E-Autovermieter Ufodrive: SION als „ideales Auto für Carsharing in Städten“

E-Autovermieter Ufodrive: SION als "ideales Auto für Carsharing in Städten"

Copyright Abbildung(en): Sono Motors

Ufodrive versteht sich als Wachrüttler der eingefahrenen Mietwagenbranche. Statt muffiger Verbrenner setzt man auf einen einzigartigen Ansatz am Markt: komplett kontaktlos und App-basiert, nur „mass premium“-Elektroautos sowie 100%ige Kostentransparenz. 2021 sieht man als Wachstumsjahr bei Ufodrive an. Passend dazu erweitert man das eigene Fahrzeugangebot um den SION von Sono Motors.

Ungewöhnlich will das Münchner Start-Up doch selbst in den Sharing-on-Demand-Bereich einsteigen. Allerdings hat man auch dort erkannt, dass es viele spannende Firmen gibt, die die Bereitstellung von elektronischen Fahrzeugen zu ihrem Geschäftsmodell gemacht haben. Daher freue man sich mit einem Gleichgesinnten eine Kollaboration zu starten, wie Sono Motors zu verstehen gibt. Einen solchen Gleichgesinnten habe man im Luxemburger-Unternehmen Ufodrive gefunden. Derzeit bietet man dort verschiedene Elektrofahrzeuge an, wie etwa den Tesla Model S, den Jaguar I-Pace oder den Nissan Leaf. Künftig dann eben auch den Sion.

Dass UFODRIVE entschieden hat, seine Produktpalette um den Sion zu erweitern, macht die Münchner natürlich stolz, so zumindest deren Aussage. Entscheidend für die Integration des Sion in die eigene Flotte sei die Solarintegration des Fahrzeugs. Darin sehe man ein enormes Potential im Sion. Besonders weil immer mehr Kunden Autos lediglich für kurze Pendlerstrecken mieten. Bestimmte Strecken können mit der Energie der Sonne nahezu kostenlos und emissionsfrei zurückgelegt werden. Das macht den Sion für Nutzer des Services besonders attraktiv.

„UFODRIVE geht davon aus, dass der Sion das erste Solarauto sein wird, das in Serie produziert wird. Seine Auflademöglichkeiten werden es zum idealen Auto für Carsharing in Städten machen.“ – Aidan McClean, Ufodrive-Gründer und -CEO

Sono Motors COO Thomas Hausch zeigt sich begeistert von einer so vielversprechende Zusammenarbeit mit dem luxemburgischen Unternehmen: „UFODRIVE und Sono Motors haben das gleiche Ziel. Wir beide möchten saubere, erschwingliche und leicht zu teilende Mobilität anbieten – und das, für eine neue und wachsende Gruppe von Kunden: Menschen, die ihre Mobilitätsbedürfnisse über die Benutzerfreundlichkeit und den CO2-Fußabdruck, den sie hinterlassen, definieren.“ Über die Anzahl der Sions beziehungsweise wann diese in die Flotte von Ufodrive integriert werden sollen gibt es bisher von keiner der beiden Unternehmen eine Aussage.

Quelle: Sono Motors – Pressemitteilung vom 20. Januar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „E-Autovermieter Ufodrive: SION als „ideales Auto für Carsharing in Städten““ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ein Stadtauto mit einem Hochgebirge-Hintergrund zu werben…Chapeau!

Last edited 4 Monate zuvor by Tom62

Falls Carsharing kommen würde, bräuchte es ja fast keine Autos mehr.Dafür sollten sich aber diese Münchner nicht zu früh freuen, und wenigstens mal eines bauen um dieser Organisation zu übergeben.

+1
Den Wunsch haben die Jungs eh schon kürzlich indirekt geäußert.. 😉

Ein Stadtauto mit einem Hochgebirge-Hintergrund zu [be]werben … Chapeau!

Nur kein Neid: Inzwischen sollen Schnelllader ja auch in in über 1.000 m Höhe installierbar sein 🙂

Neid? Keinesfalls! Bewunderung! 😉

Klingt eher wie eine kostenlose Werbebotschaft für UFO. Nextmove ist auch eine super E-Autovermietung.

Der Sion passt hervorragend zum „Ufo“:
Bei beiden ist die reale Existenz zweifelhaft…

Und was bitte sind „elektronische Fahrzeuge“????

Diese News könnten dich auch interessieren:

GM wird Investitionen in E-Mobilität und Autonomes Fahren auf 35 Mrd. USD erhöhen
Gerüchte um Tesla Supercharger V4 mit 350 kW Ladeleistung
Kia bietet Uber-Fahrern Elektroautos zu Sonderkonditionen an
7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).