BMWs bisher größte Auftrag in Europa: Deloitte bestellt weitere 140 Mini Electric

BMWs bisher größter Auftrag in Europa: Deloitte bestellt weitere 140 Mini Electric

Copyright Abbildung(en): BMW Group

Immer mehr junge Leute entscheiden sich für einen elektrischen Firmenwagen: Allein bei Deloitte seien es laut aktueller Pressemitteilung rund 26 Prozent der Mitarbeiter. Um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, hat Deloitte nun 140 elektrische Mini bestellt. Dies sei nach Zahlen von BMW der bisher größte Auftrag in Europa.

Mit einer zusätzlichen Ladeinfrastruktur will Deloitte zur Klimaneutralität maßgeblich beitragen. Bereits im August letzten Jahres hat Deloitte die ersten 100 MINI Cooper SE in seine Flotte aufgenommen. Jetzt gibt das Unternehmen bekannt, dass sie ihre E-Flotte um 140 neue MINI Cooper SE erweitert werden soll. Damit verfüge die Flotte von Deloitte  nun über 240 elektrisch betriebene Mini. Besonders beliebt bei neuen Mitarbeitern seien jene mit den auffälligen grünen Rückspiegeln in Deloitte-Farbe.

„All unsere Investitionen in nachhaltige Mobilität sind Teil des Ziels von Deloitte, bis 2030 CO2-neutral zu sein. Da unsere Flotte 70 Prozent unseres CO2-Fußabdrucks ausmacht, bringt uns jeder kleine und große Schritt näher zu einer CO2-Neutralität. Deshalb haben wir 2017 ein neues Mobilitätsprogramm auf den Weg gebracht. Wir arbeiten auch seit vielen Jahren erfolgreich mit Mini zusammen, und ich freue mich, dass wir gemeinsam mit ihnen die Begeisterung für zukunftsorientierte Autos bei Deloitte steigern“, so Piet Vandendriessche, CEO von Deloitte Belgien.

Die zunehmende Beliebtheit von elektrifizierten Fahrzeugen bei Deloitte gehe Hand in Hand mit der steigenden Nachfrage nach Hybridfahrzeugen des Unternehmens. Seit Juni 2021 machen die elektrifizierten Autos und Hybridfahrzeuge zusammen 88 Prozent aller bei Deloitte bestellten Firmenwagen aus. Dies zeige deutlich, dass die Mitarbeiter nachhaltige Alternativen zu herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor bevorzugen. Neben dem Kauf investiert Deloitte nach eigenen Angaben ebenso weiter in seine Infrastruktur für die Fahrzeuge. Beispielsweise verfügt die belgische Niederlassung deshalb derzeit über 540 Ladestationen für elektrische- und Plug-in-Hybridfahrzeuge.

Weiter sagt Vandendriessche: „Die Tatsache, dass sich heute jeder vierte neue Mitarbeiter für ein solches Fahrzeug entscheidet, gibt mir volles Vertrauen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, Deloitte zu einem Pionier in Sachen nachhaltiger Mobilität zu machen“. Insgesamt hat der Dienstleister seit Juni dieses Jahres insgesamt 540 neue MINIs bestellt.

Quelle: BMW Group – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „BMWs bisher größter Auftrag in Europa: Deloitte bestellt weitere 140 Mini Electric“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Durchbruch bei den BEVs ist ja nun sicher. Auch mein Arbeitgeber hat sich entschieden: Es dürfen nur noch reine BEVs als Dienstwagen angeschafft werden. Ich denke, das setzt sich auch sonst in den nächsten 2-4 Jahren durch. Unsere Dienstwagenberechtigten fahren im Schnitt 30.000 km/ Jahr. Wo ein Wille ist, ist ein Weg.

interessant find ich dass die 140 Minis die der Größte Auftrag für Mini sind.

nun ja… klingt jetzt irgendwie nicht so viel…

es bleibt spannend

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lightyear validiert Technologie für Langstrecken-Solarauto
Daimler Truck geht strategische Partnerschaft mit Maschinenbauer Manz ein
Globale Autohersteller untergraben das 1,5°C Klimaziel

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).