Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien

Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockillustrations-Nummer: 1873092514

Evergrande Auto, die E-Auto-Sparte der mittlerweile hoch verschuldeten Evergrande Group, wolle weiterhin an den Plänen zur Produktion von Elektroautos festhalten. Trotz der nicht abstreitbaren massiven Liquiditätskrise des eigenen Mutterkonzern. Im Gegenteil der Fokus von Evergrande auf die E-Mobilitätssparte wird eher gestärkt. So wolle man bewusst auf den Ausbau des E-Geschäfts setzen und diesem Vorrang vor dem angeschlagenen Immobilienkerngeschäft einräumen.

Erst vergangene Woche konnte das Unternehmen, durch eine Zahlung in letzter Sekunde, größeren Schaden abwenden. Im Rahmen dessen erfolgte eine Ankündigung des Vorstandsvorsitzenden Hui Ka Yan, über die staatliche Medien, dass Evergrande innerhalb von 10 Jahren sein neues Elektroautounternehmen anstelle des Immobiliensektors zu seinem Hauptgeschäftsfeld machen werde. Dies führte zu einem Wachstum des Vertrauens bei den Anlegern.

Raymond Cheng, Leiter der China-Forschung bei CGS-CIMB Securities, sagte, dass die Geschäftsverlagerung angesichts der zunehmenden Unterstützung Pekings für Elektrofahrzeuge und der zunehmenden Verschärfung der Vorschriften für den aufblühenden Immobiliensektor sinnvoll sei. Während der Schritt Evergrande dabei helfen würde, die Verschuldung zu senken, indem es seinen massiven unbebauten Landbesitz schrittweise verkleinert, sagte Cheng, dass es unklar sei, wie sich dies auf die geplanten Veräußerungen des Unternehmens auswirken würde, einschließlich der Anteile an der E-Auto-Sparte.

Geplant war ursprünglich, dass Evergrande Auto innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre, in Sachen Größe und Wettbewerbsfähigkeit, die weltweit führende Elektroauto-Gruppe werden wolle. Hierzu erinnern wir uns an den August 2020, als das chinesische Unternehmen, einigen vielleicht als Eigner des Saab-Nachfolgers NEVS sowie Hauptanteilseigner des E-Auto-Start-ups Faraday Future bekannt, gleich sechs neue Elektroautomodelle seiner Marke Hengchi vorgestellt hat. Derzeit werden 14 Elektroautos unter der Marke Hengchi entwickelt, die die wichtigsten Pkw-Segmente abdecken, darunter Limousinen, Sport Utility Vehicles und Mehrzweckfahrzeuge.

Quelle: Reuters – Evergrande EV unit shares jump after chairman signals business shift

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

OK – wir fassen zusammen:

„Das mit den Immobilien ist richtig in die Hosen gegangen, jetzt konzentrieren wir uns auf ein Segment in dem an der Börse mit Phantasien immer noch viel Geld abgezockt werden kann.“

Wenn ich höre, dass Tesla inzwischen an der Börse soviel wert ist wie die nächsten 15 Autohersteller zusammen, dann kommt man an dieser Logik einfach nicht vorbei.

Also auf zum Aktienkauf von Evergrande-Auto 🙂 🙂 🙂

Tesla macht aber einfach auch viel richtig. Mir gefällt die Hülle immer noch nicht so richtig aber das innere ist unschlagbar.

Das Innere ist auch nur Standard. Aber die PR ist eine persönlich überbrachte, geschickt stets mehr versprechende Abfolge von Heilsversprechen. Diese Strategie ist genau dafür gemacht, dass schlichte Gemüter darauf hereinfallen. Und davon gibt es reichlich auf der Welt.

Evergrande sieht sich vor allen Dingen offenbar noch nicht in den gemütlichen, chinesischen Gefängnissen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Skoda testet Elektro-Lkw in der internen Logistik
Mercedes-Benz: 60 Mrd. € Zukunftsplan stellt E-Mobilität in Fokus
Polestar 3: So sieht das Elektro-Performance-SUV aus
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).