Fisker & Foxconn: E-Auto Project PEAR – 250.000 Fahrzeuge/ Jahr

Fisker & Foxconn: E-Auto Project PEAR - 250.000 Fahrzeuge/ Jahr

Copyright Abbildung(en): Fisker Inc.

Apples Auftragsfertiger Foxconn macht künftig nicht nur mit BYTON gemeinsame Sache und verhilft dem M-BYTE somit auf die Straße. Gemeinsam mit Fisker wolle man die Entwicklung eines bahnbrechenden Elektrofahrzeugs angehen, welches ein neues Segment im Bereich der Automobile begründen soll. Geplant seien 250.000 Fahrzeuge pro Jahr, ab Q4/2023.

Geführt wird die gemeinsame Kooperation unter dem Codenamen ‚Project PEAR‘ (Personal Electric Automotive Revolution). Der globale Markstart des Fahrzeugs werde ab dem Q4/2023 angestrebt (Produktionsstart). Beim gemeinsamen Fisker/ Foxconn Stromer soll es sich um das zweite Fahrzeug der Marke Fisker handeln. Dieses folgt somit nach der Einführung des Ocean SUV im Q4 2022, welcher gemeinsam mit Magna auf die Straße gebracht wird.

„Wir haben unser Unternehmen gegründet, um alle Konventionen in der Autoindustrie zu sprengen. Die Gründung von Project PEAR mit Foxconn bringt zwei gleichgesinnte und komplementäre Unternehmen zusammen, die sich beide darauf konzentrieren, neue Werte in einer traditionellen Branche zu schaffen. Wir werden ein Fahrzeug schaffen, das soziale Grenzen überschreitet und eine Kombination aus fortschrittlicher Technologie, begehrenswertem Design, Innovation und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, während wir unsere Verpflichtung erfüllen, die nachhaltigsten Fahrzeuge der Welt zu schaffen.“ – Henrik Fisker, Chairman und Chief Executive Officer von Fisker

Der Vorsitzende der Foxconn Technology Group, Young-way Liu, zeigt sich ebenso wie Fisker überzeugt von der Kooperation der beiden Unternehmen, „die gemeinsam das Potenzial der Elektrofahrzeugindustrie erschließen werden.“ Foxconn könne einen erheblichen Anteil zum Erfolg des E-Autos beitragen: „Wir verfügen über eine außergewöhnliche, vertikal integrierte globale Lieferkette und das beste Supply-Chain-Management-Team in unserer Branche. Gepaart mit unseren geballten technischen Fähigkeiten war Foxconn in den letzten 40 Jahren entscheidend für den Erfolg vieler IKT-Unternehmen und wir freuen uns darauf, diesen Erfolg mit Fisker fortzusetzen“, so Liu abschließend.

Gerade einmal 24 Monate soll es dauern, bis das zweite Fahrzeug von Fisker auf die Straße kommt. Damit würde man eigener Aussage nach, die Zeit von der Forschung und Entwicklung bis zur Produktion, um die Hälfte reduzieren. Fisker wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 mit der Produktion seines ersten Fahrzeugs, dem Elektro-SUV Ocean, beginnen. Das Interesse an dem Ocean wächst weiterhin in einem ermutigenden Tempo, mit mehr als 12.000 bezahlten Reservierungen weltweit bis zum heutigen Tag. Fisker plant, noch in diesem Jahr einen serienreifen Prototyp des Ocean vorzustellen.

Zum zweiten Fisker-Stromer hält man sich noch bedeckt. Fiskers CEO und Namensgeber ließ nur folgendes verlauten: „Nicht unähnlich der Zeit, als Isaac Newton die Kräfte der Schwerkraft erkannte, kam die Inspiration für dieses Projekt aus einigen unkonventionellen Quellen. Die Designskizze deutet die Richtung an, die wir einschlagen wollen. Angesichts des Innovationsgrades, der für dieses Fahrzeug geplant ist, beabsichtige ich jedoch, das endgültige Design bis zum letztmöglichen Moment als Überraschung zu bewahren!“

Quelle: Fisker Inc. – Pressemitteilung vom 24. Februar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Fisker & Foxconn: E-Auto Project PEAR – 250.000 Fahrzeuge/ Jahr“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Mit dem ocean hatte ich auch geliebäugelt. Leider hat er dich dann als zu niedrig für mich entpuppt. Schade

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).