Aston Martin will ab 2025 Elektroautos fertigen

Aston Martin will ab 2025 Elektroautos fertigen

Copyright Abbildung(en): dimcars / Shutterstock.com

Die britische Traditionsmarke Aston Martin ist mitten in einem Prozess der Neuorientierung. Anfang 2020 investierte ein Konsortium um den kanadischen Milliardär und Geschäftsmann Lawrence Stroll umgerechnet gut 210 Millionen Euro und übernahm 16,7 Prozent der Unternehmensanteile. Stroll, der auch in der Formel 1 aktiv ist und mit Aston Martin in diesem Jahr in die Rennserie zurückkehren will, sprach mit der Financial Times über die Elektrifizierungspläne des Autoherstellers.

Demnach will Aston Martin in seinen Werken in Großbritannien ab 2025 zwei rein elektrische Modelle fertigen: Einen SUV und einen Sportwagen. Bereits zuvor wolle die Marke Hybridantriebe in ihr Portfolio aufnehmen. Der SUV DBX soll gegen Jahresende als Hybridmodell angeboten werden. Weitere Angaben etwa zur Technik machte Stroll jedoch nicht. Weitere Hybridmodelle sollen ab 2023 folgen. Vollelektrische Sportwagen sollen der Financial Times zufolge auf Basis aktueller Verbrenner-Modelle wie DB11 und Vantage entstehen. Design und Namen der neuen Elektro-Modelle seien allerdings noch mitten im Findungsprozess.

Im Vergleich zu den Mitbewerbern in seinem Segment wie etwa Ferrari, Lamborghini, McLaren und Bentley sieht Stroll Aston Martin im Vorteil: „Wir sind weit vor unsere Konkurrenten, und zwar wegen unserer Partnerschaft mit Mercedes“, sagte er.

Ende Oktober 2020 hatte Mercedes-Benz angekündigt, seine 2013 gestartete Beteiligung an Aston Martin zu erhöhen und den Luxushersteller mit Hybrid- und Elektroantrieben zu beliefern. Der Anteil der Schwaben am britischen Hersteller habe sich infolgedessen von fünf auf 20 Prozent erhöht. Kurz vor der Vertiefung der Partnerschaft war mit Tobias Moers der damalige Chef der Mercedes-Tochter AMG als CEO zu Aston Martin gewechselt. Stroll deutete an, dass die Briten von Mercedes-Benz auch mit Batterien beliefert werden könnten.

Quelle: Electrive – Aston Martin plant zwei E-Modelle bis 2025 / Ecomento – Aston Martin mit E-Auto-Plänen „weit vor unseren Konkurrenten“

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Aston Martin will ab 2025 Elektroautos fertigen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ja und was ist mit dem Aston Martin den James Bond 007 Anfang Okt. diesen Jahres im neuen Bond Film fährt? Der soll laut einigen Pressemitteilungen voll elektrisch fahren? Wohl ein Sondermodell nur für den Film gebaut?

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).