Cadillac LYRIQ nach zehn Minuten ausverkauft

Cadillac LYRIQ in zehn Minuten ausverkauft

Copyright Abbildung(en): Cadillac

General Motors-Vize gab zu verstehen: „Unsere Zukunft ist elektrisch“. Dies gilt nicht nur für General Motors selbst, sondern auch für deren Luxusmarke Cadillac. Aus diesem Grund gibt man auch mehr Strom, wenn es um die Markteinführung des LYRIQ geht. Der E-SUV kann seit September 2021 bestellt werden und wird in der ersten Hälfte 2022 in Auslieferung gehen. Rory Harvey, Vizepräsident von Cadillac äußerte sich zum Vorverkaufsstart und gibt zu verstehen, dass „die Cadillac LYRIQ Debut Edition 2023 in etwas mehr als zehn Minuten ausverkauft“ war.

„Die erste Reaktion auf den LYRIQ war außergewöhnlich. Seit der Enthüllung des Showcars im vergangenen Jahr haben mehr als 200.000 Menschen ihr Interesse bekundet, mehr über das Fahrzeug und unsere elektrische Zukunft zu erfahren. Der Beginn der Reservierungen für die 2023 Cadillac LYRIQ Debut Edition stellt nur den Anfang von Cadillacs Reise zu einer branchenführenden, rein elektrisch betriebenen Luxusmarke dar. Während die Reservierungen für die Cadillac LYRIQ Debut Edition 2023 bereits voll sind, werden ab Sommer 2022 weitere Fahrzeuge über das Cadillac-Händlernetz bestellbar sein“, so Rory Harvey, Vizepräsident Cadillac Global weiter.

Dass der Ausverkauf der Debüt-Variante nicht mit sämtlichen Stromern gleichzusetzen ist klar, zeigt aber ganz deutlich das Interesse an dem E-Auto von Cadillac. Zur Erinnerung, der LYRIQ wird zu einem Basispreis von knapp 60.000 US-Dollar angeboten. Das Auto verfügt über eine 100-kWh-Batterie, die bis zu 340 PS auf die Hinterräder überträgt und für eine Reichweite von mehr als 480 km gut ist. Der Elektro-SUV soll in gerade einmal 10 Minuten Energie für über 120 km nachladen können. Grundsätzlich sei eine maximale Ladeleistung von 190 kW möglich. Für das Aufladen zu Hause bietet LYRIQ ein in diesem Segment führendes 19,2-kW-Lademodul an, mit dem sich die Reichweite pro Ladestunde um bis zu 80 km erhöhen lässt.

Genaue Zahlen der Cadillac LYRIQ Debut Edition 2023, welcher reserviert werden konnten, wurden bisher nicht kommuniziert. Fest steht lediglich, dass das E-Auto für 100 US-Dollar reserviert werden konnte. Nun gilt es abzuwarten, wie der Stromer ankommt, wenn er ab nächstem Jahr wohl auch in anderen Varianten angeboten wird.

Quelle: Cadillac – Pressemitteilung

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Cadillac LYRIQ nach zehn Minuten ausverkauft“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Super PR Abteilung – leider fehlen die relevanten Fakten:
wie viele Fahrzeuge beinhaltet diese erste Charge?
10?
100?
1000?
Time will tell 🙂

Habe ich mir auch gedacht. Aber GM ist ein Dino auf dem absteigenden Ast und das muss man diese PR Tricks ziehen, um seinen ruinierten Ruf wieder gerade zu rücken. Wenn der Pickup Wahn in den USA nicht so verbreitet wäre, gäbe es die schon länger nicht mehr. GM ist eine toxische Bad Company, mit zu viel Nähe zur Petro Industrie. Siehe EV 1 Skandal.

Last edited 1 Monat zuvor by Stefan

Gut, bei $100 ist ne Reservierung eher unverbindlich zu betrachten, also so wie bei Tesla. Von daher würden die Zahlen jetzt auch nicht größeren Erkenntnisgewinn bringen. Aber eins ist klar, man sollte die Dinos nicht unterschätzen. Ich denke, GM wird durchaus interessante Produkte bringen und sie sind in schlauen strategischen Partnerschaften mit LG Chem für Amerika und CATL für China. Sie werden Ford nicht den BEV-Markt überlassen. Und sie werden sich auch im Elektrozeitalter als Platzhirsche im amerikanischen Markt behaupten.

😉

Diese News könnten dich auch interessieren:

Sono Motors zieht es an die Börse
Ford Mach-E GT: Der zügellose Mustang – Unsere Eindrücke
Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).