Autovermieter E.Leclerc nimmt 2021 noch 4.000 E-Autos in eigene Flotte auf

Autovermieter E.LECLERC nimmt 2021 noch 4.000 E-Autos in eigene Flotte auf

Copyright Abbildung(en): Dacia

Klotzen statt kleckern heißt es derzeit in Frankreich. Genauer gesagt bei der Renault Gruppe, welche Ende November 2020 ankündigt, dass man bereits im März 2021 auf einen Schlag 3.000 Dacia Spring Electric auf die Straße bringen wird. Der erste Dacia Spring wurde nun, vier Monate nach Ankündigung der Partnerschaft, ausgeliefert 2.999 weitere sollen bis Sommer dieses Jahres folgen.

Zudem wolle man auch 1.000 Renault ZOE an den französischen Autovermieter E.Leclerc ausliefern. Der offizielle Startschuss fiel am 30. März im E.Leclerc-Center in Orly in Anwesenheit von Groupe Renault CEO Luca de Meo. Künftig steht der neue Dacia Stromer in den landesweit 510 E.Leclerc-Stationen als Mietwagen in der sogenannten Business-Version zur Verfügung.  Bereits seit 2010 arbeiten E.Leclerc und die Renault Gruppe an einem Programm zum Ausbau der Elektromobilität. Als Unterzeichner der vom französischen Verkehrsministerium geförderten Charta „100.000 Ladepunkte” hatte E.Leclerc bereits im Oktober 2019 angekündigt, seine elektrische Vermiet-Flotte bis 2025 auf bis zu 10.000 Fahrzeuge zu erweitern.

Bis Jahresmitte sollen rund 3.000 Dacia Spring in der Business-Version bei E.Leclerc verfügbar sein. Darüber hinaus werden auch 1.000 Renault ZOE ausgeliefert. Somit sind dann Mitte 2021 bereits 40% des selbst gesteckten Ziels zur Elektrifizierung der Flotte erreicht.

„Ich freue mich sehr, dass unsere Partnerschaft mit dem Dacia Spring und dem Renault Zoe in den E.Leclerc-Stationen neuen Schwung erhält. Damit tragen wir dazu bei, Elektromobilität möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Ich bin überzeugt, dass sich die Mobilität von morgen in einem Ökosystem mit nützlichen, konkreten und praktischen Partnerschaften wie dieser entwickeln wird.“ – Luca de Meo, CEO der Groupe Renault

In Deutschland wird die jetzt in Frankreich als Mietwagen gestartete Business-Version bereits vor der offiziellen Markteinführung im Herbst für Kunden-Probefahrten bei teilnehmenden Dacia Partnern in Deutschland zur Verfügung stehen. Markteinführung in Deutschland ist im Herbst 2021. Dabei wird der elektrische City-SUV in der Einstiegsversion „Comfort” bereits ab 20.490 Euro erhältlich sein. Abzüglich 9.570 Euro Dacia Umweltbonus startet der Dacia Spring damit bei nur 10.920 Euro und ist das erschwinglichste Elektroauto auf dem deutschen Markt. Die zum Marktstart in Deutschland angebotene und bereits jetzt vorbestellbare Ausstattungsvariante „Comfort Plus” wird 21.790 Euro kosten.

Quelle: Dacia – Pressemitteilung vom 06. April 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Autovermieter E.Leclerc nimmt 2021 noch 4.000 E-Autos in eigene Flotte auf“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das war, glaube ich, die Enttäuschung des Jahres. Ein Auto in ziemlich exakt dem Format das e-up mit höherem Verbrauch und kleinerem Akku zum gleichen Preis – und dann noch als Dacia.

Das war … die Enttäuschung des Jahres.

Gaaanz richtig – fragt sich nur, warum und für wen eigentlich!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Lucid Air: 837 km praxisnahe Reichweite mit einer Akku-Ladung
VW-Partner Gotion erhöht Kapazitätsziel für Batterieproduktion auf 300 GWh
„Wasserstoff als wichtige Option“: BMW treibt die Brennstoffzellen-Technologie entschieden voran
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).