Simon Vogt, &Charge über Wallbox-Sharing & Ladeerlebnis steigern

Simon Vogt, &Charge über Wallbox-Sharing & Ladeerlebnis steigern

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1073397605

Gerade einmal vier Monate ist es her, dass Simon Vogt, seines Zeichens CSO und Co-Gründer von &Charge, hier im Elektroauto-News.net-Podcast zu Gast war. Dieses Mal mit im Gepäck Zahlen, Daten und Fakten zum Marktplatz für privates Wallbox-Sharing, einem der neusten Projekte von &Charge. Mit diesem reagiert das Start-Up auf den Hochlauf der E-Mobilität und will E-Auto laden dort möglich machen, wo sich Betreiber von Ladeinfrastruktur nicht hin trauen.

Mittlerweile blickt das vor zwei Jahren gegründete Start-Up auf 600 Ladestationen, welche im privaten Wallbox-Sharing zur Verfügung gestellt werden. Simon versteht es hierbei aufzuzeigen, dass es sich nicht nur um „tote“ Wallboxen handelt, welche einmal eingetragen aber nie genutzt wurden. Sondern um Ladestationen auf denen tatsächlich Bewegung / Ladevorgänge stattfinden. Spannend ist seine Aussage, dass man durch ganz Deutschland mit dem E-Auto reisen kann und hierbei nur auf das &Charge Wallbox-Sharing zurückgreifen könnte, und trotzdem nie ohne Strom dasteht.

Zudem sei es so, dass sich erste private Ladestationen aus Österreich, der Schweiz und den Niederlande im &Charge Marktplatz für privates Wallbox-Sharing eingetragen haben. Ohne, dass hierfür großartig Werbung gemacht wird. Aus den vorliegenden Zahlen lässt sich aber auch ableiten, dass die meisten Wallboxen auf dem Land eingetragen werden, meist Einfamilienhäuser, bei denen die Wallboxen für andere E-Autofahrer zur Verfügung gestellt werden. In der Stadt finden sich zwar auch einzelne Stationen. Aber eben eher vereinzelt.

Neben den Blick auf den Marktplatz für privates Wallbox-Sharing haben wir einen Blick auf die Zusammenarbeit mit Hubject riskiert. In der Praxis äußert sich die Zusammenarbeit dadurch, dass die Nutzer von &Charge künftig Informationen über Standorte von Ladestationen aktiv pflegen können. Man werde die Daten von Hubject anreichern und qualifizieren und somit garantieren, dass eine hohe Datenqualität für E-Autofahrer gewährleistet wird. Die Ergebnisse dieser Partnerschaft werden allen Unternehmen zur Verfügung stehen, die an qualitativ hochwertigen Daten zur Ladeinfrastruktur in Europa interessiert sind. Die „Angst“ vor dem E-Auto laden soll somit auch für „Neulinge“ in der E-Szene abgebaut werden.

Seinem Kern bleibt das Unternehmen natürlich dennoch treu. Denn selbst versteht sich &Charge als Plattform für Elektromobilität und belohnt Einkäufe und Aktivitäten mit freiem Strom für das eigene Elektroauto. Ohne, dass man selbst zum Geldbeutel greifen muss. Das erste „grüne“ Loyalitätsprogramm für nachhaltige Mobilität liest sich dabei nicht nur auf deren Webseite äußerst vielversprechend, sondern kam ebenso positiv in bisherigen Gesprächen mit Simon rüber.

Deren Angebot kannst du am besten selbst testen, wenn du &Charge herunterlädst und vom kostenfreien Laden profitierst. Geht übrigens ganz einfach: App herunterladen, Konto anlegen (nur Mailadresse benötigt) und als Neukunde 20 km kostenfrei laden oder als Bestandskunde weitere 10 km durch die Einladung Deiner Freunde (weitere Details auf www.and-charge.com). Einfach Mal anschauen. Und auf jeden Fall in die aktuelle Folge reinhören.

Gerne kannst du mir auch Fragen zur E-Mobilität per Mail zukommen lassen, welche dich im Alltag beschäftigen. Die Antwort darauf könnte auch für andere Hörer des Podcasts von Interesse sein. Wie immer gilt: Über Kritik, Kommentare und Co. freue ich mich natürlich. Also gerne melden, auch für die bereits erwähnten Themenvorschläge. Und über eine positive Bewertung, beim Podcast-Anbieter deiner Wahl, freue ich mich natürlich auch sehr! Danke.

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Simon Vogt, &Charge über Wallbox-Sharing & Ladeerlebnis steigern“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Na dann: gern erwähne ich in diesem Zusammenhang, daß wir (meine Gattin & ich) seit 19 Monaten den e-Golf fahren und nicht einmal Strom bezahlt haben. Immer nur Lidl/Kaufland, Hornbach, Ikea etc. Einmal Ladesäulen-Gau bei Rewe in Bad Pyrmont, aber da hat es der Schwager bezahlt (nach 2 Stunden Hin&Her mit irgendeiner dumpfen Charge-App!). Und einen Umzug gemacht, 450 km. An dieser Stelle Tank-Dank nach Gießen (Volksbank Mittelhessen). War ein schöner Sonntag mit Gucken auf Autobahn-Abseiler, die den Forst schützen wollten…
Und wie wäre es, in diesem Forum mal die positiven Erfahrungen der e-Leute untereinander zu publizieren?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Skoda testet Elektro-Lkw in der internen Logistik
Mercedes-Benz: 60 Mrd. € Zukunftsplan stellt E-Mobilität in Fokus
Polestar 3: So sieht das Elektro-Performance-SUV aus
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).