von keinem Mitbewerber erreicht werden kann. Harley-Davidson ist die begehrteste Motorradmarke der Welt“, sagte Jochen Zeitz, Vorsitzender, Präsident und CEO von Harley-Davidson, anlässlich der Vorstellung des neuen Geschäftsplans für die Jahre 2021 bis 2025. Die Schaffung einer separaten Abteilung für E-Motorräder ermögliche die vollständige Autonomie bei der Entwicklung von Elektrozweirädern, wodurch sich die Geschäftseinheit frei und agil verhalten, gleichzeitig aber auch noch die Unterstützung, das Fachwissen und die Aufsicht der breiteren Organisation nutzen könne.

Der Plan konzentriert sich auf mehrere Schlüsselaspekte, die den Umsatz von Harley-Davidson steigern und in die Zukunft des Unternehmens einzahlen sollen, einschließlich Investitionen zwischen 190 und 250 Millionen US-Dollar (etwa 160 bis 210 Millionen Euro) pro Jahr in herkömmlich angetriebene wie auch elektrische Motorräder.

In den Jahren 2018 und 2019 hatte Harley-Davidson Pläne geschmiedet für mindestens fünf verschiedene elektrische Zweiräder, die von E-Rennrädern über Elektromotorräder bis hin zu E-Mopeds und E-Trail-Motorrädern reichten. Das damalige Ziel war es gewesen, diese fünf verschiedenen Elektrofahrzeuge auch bis zum Jahr 2022 auf den Markt zu bringen. Die Corona-Pandemie durchkreuze aktuell diese Pläne, heißt es.

Quelle: Harley Davidson – Pressemitteilung vom 02.02.2021 / Electrek – Harley-Davidson unveils 5-year plan, including new division for electric motorcycles

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Harley-Davidson gründet neue Abteilung für Elektromotorräder“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Da spart man sich das lästige Schraubenaufsammeln von der Strasse.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ford stellt Mustang Mach-E für Polizei in USA und Großbritannien vor
Volvo: XC40 Recharge jetzt auch mit Frontantrieb
Fiat 500: Mehr Ausstattung für den Elektro-Flitzer
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).