BMW-3er-5er-Plug-in-Hybrid

Copyright Abbildung(en): BMW

BMW führt im März neue Plug-in-Einstiegsmodelle für 3er und 5er Reihe ein

BMW hat die neuen Plug-in-Hybrid-Einstiegsmodelle der 3er und der 5er Reihe vorgestellt. Beide Baureihen werden von März 2021 an um jeweils zwei weitere Modelle mit elektrifiziertem Antrieb ergänzt. In den neuen Modellvarianten der BMW 3er Limousine (ab 47.450 Euro) und des BMW 3er Touring (ab 49.000 Euro) sowie der BMW 5er Limousine (ab 53.700 Euro) und des BMW 5er Touring (ab 55.900 Euro) kommt die vierte Generation der BMW eDrive Technologie zum Einsatz.

Die BMW Group setzt damit ihre Modelloffensive im Bereich der Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb konsequent fort. Bereits heute ist klar zu erkennen, dass sich die Elektromobilität für das Unternehmen mehr und mehr zu einem wesentlichen Treiber für nachhaltiges Wachstum entwickelt. Für das Geschäftsjahr 2021 strebt die BMW Group eine Steigerung des Absatzes von Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb um rund 50 Prozent gegenüber dem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2020 an.

In der BMW 3er Reihe stehen künftig vier Plug-in-Hybrid-Modelle zur Auswahl, von denen drei optional auch mit BMW xDrive erhältlich sind. Die BMW 5er Reihe umfasst dann fünf Modelle, die charakteristische Sportlichkeit, Alltags- und Reisetauglichkeit mit der Möglichkeit des lokal emissionsfreien Fahrens kombinieren, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung. Drei von ihnen verfügen serienmäßig beziehungsweise optional über den intelligenten Allradantrieb.

Insgesamt bietet die BMW Group von März 2021 an 15 Modelle der Marke BMW und ein Modell von MINI mit Plug-in-Hybrid-Antrieb an. Die aktuelle Erweiterung des Angebots stellt den nächsten logischen Schritt auf dem Weg zu einem Modellprogramm dar, das bis zum Jahr 2023 bereits 25 elektrifizierte Fahrzeuge umfassen soll.

BMW-3er-5er-Plug-in-Hybrid-Touring

Das modellspezifische Plug-in-Hybrid-System der neuen Einstiegsvarianten besteht aus einem 2 Liter großen Vierzylinder-Ottomotor mit 120 kW / 163 PS und einem Elektromotor. Gemeinsam erzeugen sie eine Systemleistung von 150 kW / 204 PS. Das intelligent gesteuerte Zusammenwirken von Verbrennungs- und Elektromotor sorge BMW zufolge für eine hybrid-spezifische Ausprägung der markentypischen Fahrfreude und für herausragende Effizienz. Die beiden Motoren übertragen ihr Antriebsmoment über das 8-Gang Steptronic Getriebe an die Hinterräder beziehungsweise mithilfe des Systems xDrive bedarfsgerecht an alle vier Räder. Neben der Systemleistung von 150 kW / 204 PS führen die spontane Kraftentfaltung des Plug-in-Hybrid-Antriebs und das maximale Systemdrehmoment von 350 Nm zu einem temperamentvollen Spurtvermögen und zu sportlichen Fahreigenschaften.

Die neue BMW 320e Limousine beschleunigt in 7,6 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Die entsprechenden Werte für den neuen BMW 320e Touring belaufen sich auf 7,9 Sekunden und 220 km/h, für den neuen BMW 320e xDrive Touring betragen sie 8,2 Sekunden und 219 km/h. Mit der neuen BMW 520e Limousine gelingt der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 7,9 Sekunden, ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Der neue BMW 520e Touring absolviert den Standardsprint in 8,2 Sekunden und kommt auf ein Höchsttempo von 218 km/h. Im rein elektrischen Fahrmodus können die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle beider Baureihen eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen.

Förderfähig mit Umweltbonus dank ausreichend elektrischer Reichweiten

Aufgrund der vorbildlichen Effizienz ihres Elektromotors und der hohen Speicherkapazität ihrer Batterie bieten die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle gute Voraussetzungen, um einen Großteil des Alltagsverkehrs wie zum Beispiel das Pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsplatz mit reinem E-Antrieb und damit lokal emissionsfrei zu absolvieren. Die auf der Basis jüngster Batteriezellen-Technologie entwickelten und von der BMW Group gefertigten Lithium-Ionen-Speicher bieten einen Brutto-Energiegehalt von 12 kWh und eine Kapazität von 34 Ah. Die Werte für die elektrische Reichweite gemäß Testzyklus WLTP belaufen sich auf 48 bis 57 Kilometer für die neue BMW 320e Limousine, auf 46 bis 54 Kilometer für den neuen BMW 320e Touring und auf 41 bis 51 Kilometer für den neuen BMW 320e xDrive Touring sowie auf 46 bis 55 Kilometer für die neue BMW 520e Limousine und auf 45 bis 51 Kilometer für den neuen BMW 520e Touring.

Während der Fahrt wird der Hochvoltspeicher mittels Rückgewinnung von Bremsenergie auch wieder aufgeladen. Er kann darüber hinaus mit zwei serienmäßigen Ladekabeln sowohl an herkömmlichen Haushaltssteckdosen als auch an einer Wallbox sowie an öffentlichen Ladestationen mit Energie versorgt werden. Bei einer maximalen Ladeleistung von 3,7 kW lässt sich der Akku innerhalb von 2,6 Stunden von 0 auf 80 Prozent und in 3,6 Stunden von null auf 100 Prozent seiner Gesamtkapazität aufladen.

Aufgrund ihrer hohen Reichweiten und ihrer geringen CO2-Emissionen im Messzyklus WLTP entsprechen die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle der BMW 3er und BMW 5er Reihe den Kriterien, die im deutschen Elektromobilitätsgesetz für die Kennzeichnung als E-Fahrzeug und die damit verbundenen Sonderrechte im öffentlichen Straßenverkehr festgelegt sind. Damit unterliegen sie auch einer um 50 Prozent reduzierten Dienstwagenbesteuerung. In Deutschland erfüllen die neuen Modelle außerdem die Voraussetzungen für eine kombinierte Förderung im Rahmen des Umweltbonus von in Summe 6750 Euro für die BMW 320e Varianten und 5625 Euro für die BMW 520e Versionen.

Digitale Services unterstützen lokal emissionsfreies Fahren

Das BMW Live Cockpit Plus einschließlich Connected Package Professional, das bei den neuen Plug-in-Hybrid-Modellen zur Serienausstattung gehört, bietet die Voraussetzungen zur Nutzung zahlreicher, zum Teil speziell für die Elektromobilität konzipierter digitaler Services. Mit BMW eDrive Zone und BMW Points erhalten die Fahrer von Plug-in-Hybrid-Modellen von BMW optimierte Möglichkeiten und zusätzliche Anreize, das Potenzial der lokal emissionsfreien Mobilität besonders intensiv zu nutzen und so zu einer Reduzierung von CO2-Ausstoß und Geräuschemissionen in innerstädtischen Bereichen beizutragen. Sobald das Fahrzeug in einen mittels Geo-Fencing über GPS als eDrive Zone erkannten innerstädtischen Kernbereich einfährt, aktiviert die Steuerung des Plug-in-Hybrid-Antriebs automatisch den rein elektrischen Betriebsmodus. Zu den eDrive Zones gehören neben den offiziellen städtischen Umweltzonen in Deutschland auch City-Bereiche in zahlreichen weiteren europäischen Ländern. Insgesamt ist der Service BMW eDrive Zone bereits in mehr als 80 europäischen Städten nutzbar.

Die Erhöhung der elektrischen Fahranteile trägt nicht nur zur Optimierung der Effizienz und der Reduzierung von Emissionen bei, sondern auch zur Verringerung der Betriebskosten für den Kunden. Dies gilt insbesondere für den Stadtverkehr, in dem der Elektroantrieb durchgängig einen höheren Wirkungsgrad erreicht als ein Benzin- oder Dieselantrieb.

Belohnt wird das lokal emissionsfreie Fahren zudem mit BMW Points, dem weltweit ersten Prämienprogramm für Fahrer von Plug-in-Hybrid-Modellen. Für jeden rein elektrisch zurückgelegten Kilometer wird dem Fahrer ein Punkt gutgeschrieben. Innerhalb von als BMW eDrive Zone definierten Bereichen wird die Nutzung des rein elektrischen Fahrmodus sogar mit der doppelten Punktzahl prämiert. Die gesammelten Punkte können anschließend in ein Guthaben umgewandelt werden, das sich beim Aufladen der Batterie an öffentlichen Ladestationen von BMW Charging einlösen lässt. Die Services BMW eDrive Zones und BMW Points gehören auch bei den neuen Plug-in-Hybrid-Modellen der neuen BMW 3er und der neuen BMW 5er Reihe zur Serienausstattung.

Uneingeschränkte Alltags- und Reisetauglichkeit, umfangreiche Serienausstattung

Der Hochvoltspeicher aller Plug-in-Hybrid-Modelle der neuen BMW 3er und neuen BMW 5er Reihe ist Platz sparend unterhalb der Fondsitzbank angeordnet. Dadurch steht das Gepäckraumvolumen der Limousinen und Touring Modelle nahezu uneingeschränkt zur Verfügung.

Serienmäßig sind auch die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle der BMW 3er und der BMW 5er Reihe mit einem aktiven Fußgängerschutz ausgestattet. Im rein elektrischen Fahrmodus wird bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h über ein Außenlautsprechersystem ein unverwechselbarer, speziell für elektrifizierte BMW Modelle kreierter Sound generiert, der andere Verkehrsteilnehmer auf das sich nähernde Fahrzeug aufmerksam macht, ohne den Akustik-Komfort der Insassen zu beeinträchtigen.

Die sportliche Charakteristik der neuen Plug-in-Hybrid-Modelle wird durch eine modellspezifische Abstimmung und eine gezielte Übertragung des Antriebssounds über das Audiosystem in den Innenraum, eine direkte und zugleich präzise Fahrpedal-Kennlinie und ein spezifisches Schaltprogramm des 8-Gang Steptronic Getriebes einschließlich Bremsrückschaltungen unterstrichen.

Darüber hinaus umfasst die Serienausstattung eine Klimaautomatik mit erweiterten Umfängen (BMW 520e Limousine, BMW 520e Touring) beziehungsweise eine Klimaautomatik (BMW 320e Limousine, BMW 320e Touring) und eine Standklimatisierung. Durch Aufheizen oder Abkühlen kann der Innenraum des Fahrzeugs jeweils bedarfsgerecht temperiert werden. Mittels Vorkonditionierung wird so auch bei einem geringen Ladezustand der Batterie bereits vor Beginn der Fahrt eine angenehme Temperatur erzeugt. Die Vorkonditionierung des Innenraums lässt sich mithilfe der My BMW App auch aus der Ferne per Smartphone aktivieren.

Quelle: BMW – Pressemitteilung vom 27.01.2021

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „BMW führt im März neue Plug-in-Einstiegsmodelle für 3er und 5er Reihe ein“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

… Neben der Systemleistung von 150 kW / 204 PS führen die spontane Kraftentfaltung des Plug-in-Hybrid-Antriebs und das maximale Systemdrehmoment von 350 Nm zu einem temperamentvollen Spurtvermögen und zu sportlichen Fahreigenschaften. …
Und an der Ampel wird er von einem popeligen ID.3 oder Kona weggeputzt.

Nach dem Dieselbetrug folgt nun der PlugIn-Betrug. Und unser Staat schaut wieder mal zu und veschenkt sogar noch Steuererleichterungen.
BRAVO

Nach dem Dieselbetrug folgt nun der PlugIn-Betrug.

Ja – ich schrieb schon Anfang d.J in diesem Forum, dass sich dieser ganze PlugIn-Verbrauchs- und CO2-Schwindel noch zum Nachfolger des Dieselbetrugs auswachsen könnte!

Und unser Staat schaut wieder mal zu und veschenkt sogar noch Steuererleichterungen.

Ja, leider! … Die diesjährige Bundestagswahl bietet zumindest eine verstärkte Chance, darauf noch Einfluß zu nehmen … Wahlprüfstein 😉

was sind denn das für WLTP Angaben??? “ BMW 320e Touring und auf 41 bis 51 Kilometer“ ich dachte beim Plug-in-Hybrid sind mind. 50km vorgeschrieben aber bei diesen Fahrzeugen kann das sogar unterschritten werden ist das rechtlich überhaupt erlaubt????

Eine Farce auf Rädern…

Bitte überlegt euch etwas für das Lademanagement zwischen PHEV und BEV. Die Anzahl der Ladestationen, vor allem Schnellladestationen in Österreich, ist bescheiden. Wenn jetzt PHEV diese blockieren wird es für BEV eng. Ein Vorrangsystem für BEV wäre angebracht, die brauchen nämlich auf jeden Fall den Strom. Bin übrigens kein PHEV – Fan.

Da liesst man spannendes über chinesische Fahrzeuge. Und dann ein Text über einen BMW. Veraltet, peinlich und hässlich. Bye bye BMW.

„The Power of choice“, heißt für mich, einen großen Bogen um diese Marke zu machen.

Schon wieder PHEV,s bei BMW.Die wollens einfach nicht verstehen.
Wenn da nicht sehr bald sehr viel passiert mit einer konkurrenzfähigen BEV Flotte sind die in ein paar Jahren weg vom Fenster

Diese News könnten dich auch interessieren:

BMW setzt in der Produktion auf regional und vor Ort erzeugten Ökostrom
Sportwagen-Technik für Brennstoffzellen-Lkw?
Mercedes-Benz: elektrische C-Klasse-Limousine frühestens 2024
8
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).