Continental über den richtigen Reifen für Elektroautos

Continental-Elektroauto-Reifen

Copyright Abbildung(en): Continental

Continental baut seinen Marktanteil im Segment der Reifen für vollelektrische Fahrzeuge weiter aus. Sechs der zehn weltweit volumenstärksten Hersteller von Elektroautos haben 2020 in der Erstausrüstung auf die hohe Technologiekompetenz des Reifenherstellers vertraut, so Continental in einer aktuellen Mitteilung. Hierzu gehören unter anderem Tesla mit seinem Model 3 und Model S sowie Volkswagen mit dem ID.3. Aber auch asiatische Hersteller, wie beispielsweise BYD, einer der größten Automobilproduzenten Chinas, setzen in der Erstausrüstung ihrer E-Autos auf Reifen von Continental.

Dies unterstreiche die Produktstrategie und Qualität der Produkte des Unternehmens im Elektromobilitätssegment, wie Andreas Schlenke, Reifenentwickler bei Continental, erklärt: „Inzwischen sind vollelektrische Modelle aus nahezu allen Pkw-Segmenten erhältlich, die Auswahl reicht vom Kabinenroller, Klein- und Mittelklassewagen über SUV bis hin zum High-Performance-Sportwagen. Für jeden Fahrzeugtyp sind individuelle Reifenkonfigurationen nötig“, so der Reifenentwickler. „Entsprechend gibt es nicht den einen Reifen für alle vollelektrischen Fahrzeuge“.

Der Hersteller arbeite deshalb bereits seit mehr als einem Jahrzehnt daran, sein Portfolio so weiterzuentwickeln, dass seine Reifen die Anforderungen aller E-Fahrzeuge erfüllen und gleichzeitig in der Lage sind, auch die Emissionen von Verbrennerfahrzeugen nachhaltig zu senken. „Inzwischen ist nahezu unser gesamtes Portfolio für alle Antriebsarten optimiert und die Mehrzahl unserer Produkte sind auf Elektroautos zu finden“, so Schlenke. Für Elektroautos, die nicht bereits ab Werk mit Continental Reifen ausgestattet sind, hat der Hersteller inzwischen für nahezu jedes Modell Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen im Portfolio.

Rollwiderstandsoptimierte Reifen bringen zusätzliche Reichweite

Nach Untersuchungen von Continental sind die Reifen für bis zu 20 Prozent des Gesamtwiderstandes eines Fahrzeugs verantwortlich. Entsprechend können Kunden durch rollwiderstandsoptimierte Reifen zusätzliche Reichweite gewinnen. Für Elektroautos, bei denen effizientes Fahren im Vordergrund steht, ist ein niedriger Rollwiderstand entsprechend besonders nachgefragt.

In diesem Fall setzen viele Hersteller auf den EcoContact 6, bei dem Continental die Green Chili 2.0 Gummimischung einsetzt. Die spezielle Mischung aus Naturkautschuk und anderen Bestandteilen zeige dem Hersteller zufolge ein verbessertes Verhalten bei mechanischer Verformung. Dies führe zu einem geringeren Rollwiderstand und somit zu einem niedrigeren Energieverbrauch. Bei der Entwicklung des EcoContact 6 habe Continental so den Rollwiderstand um 15 Prozent gegenüber dem Vorgänger senken können.

Continental-Elektroauto-Reifen-Reichweite
Continental

Anbieter von mittel- und hochpreisigen Fahrzeugen stellen andere Ansprüche an die Reifenwahl. Hier spielen Handling, Lenkpräzision und Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten eine größere Rolle. So entschieden sich entsprechende Hersteller für Reifen aus der PremiumContact oder SportContact Serie, teilt der Reifenhersteller mit. Der PremiumContact 6 biete einen Mittelweg zwischen Effizienz, Sportlichkeit und Komfort. Beim SportContact 6 handle es sich um einen Reifen für das Höchstleistungssegment mit Fokus auf Handling und Lenkpräzision. Durch seine Stabilität und Bremsleistung ist er auf Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten ausgelegt.

Die Entwicklung von Reifen bewegt sich immer in einem technischen Zielkonflikt“, erklärt Schlenke. „Ein großer Rollwiderstand kann beispielsweise höhere Sicherheit bringen, aber auch zu höherem Energieverbrauch führen. Das Können unserer Ingenieure besteht darin, beide Dimensionen gleichzeitig zu verbessern.“

Aufgrund des nicht mehr vorhandenen Motorengeräusches legen Elektroautofahrer zudem einen größeren Wert auf niedrige Abrollgeräusche. Hochpreisige Fahrzeuge mit Anspruch auf besonderen Komfort greifen bei der Reifenwahl deshalb zusätzlich auf die ContiSilent Technologie zurück. Eine spezielle Schaumschicht fange die Vibrationen der Straße ein und reduziere so die Übertragung von Geräuschen in den Innenraum. Dies ist bei Elektroautos besonders entscheidend, da die Motorgeräusche weitestgehend entfallen.

Quelle: Continental – Pressemitteilung vom 07.06.2021

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Continental über den richtigen Reifen für Elektroautos“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Porsche setzt voll auf Power-Akkus
Volvo Cars und Northvolt gemeinsame Batterieentwicklung und -produktion
Faraday Future skizziert seine globale Fertigungsstrategie
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).